Panorama Panorama Welt

Viele Tote nach schwerem Erdbeben im Hindukusch

Kabul | Das schwere Erdbeben im Hindukusch hat offenbar Dutzenden Menschen das Leben gekostet. Alleine in Pakistan sollen Behördenangaben zufolge mindestens 47 Menschen getötet und über 400 weitere verletzt worden sein. Auch in Afghanistan forderte der Erdstoß Todesopfer: Im Norden des Landes sollen zwölf Schülerinnen bei einer Massenpanik zu Tode getrampelt worden sein.

In der Grenzregion Nangarhar sprechen die Gesundheitsbehörden von mindestens fünf Toten. Das Erdbeben hatte am Montag Teile von Afghanistan und Pakistan erschüttert. Geologen gaben einen Wert von 7,5 auf der Magnituden-Skala an.

Das Zentrum des Bebens, das sich um 13:39 Uhr Ortszeit (10:09 Uhr deutscher Zeit) ereignete, lag im Nordosten Afghanistans. Es gibt weltweit etwa 18 Erdbeben dieser Stärke pro Jahr. Die Region gilt als ein Erdbeben-Schwerpunkt, da dort die indische und die eurasische Kontinentalplatte aufeinander treffen.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

Seattle | Bei einer Schießerei in einem Einkaufszentrum in der Stadt Burlington im US-Bundesstaat Washington sind in am Freitagabend (Ortszeit) mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Charlotte | In der Stadt Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina ist es bei Protesten gegen Polizeigewalt in der Nacht zum Donnerstag erneut zu Krawallen gekommen. Der Gouverneur des Bundesstaates, Pat McCrory, erklärte den Ausnahmezustand. Der Protest hatte nach Polizeiangaben zunächst friedlich begonnen, dann sei die Situation eskaliert.

_MG_7434

Stockholm | Der alternative Nobelpreis, von der Right-Livelihood-Award-Stiftung in Stockholm, geht in diesem Jahr an die Türkische Zeitung „Cumhuriyet“, Feminisitin Mozn Hassan, die Menschenrechtlerin Swetlana Gannuschkina und Syriens Weißhelme.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets