Panorama Panorama Köln

stop_watching_us_demo

Demonstranten zum "International Day of Privacy 2014" in Köln

Demonstration zum "International Day of Privacy 2014" in Köln

Köln | Am Samstag, 1. Februar 2014 demonstrierten im Rahmen des "„International Day of Privacy 2014"“ (IDP14) knapp fünfzig Menschen in Köln gegen die massenhafte Ausspähung ihrer Daten durch Geheimdienste. Aufgerufen hatte das Kölner "#StopWatchingUs"-Bündnis,das bereits Demonstrationen im Juli, August und Oktober organisiert hatte.

Die demonstrierenden Internetaktivisten forderten die Bundesregierung auf, die Grundrechte der Bürger besser vor den Überwachungsprogrammen der NSA und anderer Geheimdienste zu schützen, deutsche Geheimdienste stärker zu kontrollieren und die Pläne zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung zu stoppen.

Die Veranstalter betonten die Gefahren, die von "flächendeckender und anlassloser Überwachung" für eine freie und demokratische Gesellschaft ausgehen und warfen der Bundesregierung vor, die "Datensammelwut der Geheimdienste" zu verharmlosen.

"Es ist inakzeptabel, dass unbescholtene Bürger mit dem Gefühl ständiger und umfassender Überwachung und Profilbildung leben müssen: Bundeskanzlerin Merkel darf die Würde des Menschen nicht weiterhin der Rücksichtnahme auf internationale Beziehungen unterordnen."“, so Florian Wächter vom Bündnis "#StopWatchingUs Köln", das die Demonstration organisierte.

Auf vielen Schildern war das Portrait Edward Snowdens zu sehen. Redner und Demonstranten forderten Asyl für den Whistleblower, der im Sommer letzten Jahres die NSA-Affäre auslöste. Es war die vierte Demonstration, die seit Beginn der NSA-Affäre von den Datenschutzaktivisten von #StopWatchingUs Köln durchgeführt wurde.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Zoo_Werner-Scheurer_24217

Köln | Zur fünften Jahreszeit präsentiert der Kölner Zoo aktuelle Nachzuchten aus der Meerwasseraquaristik: Clownfische, Seepferdchen-Reitercorps und Sulu-Seenadeln im karnevalistischen Ringelsocken-Look. Bei letzteren ist in Köln erstmals die Nachzucht geglückt.

koelnergruenstiftung_15_02_17

Köln | Die Kölner Grünstiftung spendet erneut Bäume. Dieses mal sind es 19 und angebracht wurden sie auf dem Sülzer Aquariumweg.

Köln | Die Wasserschule Köln erhält – als eine von 67 Einrichtungen in Deutschland – das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017.“ Im vergangenen Herbst hatte sich die Schule für das Qualitätssiegel beworben. Die Preisverleihung werde am 17. März in Düsseldorf stattfinden.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets