Panorama Panorama Deutschland

Schwangere bei lebendigem Leib verbrannt - 14 Jahre Haft für Täter

Berlin | Rund ein Jahr nach dem Feuertod einer schwangeren 19-Jährigen in Berlin sind zwei junge Männer des Mordes schuldig gesprochen und zu jeweils 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Das Landgericht Berlin, das eine besondere Schwere der Schuld feststellte, verurteilte die beiden 20-jährigen Männer, von denen einer der Vater des ungeborenen Kindes war, am Freitag. Die Täter sollen die 19-Jährige im Januar des vergangenen Jahres in ein Waldstück gelockt, es mit Benzin übergossen und bei lebendigem Leibe verbrannt haben.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

München | Im NSU-Prozess hat die Hauptangeklagte Beate Z. erstmals selbst vor Gericht gesprochen. Sie verlas am Donnerstag eine kurze Stellungnahme. Darin erklärte sie, sich früher mit nationalsozialistischem Gedankengut identifiziert zu haben, mit der Zeit sei ihr "Angst vor Überfremdung" jedoch "zusehends unwichtiger" geworden.

Dresden | In Dresden haben Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes am Donnerstagnachmittag neben der Marienbrücke eine Sprengsatz-Attrappe gefunden.

Berlin | Der Zimmervermittlungsdienst Airbnb will im Kampf gegen die Diskriminierung von Minderheiten den Verzicht auf Profil-Fotos erproben. "Es ist eine interessante Idee, auf das Profil-Foto zu verzichten", sagte Mitgründer Nathan Blecharczyk der "Welt" (Donnerstag). "Wir werden das testen, ob es einen positiven Einfluss hat und welche Nachteile sich ergeben."

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets