Panorama Panorama Köln

SchokoladenMuseum_02_03_16

Schokoladenmuseum - Schoko-Schule aufpoliert

Köln | Die Schoko-Schule des Schokoladenmuseums wurde grundsätzlich überarbeitet. Nicht nur die Größe und die Kapazität für Führungen wurden angepasst, sondern gleichzeitig das Angebot für Familien, Schulklassen und Gruppen überarbeitet.

Zum Hauptprogramm des Schokoladenmuseum in Köln gehören nicht nur Führungen für Familien, Schulklassen und Gruppen, sondern auch die Schoko-Schule. Die Schoko-Schule bietet eine Reise durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade an. Problematisch wurde es allerdings bisher bei größeren Schulklassen und Gruppen, weil der bisherige Raum oft zu klein wurde. Deshalb entschied sich das Schokoladenmuseum nicht nur das bisherige Programm zu erweitern, sondern auch die Räumlichkeiten und die Führungen anzupassen. „Unsere Hauptbesucher sind Schulklassen. Es war bisher nicht einfach eine große Schulklasse mit rund 30 Schülern inklusive Lehrern in dem bisherigen Raum unterzukriegen. Die neue Schoko-Schule ist größer und bietet die Möglichkeit die gesamte Gruppe beisammen zu halten.“, so Maria Mrachacz, Direktorin des Scholoadenmuseums.

Im Vordergrund der Führungen sollen alle Sinne angeregt werden. Die Besucher haben die Möglichkeit verschiedene Vorprodukte zu zerkleinern, zu analysieren und in den verschiedenen Stadien der Herstellung zu probieren. Darüber hinaus bietet das Museum den Besuchern die Möglichkeit eigene Schokoladen-Tafel oder Figuren herzustellen. „Wir möchten die Führung durch das Schokoladenmuseum dadurch erlebnisreicher und handlicher gestalten. Mit dem Anspruch alle Sinne anzuregen soll ein Anreiz geschaffen werden, das Schokomuseum ganz anders wahrzunehmen", so Maria Mrachacz.

Zurück zur Rubrik Panorama Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Köln

Köln | Das Quartierszentrum der GAG Immobilien in Chorweiler zieht um an die Florenzer Straße 82, nur wenige Meter entfernt vom bisherigen Standort.

reker_05012016

Köln | Der Begriff "Armlänge Abstand", den Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Rahmen der Diskussion um die Silvesternacht 2015 verwandte, landete unter den Top Ten-Begriffen bei den Einsendungen für das "Unwort des Jahres 2016". Die Jury wählte „Volksverräter“ zum Unwort. Dies gab heute die Jury bekannt. Das Wort sei ein Erbe von Diktaturen, undifferenziert und diffamierend und ermögliche kein ernsthaftes Gespräch, heißt es in der Begründung.

sonntag_29032015

Köln | Zum Ende der Weihnachtsferien laden die Geschäfte in der Kölner Innenstadt am kommenden Samstag, 7. Januar 2017, zu einem Langen Samstag ein. Die Geschäfte bleiben dann bis 22 Uhr geöffnet.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de