Panorama Welt

Bagdad | Bei einem Selbstmordanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Sonntag mindestens elf Menschen getötet worden. Darunter waren nach Angaben der Behörden drei Polizisten. Zahlreiche weitere Menschen seien verletzt worden.

Kuala Lumpur | Malaysia, China und Australien wollen die Suche nach dem seit mehr als zwei Jahren vermissten Flug MH370 aussetzen, sollten während des aktuellen Einsatzes keine konkreten Hinweise auf die Boeing gefunden werden. Das erklärten Minister der drei Staaten in einer Mitteilung an die Angehörigen der Menschen, die sich an Bord der Maschine befanden. Man gebe jedoch noch nicht auf.

Nizza | Der Attentäter von Nizza soll angeblich nicht auf eigene Faust gehandelt haben. Er habe die Tat über mehrere Monate geplant und dabei Hilfe und Komplizen gehabt, teilte die französische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Die fünf mutmaßlichen Helfer, die bereits in Haft sitzen, werden wegen Terrorverdachts angeklagt.

Rio de Janeiro | In Brasilien hat die Polizei nach eigenen Angaben mindestens zehn Personen festgenommen, die im Verdacht stehen, im Auftrag der Terrororganisation "Islamischer Staat" einen Anschlag auf die Olympischen Spiele vorbereitet zu haben. Das berichteten zahlreiche brasilianische Medien am Donnerstag. Das Justizministerium kündigte an, später weitere Details bekannt geben zu wollen.

Taipeh | Bei einem schweren Busunglück in Taiwan sind am Dienstag mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Bei den meisten Opfern soll es sich um chinesische Touristen handeln, berichtet die taiwanesische Nachrichtenagentur CNA.

Baton Rouge | In Baton Rouge, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Louisiana, sind am Sonntag mehrere Polizisten niedergeschossen worden. Mindestens zwei Polizisten erlagen ihren Verletzungen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. In diversen Medienberichten war von drei toten Personen die Rede.

Berlin | Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, sieht den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan durch den gescheiterten Putschversuch eher gestärkt und fürchtet, dass dies auch Nachteile für Deutschland bringen wird.

Nizza | Die französischen Behörden haben zwei weitere Personen im Zusammenhang mit dem Attentat auf die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag in Nizza verhaftet.

bari_zugunglueck_12072016

Rom | aktualisiert | Nach dem Zugunglück in Süd-Italien ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 20 angestiegen. Dutzende Menschen wurden verletzt.

USA_policeFotolia_Tom-Hanisch_de3152013w

Dallas | aktualsiiert | Nach den Schüssen bei einer Anti-Rassismus-Demonstration in der Stadt Dallas im US-Bundesstaat Texas ist ein fünfter Polizist gestorben. Sechs weitere Einsatzkräfte und ein Zivilist seien verletzt worden, teilte die örtliche Polizei mit. Demnach hatten während der Proteste mehrere Heckenschützen das Feuer eröffnet.

cologne_pride_parade_foto_2016101

Berlin | Papst Franziskus hat mit seinen Äußerungen zu Homosexualität ein geteiltes Echo in Berlin ausgelöst. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium‎, Jens Spahn (CDU), warnte vor überzogenen Erwartungen an die katholische Kirche: Wer "von der Kirche erwartet, dass sie von jetzt auf gleich ihre Haltung grundlegend ändert, ist vermutlich zu ungeduldig", so Spahn in der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Dass sich Papst Franziskus unlängst bei Homosexuellen, Armen und anderen vernachlässigten Menschen entschuldigt hat, wertet der CDU-Politiker als "starkes Zeichen".

Bagdad | Bei einem Anschlag in Bagdad sind am Sonntag mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 200 Menschen wurden verletzt, die radikal-sunnitische Miliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu der Tat. Beim größten Teil der Opfer soll es sich um Schiiten handeln.

airforce_one_1000words_shutterstock_30062016

Washington | Der Militärflugplatz Joint Base Andrews ist nach Berichten über eine Schießerei am Donnerstag abgeriegelt worden. Personen vor Ort seien aufgefordert worden, Schutz zu suchen, teilte ein Sprecher mit. Der Vorfall habe sich an einer medizinischen Einrichtung ereignet.

Luxemburg | Im Prozess um die Enthüllungen in der Luxleaks-Steueraffäre sind zwei ehemalige Mitarbeiter der Unternehmensberatung PwC zu neun beziehungsweise zwölf Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Zudem verurteilte das Bezirksgericht die beiden Whistleblower zu Geldbußen in Höhe von 1.000 und 1.500 Euro. Ein ebenfalls angeklagter Journalist aus Frankreich wurde freigesprochen.

istanbul_tigristiara_shutterstock_29062016

Istanbul | Bei dem Anschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul sind mindestens 13 Ausländer ums Leben gekommen. Insgesamt seien mindestens 41 Menschen getötet worden, teilte das Büro des Istanbuler Gouverneurs am Mittwoch mit. 239 Menschen seien verletzt worden.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum