Politik Nachrichten Politik Deutschland

DIW-Präsident: Chancengleichheit in Deutschland enorm gering

Berlin | Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat die im internationalen Vergleich enorm geringe Chancengleichheit in Deutschland kritisiert.

Wichtigster Grund für den hohen Grad an Ungleichheit sei der Umstand, dass es in Deutschland nur eine sehr geringe soziale Mobilität gebe, sagte Fratzscher am Samstag im "Deutschlandfunk". Es sei "in Deutschland viel schwieriger für ein Kind, für einen Menschen aus einem sozial schwachen oder bildungsfernen Haushalt einen guten Bildungsabschluss zu bekommen", so der DIW-Präsident.

"Arm bleibt arm, reich bleibt reich." Das führe zu Wachstumseinbußen für alle Bürger: "Wenn Ungleichheit zu groß wird und wenn Ungleichheit genau diese fehlende Chancengleichheit widerspiegelt, dann werden viele Menschen im Land abgehängt. Sie haben gar nicht die Möglichkeit, sich einzubringen."

Zurück zur Rubrik Politik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Deutschland

Berlin | Im Streit zwischen CDU und CSU über eine Obergrenze für den Flüchtlingszuzug verlangt Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich eine deutliche Verringerung der Flüchtlingszahlen.

Berlin | Der Parteichef der rechtspopulistischen FPÖ in Österreich, Heinz-Christian Strache, traut der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry zu, als mögliche Kanzlerin in Deutschland erfolgreicher zu regieren als Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU). "Sie kann es nur besser machen", sagte Strache der "Welt am Sonntag". "Was da in Deutschland angerichtet wurde, das kann man nicht mehr schlechter machen", sagte Strache.

identitaere_fahne_27082016

Berlin | Rechtsextremisten und Rassisten werden immer häufiger gewalttätig: Von Januar bis Mitte September registrierte die Polizei bereits 507 Fälle fremdenfeindlicher Gewalt – damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums an die Grünen im Bundestag.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets