Panorama Panorama Köln

Kardinal Woelki ruft zu Solidarität mit frierenden Obdachlosen auf

Köln | Angesichts der frostigen Temperaturen ruft der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, die Kölnerinnen und Kölner zu Solidarität mit Obdachlosen auf. Was insbesondere fehle, seien warme Mahlzeiten und Kleidung sowie eine angemessene Gesundheitsversorgung. Zudem werde die Konkurrenz um Plätze in Notunterkünften immer größer.

Das Leben vieler Obdachloser sei durch den vorhergesagten Wintereinbruch mit Minustemperaturen in den Nächten akut gefährdet, erklärt die Kölner Caritas. Daher suchten Mitarbeitende der Caritas-Wohnungslosenhilfe Mitgliedsverbände bei Kältegängen die Obdachlosen auf, um ihnen Unterkunftsmöglichkeiten aufzuzeigen und ihnen Hilfen für ein Überleben auf der Straße anzubieten. „Manche der Obdachlosen sind aufgrund ihrer persönlichen Situation kaum mehr innerlich bereit oder fähig, in eine der Unterkünfte zu gehen. Diesen wird gezielt auf der Straße geholfen“, so der Kardinal weiter.

„Die Kältehilfe wird immer stärker zum Auffangbecken für soziale Nöte aller Art, etwa auch von Flüchtlingen“, weiß Diözesan-Caritasdirektor Dr. Frank Joh. Hensel. Hinzu komme die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt. „Es wird immer schwieriger für Menschen mit geringem Einkommen, bezahlbaren Wohnraum zu finden.“ Die Caritas im Erzbistum Köln unterhält neun Notunterkünfte für Wohnungslose, drei davon speziell für Frauen.

Wer sich engagieren oder auch spenden möchte, laut Caritas bei der Initiative Nachtcafé Ansprechpartner. In verschiedenen Kölner Kirchengemeinden und an der Uni Köln bieten Ehrenamtliche und Studierende Übernachtungsmöglichkeiten für Obdachlose.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Die LVR-Anna-Freud-Schule am Militärring Köln darf sich für die nächsten drei Jahre „MINT-freundliche Schule“ nennen. Am Montag, 26. September, fand die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen aus Nordrhein-Westfalen in der TU Dortmund statt. Die LVR-Förderschule wurde für ihre Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ausgezeichnet. Es wurden 52 Schulen zum ersten Mal geehrt, weitere 44 Schulen erhielten die Ehrung zum zweiten Mal nach erfolgreicher Wiederbewerbung nach drei Jahren.

Giraffen_29052008

Köln | Für Kinder ist ein Zoobesuch ein absolutes Highlight. Am kommenden langen Wochenende, 1. bis 3. Oktober, haben Kinder ein Argument mehr, Eltern und Großeltern vom Zoobesuch zu überzeugen. An allen drei Tagen ist der Eintritt für Kinder bis einschließlich zwölf Jahren frei. Grund sind die VRS-Kindertage, ein Gemeinschaftsprojekt von Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und Kölner Zoo.

Köln | Unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Henriette Reker fand am vergangenen Abend, 22. September, zum zweiten Mal die Fair Trade Night im Forum der VHS am Neumarkt statt. Von 18 bis 22 Uhr präsentierten sich über 27 Kölner Initiativen und Geschäfte, die sich für die Ideen des gerechten Handels und nachhaltiger Lebensstile einsetzen. Insgesamt sollen rund 500 Besucher die Möglichkeit genutzt haben, faire Alternativen zu herkömmlichen Produkten zu entdecken. Der Eintritt war frei.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets