Politik Nachrichten Politik Köln

Reker_OB-Annahme_22102015

Dieses Foto der Stadt Köln dokumentiert die Annahme von Henriette Reker.

Henriette Reker nun offiziell Oberbürgermeisterin

Köln | Kölns neue Oberbürgermeisterin Henriette Reker habe ihr Amt heute um 12.10 Uhr kraft ihrer Unterschrift angenommen, heißt es in einer aktuellen Presseerklärung der Stadt Köln. Damit ist die parteilose Reker nun offiziell als erste Frau Stadtoberhaupt in Köln.

Reker war es gelungen am vergangenen Sonntag, 18.10.2015, mit 52,66 Prozent der Wählerstimmen die absolute Mehrheit zu gewinnen. Trotzdem war ihre Unterschrift die juristische Voraussetzung für die Nachfolge des ehemaligen Oberbürgermeister Jürgen Roters.

Nachdem Henriette Reker am Wahlvortag durch ein Messerattentat schwer verletzt worden war, konnte die neue Oberbürgermeisterin ihr Amt erst heute annehmen. Sie befände sich noch immer in stationärer Behandlung, sei aber weiterhin auf dem Weg der Besserung, meldet die Pressestelle der Stadt Köln.

Bis zu ihrer vollständigen Genesung wird Reker von Stadtdirektor Guido Kahlen und die vier BürgermeisterElfi Scho-Antwerpes (SPD),Hans-Werner Bartsch (CDU), Andreas Wolter (GRÜNE)undDr. Ralf Heinen (SPD)vertreten. Der Täter befindet sich in Haft, der Generalbundesanwalt ermittelt.

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

Köln | Die Kölner Piraten haben am vergangenen Wochenende, 7./ 8. Januar 2017, einen neuen Kreisvorstand gewählt. Aki Alexandra Nofftz wird zukünftig den Kölner Kreisverband leiten. Ihr zur Seite steht als 2. Vorsitzender Ingo Luff.

guido_kahlen_12012017

Köln | „Meine Kolleginnen und Kollegen haben mich alle richtig eingeschätzt, als sie sagten: 'So richtig loslassen kannst du nicht!' Damit haben sie Recht“, erklärt Stadtdirektor Guido Kahlen der sich in den Ruhestand verabschiedete. Im Interview mit Irem Barlin von report-K spricht Kahlen über die schwierigste Phase seines Lebens, über die Höhepunkte als Stadtdirektor, über die harsch vorgebrachte Kritik am Kalkberg, über die Neuauszählung der Kommunalwahlen im Stimmbezirk Rodenkirchen und darüber, dass er nicht so ganz loslassen kann und wird.

Köln | aktualisiert | Die Kölner FDP wende sich gegen einen Auszug des Kölnischen Stadtmuseums aus dem Zeughaus. Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Dr. Ulrich Wackerhagen, Kulturpolitischer Sprecher der Liberalen, und Lorenz Deutsch, Sachkundiger Einwohner im Kulturausschuss, erläuterten am heutigen Vormittag im Rathaus den Alternativvorschlag der Freien Demokraten. Kölner SPD-Fraktionschef, Martin Börschel, halte die Position der Kölner FDP für kleingeistig. 

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de