Panorama Panorama Deutschland

pol_05022015b

Terror-Warnung in Bremen: Ermittlungen dauern an

Bremen | Nachdem bei der Bremer Polizei wegen einer Warnung vor gewaltbereiten Islamisten in der Stadt Alarm ausgelöst worden war, dauern die Ermittlungen weiter an.

Seit Freitagabend lägen den Bremer Behörden aufgrund eigener Erkenntnisse der Polizei und des Verfassungsschutzes sowie einer Bundesbehörde Hinweise auf eine "erhöhte Gefährdung durch islamistische Gewalttäter" vor, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Daraufhin seien die Sicherheitsmaßnahmen und die Polizeipräsenz im Stadtgebiet verstärkt worden.

Präventiv seien auch die Schutzmaßnahmen für die Jüdische Gemeinde erhöht worden. Am Samstagnachmittag seien zudem Durchsuchungen bei einem Verdächtigen und in einem Islamischen Kulturzentrum durchgeführt worden. Mehrere Personen seien überprüft und in Gewahrsam genommen worden.

Eine Person wurde vorläufig festgenommen.

Zurück zur Rubrik Panorama Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Deutschland

Wiesbaden | Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider.

Berlin | Die Zahl potenzieller Terroristen unter Beobachtung deutscher Sicherheitsbehörden ist erneut gestiegen: "Im Moment zählen wir 523 Gefährder", sagte BKA-Chef Holger Münch der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Im Juni ging das BKA noch von 501 Personen aus. Die Hälfte hält sich laut Münch derzeit in Deutschland auf, davon säßen etwa 80 in Justizvollzugsanstalten.

Berlin | Die Finanzbehörden haben bei der Kontrolle von Schwarzarbeit nach wie vor starken Personalmangel und kontrollieren weniger Betriebe. Bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit seien zum Stichtag 1. August von 6.865 Planstellen 545 nicht besetzt gewesen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) unter Berufung auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums an Grünen-Abgeordnete. Rechne man die Mitarbeiter hinzu, die an andere Behörden wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ausgeliehen waren, fehlten sogar 708 Kontrolleure.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets