Panorama Panorama Köln

NS-Dok Köln: Start Vortragsreihe Antisemitismus „Toleranz an der Schmerzgrenze“

Köln | Am Dienstag, 5. Mai findet im NS-Dok der Stadt Köln ein Auftakt-Vortrag zur Vortragsreihe über den neuen Antisemitismus in Deutschland statt. Der renommierte Politikwissenschaftler Dr. Gideon Botsch vom Moses Mendelssohn Zentrum an der Universität Potsdam hält den Eröffnungsvortrag der Veranstaltungsreihe „Toleranz an der Schmerzgrenze. Der neue Antisemitismus in Deutschland“.

Botsch gibt in seinem Vortrag „Antisemitismus: Historischer Überblick – aktuelle Herausforderungen“ einen Abriss der historischen „Aufschichtungen“ judenfeindlicher Phänomene seit der Antike und skizziert gegenwärtige Herausforderungen durch antisemitische Einstellungen, Propaganda und Aktionen. Bis hin zu den aktuellsten judenfeindlichen Parolen auf Demonstrationen gegen Israel und die mörderischen Attentate auf Juden, wie in Paris und Kopenhagen.

Die Vortragsreihe hat der Verein EL-DE-Haus in Kooperation mit dem NS-DOK und dem Büro für internationale Angelegenheiten im Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Köln ins Leben gerufen. Bis Ende des Jahres sollen weitere fünf Veranstaltungen folgen, die Ursachen und Entwicklungen des aktuellen Antisemitismus und Rassismus in Deutschland und Europa untersuchen.

Zwei Kernfragen durchziehen die Reihe: Wo ist die Grenze der Meinungsfreiheit erreicht und wo beginnen Verunglimpfung und Hetze? Und wie kann – wie sollte eine Gesellschaft beschaffen sein, in der es keine Rolle mehr spielt, ob jemand Christ, Muslim, Jude oder Atheist ist?

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Henriette Reker fand am vergangenen Abend, 22. September, zum zweiten Mal die Fair Trade Night im Forum der VHS am Neumarkt statt. Von 18 bis 22 Uhr präsentierten sich über 27 Kölner Initiativen und Geschäfte, die sich für die Ideen des gerechten Handels und nachhaltiger Lebensstile einsetzen. Insgesamt sollen rund 500 Besucher die Möglichkeit genutzt haben, faire Alternativen zu herkömmlichen Produkten zu entdecken. Der Eintritt war frei.

Köln | Wie gestalten wir eine Welt, in der mehr Menschen als heute leben und dennoch weniger Ressourcen verbraucht werden? Mit dieser Frage haben sich mehr als 200 Schüler an zwei Tagen in der Rheinland Raffinerie beschäftigt. Ihre Ideen und Modelle werden beim Tag der offenen Tür bei Shell in Wesseling kommenden Sonntag zu sehen sein.

Köln | Auf dem Grundstück des Schulgeländes in Rath/Heumar soll festgestellt worden sein, dass fünf Bäume keine ausreichende Standsicherheit bieten. Aus Sicherheitsgründen sollen diese Bäume gefällt und acht neue Bäume gepflanzt werden.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets