Politik Nachrichten Politik Köln

koegida_23012015

Kögida-Teilnehmer

Abgesagt: Kögida-Aufmarsch fällt heute aus

Köln | aktualisiert |  Der für heute Abend geplante Kögida-Aufmarsch mit Kundgebung in der Kölner Innenstadt wird nicht stattfinden. Als Grund dafür wird auf der Kögida-Facebook-Seite die Erkrankung mehrerer Mitglieder des Orgateams genannt. Die Polizei Köln bestätigt, die Veranstaltung sei abgesagt worden. Auch die Gegenkundgebung von "Köln stellt sich quer" wurde abgesagt, die "Köln gegen Rechts"-Gegendemo findet statt.

Das Bündnis "wir stellen uns quer" sagt seine Demonstration mit der Headline "KÖGIDA HAT FIEBER – und offensichtlich genug von Köln" ab und weiter heißt es: "Wir stehen aber auch für Ressourcen-Management und Nachhaltigkeit. Daher: WIR SAGEN FÜR HEUTE ALLE GEPLANTEN AKTIVITÄTEN AB. Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben. Auch in Zukunft werden wir, wann immer es notwendig sein sollte, als breites Bündnis konsequent und kreativ gegen 'Kögida' und andere fremdenfeindliche Auftritte demonstrieren und uns querstellen. Auch künftig sind wir auf die Unterstützung der Vielen angewiesen."

"Köln gegen Rechts"- Gegendemo findet statt

Entgegen der "Köln stellt sich quer"-Gegendemonstration, die abgesagt wurde, sollen insgesamt an drei Orten Demos des Bündnisses "Köln gegen Rechts" stattfinden. So sollen Demos an der Kreuzblume vor dem Dom, in der Trankgasse sowie am Bahnhofsvorplatz stattfinden. Die Polizei Köln kann derzeit auch nicht völlig ausschließen, dass versprengte Kögida-Demonstraten trotz Absage des Kögida-Aufmarschs am Bahnhofsvorplatz erscheinen werden. Daher sei man mit starken Kräften in der Innenstadt präsent, so ein Sprecher.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

Köln | Eine Gruppe von Vertretern der Stadtverwaltungen von Helsinki und Vantaa hat am gestrigen Montag, 29. August, unter Leitung von Simo Haanpää von der Aalto Universität, School of Engineering Aalto, Projekte der Initiative SmartCity Cologne in Köln besucht. Das Interesse in- und ausländischer Gruppen an der Initiative und den darin verankerten Projekten nehme spürbar zu. So hat nun auch eine Gruppe finnischer Wissenschaftler und städtischer Verantwortlicher die Möglichkeit wahrgenommen, Informationen direkt vor Ort einzuholen.

Köln | Anfang August soll die FDP Köln mit zwei Maßnahmen dazu beigetragen haben, den Einzelhandel im Stadtbezirk Porz zu stärken. So haben die liberalen Vertreter im Verwaltungsrat der Sparkasse Köln Bonn dafür gesorgt, dass die Filiale Eil nicht geschlossen werde. Außerdem unterzeichneten die Freien Demokraten eine Dringlichkeitsentscheidung mit der Oberbürgermeisterin, die eine weitere Schwächung des Nachversorgungszentrums Finkenberg verhindern soll.

radfahrer_venloer_190215

Köln | Die Ehrenfelder Grünen beteiligen sich an der Aktion "Stadtradeln", die vom Klima-Bündnis initiiert ist und vom 5. bis 25 September stattfindet. Das Klima-Bündnis ist ein Netzwerk europäischer Kommunen, die sich in dem Verein um Klimaschutz, Biodiversität und den Schutz der Tropenwälder einsetzen.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---