Panorama Panorama Köln

lemuren_27082015a

Die Großen Bambuslemuren im Kölner Zoo haben Nachwuchs

Große Bambuslemuren: Nachwuchs im Kölner Zoo

Köln | Sie zählen zu den seltensten Affenarten der Welt und sie sind stark vom Aussterben bedroht. In der Wildnis gebe es nur noch wenige hundert freilebende Tiere, so der Kölner Zoo. Der meldet jetzt bei den Großen Bambuslemuren zum ersten Mal Nachwuchs und die Mütter schleppen kleine haarige Knäuel, die kaum einen Blick in die Welt wagen, durch das Gehege.

lemuren_27082015

Die Großen Bambuslemuren gehören zu den 25 am stärksten vom Aussterben bedrohten Primatenarten. Neben dem Kölner Zoo lebt die Art noch in vier weiteren Zoos, zwei davon in Frankreich und zwei in Großbritannien. Insgesamt leben 27 Tiere in europäischen Zoos und in diesem Jahr gab es nur drei Nachwuchstiere. Um so erfreulicher der doppelte Nachwuchs im Kölner Zoo. Rund 150 Tage dauerte es bis die beiden Jungtiere im Kölner Zoo geboren wurden.

Im Freiland leben die Tiere an der Ostküste von Madagaskar, Ranomafana und im Andringitra Nationalpark. Ausgewachsene Große Bambuslemuren werden rund 2,5 kg schwer und verbringen die meiste Zeit des Tages damit eine Art von Bambus zu verzehren. Der ist allerdings keine große Energiequelle und so müssen die Tiere viel fressen. Sie können klettern, halten sich aber viel am Boden auf.

lemuren_27082015b

Der Vater der Kölner Jung-Bambuslemuren ist Woody. Kaya hat am 14. Juli Salama zur Welt gebracht und Izy schenkte am 1. August Bijou das Leben. Die beiden Jungtiere werden rund zwei Jahre im Kölner Zoo bleiben.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Die Bezirksregierung Köln lässt in der kommenden Woche im Naturschutzgebiet „Am Hornpottweg“ Waldarbeiten durchführen. Im ein Hektar großen Sumpf des Schutzgebietes werden Birken und Weiden gefällt

RheinEnergie_29_09_16

Köln | Bei der Energieversorgung für Köln waren die Rhein Energie und ihre Vorläufer schon immer ehrgeizige Pioniere. Gerade eben hat das Unternehmen mit Niehl 3 eines der modernsten Kraftwerke Europas in Betrieb genommen – und vor 125 Jahren das erste Kraftwerk in Deutschland, das mit Wechselstromtechnik arbeitete.

Köln | Die LVR-Anna-Freud-Schule am Militärring Köln darf sich für die nächsten drei Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen. Am Montag, 26. September, fand die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen aus Nordrhein-Westfalen in der TU Dortmund statt. Die LVR-Förderschule wurde für ihre Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ausgezeichnet. Es wurden 52 Schulen zum ersten Mal geehrt, weitere 44 Schulen erhielten die Ehrung zum zweiten Mal nach erfolgreicher Wiederbewerbung nach drei Jahren.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets