Panorama Essen Trinken

Pullman_Hotel_Honigschleudern_21_07_2016

Profi-Imker Gregor Köppen, Pullman-Hoteldirektor Henk J. van Oostrum und Bienensachverständiger des Kölner Imkervereins Alois Steines

Honigschleudern 2016 im Pullman-Hotel in Köln

Köln | Der Hoteldirektor des Pullman-Hotels in Köln, Henk J. van Oostrum hat heute Kinder aus dem Bethanien Kinder- und Jugenddorf und der Kölner Theodor-Heuss-Realschule zum Schleudern des ersten Honigs der Saison 2016 eingeladen.

Auf dem Dach des Hotels sind seit 2011 vier Bienenvölker beheimatet. Gemeinsam mit seinem Team und dem Profi-Imker Gregor Köppen leistet der Hoteldirektor mit dem Projekt einen Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Tierart. „Ich bin mindestens genauso stolz wie der Imker selber. Denn man leistet einen wichtigen Beitrag für die Natur“, so der Hoteldirektor van Oostrum.

Mit dem Bienenprojekt will der Hoteldirektor auch Kinder auf das Thema aufmerksam machen und hat, in Kooperation mit der Kölner Theodor-Heuss-Realschule, die Schüler zum Honigschleudern in das Pullman-Hotel eingeladen. Vor dem Schleudern hat der Imker die Waben zunächst aus den Bienenstöcken entfernt. Anschließend wurden diese in der Hotelküche gemeinsam mit den Kindern „entdeckelt“, indem die oberste Schicht der Wabe entfernt wurde. Zum Schluss wurden die Waben dann in die Schleuder gestellt, aus der am Ende der flüssige Honig abgefüllt werden konnte.

Der Blütenhonig mit Namen "Altstädter" aus eigener Herstellung wird vom Hotel selbst verwendet. Der Honig ist Teil des Frühstückbuffets, wird als Geschenk für Gäste und in der Küche eingesetzt. Auch ein Cocktail, namens „women essence“ wurde extra für den hauseigenen Honig kreiert. Im letzten Jahr brachten die Bienen einen Ertrag von knapp 43 Kilogramm Honig. Der Hoteldirektor van Oostrum zeigt sich für diese Saison zuversichtlich: „Wir hoffen auf 45 Kilogramm.“

Zurück zur Rubrik Essen Trinken

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Essen Trinken

Vodka_Ministerium_24217

Köln | Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt vor dem Verzehr von „Diamond Vodka“. Untersuchungen hätten ergeben, dass der Wodka den erlaubten Grenzwert für den Methanol-Gehalt um das 400-fache überschreite. Eine Methanol-Vergiftung könne zur Erblindung führen oder sogar tödlich wirken, warnt das Ministerium.

ei111

Berlin | Durch den Ausbruch der Vogelgrippe werden zunächst keine Freilandeier aus Norddeutschland mehr verkauft. Wegen der seit Wochen geltenden Stallpflicht für Geflügel dürfen produzierte Eier nicht mehr als Freilandeier verkauft werden. "Die Eier stammen von den gleichen Tieren, aus den gleichen Ställen, sie erhalten das gleiche Futter wie vorher auch, allein der Auslauf fehlt", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD).

Wiesbaden | Im Jahr 2016 setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager insgesamt rund 95,8 Millionen Hektoliter Bier ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag weiter mitteilte, stieg damit der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahr nur leicht (+0,1 Prozent). Während der Inlandsabsatz zurückging und die Exporte in EU-Länder stagnierten, ist der Bierexport in Drittländer gegenüber 2015 deutlich gestiegen.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets