Rad

rad_07042015_symbol02

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Bundesregierung will mehr Radwege bauen lassen. Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kündigte gegenüber den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe" entsprechende Mittel an, die die Länder für den Radwegebau abrufen sollen. Man habe die Mittel für die Radverkehrsförderung auf über 100 Millionen Euro aufgestockt, sagte Dobrindt.

fahrradhelm1272013

Köln | Ab sofort startet wieder jeden Freitag von 10 bis 14 Uhr die Fahrrad-Werkstatt in der Erstaufnahmeeinrichtung Herkulesstraße mit der Aktion „Fahrräder für Flüchtlinge.“ Vor Ort kümmern sich sowohl Mitarbeiter der Radstation Köln als auch ein Sozialpädagoge vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) darum, Fahrräder für und mit Flüchtlingen zu reparieren.

rad_07042015_symbol01

Berlin | Die Bundesregierung hat die Zahl der Dienstfahrräder zuletzt drastisch reduziert – obwohl sie das Fahrrad offiziell als "sehr wichtiges Beförderungsmittel für die Beschäftigten" bezeichnet und "der öffentliche Dienst Vorbild im Bereich der nachhaltigen Mobilität" sein soll.

Radtour-symbol_32012

Köln | aktualisiert | Nach Angaben von Stadtradeln haben bei der diesjährigen Kampagne des Klima-Bündnis insgesamt 177.006 Radler in ganz Deutschland teilgenommen. Gemeinsam soll eine Gesamtstrecke von 32.739.930 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt worden sein, heißt es auf der Website von Stadtradeln. Die Stadt Köln, die in diesem Jahr zum ersten mal am Stadtradeln teilgenommen hat, soll auf eine Gesamtstrecke von 516.563 Kilometer gekommen sein. Das macht bei 2.269 Teilnehmern 228 Kilometer pro Person.

radfrei_12_10_16

Köln | Einige Fußgängerbereiche in der Kölner Innenstadt sind seit Anfang Oktober dieses Jahres zu bestimmten Zeiten für Fahrradfahrer freigegeben. Mittlerweile sind die Verkehrsschilder mit den Hinweisen auf die Freigabe von Schildergasse und Hohe Straße am Eingang der jeweiligen Fußgängerzone aufgestellt. Es fehlt noch ein Austausch der Plakate in den Stadtinformationsanlagen.

Radverkehr1_28_09_16

Köln  | Der Verkehrsausschuss der Stadt Köln hat die Verwaltung beauftragt, Fußgängerzonen für den Radverkehr zu öffnen. Mit dieser Umsetzung hat das Amt für Straßen und Verkehrstechnik nun begonnen. Die Öffnung der Fußgängerzonen erfolgt mit einer zusätzlichen Beschilderung. Die Arbeiten zum Aufstellen der neuen Schilder haben am Montag, 26. September, begonnen und sollen noch in dieser Woche abgeschlossen werden. Rund 30 Schilder sollen dafür angepasst oder neu angefertigt werden.

fahrrad_streifen_26052015

Berlin | Die Grünen wollen Deutschland zur Fahrradrepublik ausbauen und planen dafür unter anderem die Einführung eines Rechtsabbiegepfeils an Ampelkreuzungen nur für Radfahrer. "Wir setzen uns dafür ein, dass Kommunen - wo es aus Sicherheitsgründen Sinn macht - einen grünen Rechtsabbiegepfeil für Radfahrer einführen können", heißt es in einem Forderungskatalog der Grünen, aus dem die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) zitiert. Das Papier soll am Dienstag von der Grünen-Bundestagsfraktion beschlossen werden.

rad_07042015_symbol01

Köln | Im städtischen Fundbüro haben sich rund 90 Fahrräder ohne Besitzer angesammelt. Die Räder werden zu kleinen Preisen abgegeben.

radfahren_fot_yanlev_2532012

Köln | Köln beteiligt sich vom 5. bis 25. September erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Dr. Harald Rau, Beigeordneter für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln, Bürgermeister Andreas Wolter und Vertreter der Bezirke haben am heutigen Montag, 5. September, gemeinsam mit der Koordinationsstelle Klimaschutz und dem Team des Fahrradbeauftragten am Rathaus den Startschuss zur Kampagne bekannt gegeben.

