Panorama Panorama Welt

Großbritannien: Höchste Hochwasser-Warnstufe ausgerufen

London | In Großbritannien ist nach schweren Regenfällen die höchste Hochwasser-Warnstufe ausgerufen worden. Betroffen seien 30 Regionen vor allem im Norden Englands, teilte der britische Nationale Wetterdienst mit. Premierminister David Cameron berief einen Krisenstab ein und entsandte mehrere hundert Soldaten in die betroffenen Gebiete.

Er bezeichnete die Flut als "beispiellos", vielerorts übertrafen die Pegelstände der Flüsse historische Höchstmarken. Allein in der Stadt York seien 3.500 Häuser von den Wassermassen bedroht. Es werde "alles getan werden, was nötig ist", so Cameron.

Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen, in Teilen der Metropole Manchester brach die Stromversorgung zusammen.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

Den Haag | Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag hat den Islamisten Ahmad Al Faqi Al Mahdi wegen der Zerstörung von Unesco- Weltkulturerbe in der Stadt Timbuktu in Mali schuldig gesprochen.

Seattle | Bei einer Schießerei in einem Einkaufszentrum in der Stadt Burlington im US-Bundesstaat Washington sind in am Freitagabend (Ortszeit) mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Charlotte | In der Stadt Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina ist es bei Protesten gegen Polizeigewalt in der Nacht zum Donnerstag erneut zu Krawallen gekommen. Der Gouverneur des Bundesstaates, Pat McCrory, erklärte den Ausnahmezustand. Der Protest hatte nach Polizeiangaben zunächst friedlich begonnen, dann sei die Situation eskaliert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets