Panorama Panorama Welt

seuchen_21122014

Symbolfoto

WHO: Zahl der Ebola-Toten steigt auf über 10.000

Genf | Die Zahl der Ebola-Toten ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf über 10.000 gestiegen.

Die am stärksten betroffen Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone hätten seit dem Ausbruch des Epidemie vor rund einem Jahr bisher insgesamt 10.004 bestätigte, wahrscheinliche und vermutete Ebola-Fälle gemeldet, teilte die Organisation am Donnerstag mit. Zudem habe es mindestens acht Todesfälle in Nigeria, sechs in Mali und einen in den USA gegeben.

Zuletzt habe sich die Ausbreitung des Virus jedoch deutlich verlangsamt, vor allem in Liberia. Insgesamt wurden mehr als 24.000 Fälle registriert.

Zurück zur Rubrik Panorama Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama Welt

Rom | Die Zahl der Opfer nach dem schweren Erdbeben in Zentralitalien ist auf 63 gestiegen. Rund 150 Menschen würden noch vermisst, das teilte eine Sprecherin der Zivilschutzbehörde mit. Tausende Menschen seien obdachlos.

Ankara | Der Anschlag auf eine Hochzeitsfeier in der türkischen Millionenmetropole Gaziantep wurde nach Angaben des türkischen Präsidenten Erdogan von einem Kind ausgeführt.

Tokio | Vor der japanischen Küste hat sich am Samstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,0 an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---