Radtour-symbol_32012

Köln | Unter dem Motto „Alles im grünen Bereich“ veranstaltet der Arbeitskreis „Sicherheit im Straßenverkehr“ an den beiden Sonntagen, 11. und 18. September, im Rheinpark in Köln-Deutz erneut eine Verkehrssicherheitsaktion für Freizeitradler. Jeweils von 11 bis 16 Uhr haben Radfahrer die Möglichkeit, ihre Räder technisch überprüfen zu lassen. Bei gutem Wetter erwarten die Fachleute die Radler in Höhe des großen Spielplatzes, nähe Tanzbrunnengelände, bei Regen stehen die Servicezelte im Rheinpark unter der Zoobrücke.

radtour_ARochau_-Fotolia_22052014

Köln | Mit drei neuen Vorschlägen für Radtouren in Köln erweitert die Stadt Köln ihr Angebot für Freizeitradler. Die bisher erschienenen 13 Touren quer durch die Stadt wurden nun ergänzt um die Strecken „Mit dem Rad…rund um Deutz“, „…durch den Königsforst“ und „…am Rhein entlang durch Riehl, Niehl und Fühlingen bis Worringen“.

Raeder30042008

Köln |  Im städtischen Fundbüro hat sich wieder eine Anzahl von herrenlosen Fundrädern angesammelt, die nun abgegeben werden können. Rund 100 Drahtesel stehen am Montag, 5. September, von 9 bis 12 Uhr in der Eingangshalle des Verwaltungsgebäudes Kalk-Karree, Ottmar-Pohl-Platz 1, in Köln-Kalk zum Verkauf bereit. 

radfahrer_venloer_190215

Köln | Laut eines Ratsbeschlusses vom 30. Juni 2016 soll nun das Personal im Amt des Fahrradbeauftragten der Stadt Köln verdoppelt werden.

Radtour-symbol_32012

Köln | Köln beteiligt sich vom 5. bis 25. September erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Während des Aktionszeitraums haben Kölner die Möglichkeit, sich mit Radlern in ganz Deutschland zu messen und dabei etwas für den Klimaschutz zu tun. Eingeladen sind alle die in Köln wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, kräftig in die Pedale zu treten und beruflich oder privat viele Fahrradkilometer für Köln zu sammeln.

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) haben im Mai letzten Jahres ihr Angebot durch Leihfahrräder erweitert. Jetzt wird das Leihradangebot um weitere 500 Räder aufgestockt. Zur Inbetriebnahme der neuen Räder drehte heute Brings-Mitglied, Stephan Brings eine Proberunde auf dem Leihrad.

Istvan_Hajas_Fotolia_22052014
icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

e_bike_PetairFotolia_22052014w

E-Bikes und Pedelecs werden immer beliebter, auch bei Einsteigern. Grund genug für report-k.de sich einmal mit den Fakten rund um den Einstieg zu beschäftigen. Hier finden Sie das Basiswissen rund ums E-Bike und Pedelec

Radtouren Köln

radtouren_07042105

6 Radtouren rund um Köln

Der Frühling ist da. Passend dazu präsentiert Ihnen report-k.de sechs wunderschöne Radtouren rund um Köln - vorbei am Rhein, römischen Bauwerken, Industrie-Anlagen und Naturschutzgebieten.

Die Radtouren im Überblick

Mit dem Fahrrad ins römische Köln
Die Tour beginnt mitten in Köln-Klettenberg und führt über eine Strecke von etwa 14 Kilometern durch das westliche Köln.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour rund um Rodenkirchen
Fremde Düfte und ungewohnte Landschaften bietet ein Radausflug rund um Rodenkirchen. Die etwa zweistündige Tour führt Radler vom Rhein über den Forstbotanischen Garten bis nach Immendorf und zur Rodenkirchener Uferpromenade.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour am Rhein entlang
Es ist der Klassiker unter den Radtouren: Ein Rundweg immer entlang des Rheins führt die Radler entlang der links- und rechtsrheinischen Ufer von der Mülheimer Brücke bis nach Zündorf - vorbei an berühmten Bauwerken und jeder Menge Natur.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour durch die Wahner Heide
Ein Ausflug in die Wahner Heide lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Die Radtour statret am Gut Leidenhausen und führt mitten durch das Naturschutzgebiet. Radler sollten daher eine Karte mitnehmen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---
Radtour entlang des Grüngürtels im Westen
Gleich in Stadtnähe lädt der Äußere Grüngürtel zu Radtouren rund um Köln ein, die auch für heiße Tage geeignet sind. Folgen Sie Report-k.de mit dem Fahrrad von Marienburg bis nach Longerich – vorbei an Festungen, Sportanlagen und Seen.

Mehr zu der Radtour finden Sie hier >>>

--- --- ---

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum