Panorama Panorama NRW

NRW: 144 abgelehnte Asylbewerber reisen nach Albanien zurück

Düsseldorf | Das NRW Innenministerium teilte heute mit, dass 144 abgelehnte Asylbewerber mit einem Charterflug von Paderborn nach Tirana geflogen wurden. Das Innenministerium spricht davon, dass die abgelehnten Asylbewerber freiwillig in ihre Heimat abgereist seien. Das freiwillige Rückreiseangebot habe die Internationalen Organisation für Migration (IOM) organisiert.

Bis Ende September 2015 seien 4.589 Menschen zurückgereist. Im August 2015 kam laut der Statistik des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) aus Albanien mit rund 8.230 die zweitgrößte Anzahl von Asylantragsteller. Seit Anfang Oktober 2015 gibt es in NRW für Albaner beschleunigte Asylverfahren. Dies geschieht im Rahmen eines Aktionsplans, den die Länder mit dem Bund beschlossen haben. Die Asylanträge der Albaner sollen von den Außenstellen des BAMF in der Regel innerhalb von zwei Tagen entschieden werden. Unmittelbar nach der ablehnenden Asylentscheidung erfolgt eine Beratung über eine freiwillige Ausreise und deren Förderung. Sollten abgelehnte albanische Asylsuchende davon keinen Gebrauch machen, erfolgt die Abschiebung in das Heimatland.

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

fluechtlinge_22092015c

Düsseldorf | Von den Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen, die keinen Anspruch auf Asyl haben, werden drei Viertel im Land geduldet. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Daten des Ausländerzentralregisters. Demnach wurden Ende August bundesweit 158.190 Flüchtlinge geduldet, wovon rund 29 Prozent (45.436) in NRW leben.

Bochum | Bei dem Brand im Bochumer Universitätsklinikum Bergmannsheil sind in der Nacht zu Freitag zwei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 16 Personen sind nach aktuellem Erkenntnisstand verletzt, drei davon schwer. Die Brandursache sei immer noch unklar, sagte eine Polizeisprecherin der dts Nachrichtenagentur am Freitagvormittag.

GruppenbildKanuten_27_09_16

Mechernich-Obergartzem | Am 25. September traten erstmals 28 wagemutige Kanutinnen und Kanuten zu einem Wettpaddeln im Riesen-Gemüse bei der Krewelshofer Kürbisboot-Regatta an. Um 14 Uhr fiel auf dem See inmitten der Kübisausstellung des Krewelshofs in Mechernich-Obergartzem der Startschuss zum ersten Duell. Über 1.000 Zuschauer haben sich die neue Spaß-Sportart auf dem Krewelshof angesehen. Bei sonnigen 26 Grad Celsius fieberten sie mit den Teilnehmern am Sandufer mit.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets