Panorama Panorama Deutschland

Drei mutmaßliche türkische Agenten in Deutschland festgenommen

Karlsruhe | Die Bundesanwaltschaft hat drei mutmaßliche türkische Agenten festnehmen lassen: Zwei der Männer wurden am Flughafen Frankfurt am Main, der dritte an seinem Wohnort in Nordrhein-Westfalen gefasst, teilte der Generalbundesanwalt am Donnerstag mit. Die Beschuldigten seien dringend verdächtig, für einen türkischen Nachrichtendienst gearbeitet zu haben. Einer der Männer soll die beiden anderen bei ihrer Arbeit angeleitet haben.

In seinem Auftrag sollen sie Informationen über in Deutschland lebende Landsleute und hiesige Organisationsstrukturen gesammelt und an diesen weitergegeben haben. Die Beschuldigten wurden dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Berlin | Eine knappe Mehrheit der Bundesbürger hält den Vorschlag von Bundesinnenminister Thomas de Maiziére für richtig, Abschiebezentren für abgelehnte Asylbewerber zu schaffen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für das Nachrichtenmagazin "Focus". Demnach sind 51 Prozent der Deutschen dafür, 37 Prozent halten die Einrichtung für falsch.

fluechtlinge_22092015c

Berlin | Zwischen Januar und September 2016 erhielten lediglich 39.605 Angehörige anerkannter syrischer Flüchtlinge ein sogenanntes Familienzusammenführungsvisum. Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Schriftliche Frage der Grünen hervor, berichtet der "Spiegel". Der größte Teil der Visa, fast 13.000, wurde in Istanbul erteilt, auch die Auslandsvertretung in Beirut beschied rund 9.000 Anträge positiv, heißt es in dem Schreiben.

pol29112011

Wiesbaden | Im November 2016 sind in Deutschland bei Verkehrsunfällen 243 Menschen ums Leben gekommen: Das waren 51 Verkehrstote weniger als im November des Vorjahres (- 17,3 Prozent), teil Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen am heutigen Freitag mit.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de