Politik Nachrichten Politik Köln

rat_17122014

Thomas Hegenbarth zeigt die Spendendose bei der die Kölner Ratsmitglieder freiwillig spenden können, wenn von Rechten diskriminierende oder ausländerfeindliche Anträge eingebracht werden

Piraten bringen Rechts gegen Recht Idee nach Köln

Köln | Nachdem „Rechts gegen Rechts - Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands“ in Wunsiedel ein bundesweiter Erfolg wurde, haben die Ratsmitglieder der Piratengruppe die Idee nach Köln getragen und heute als Aktion in den Kölner Rat eingebracht.

rat_17122014a

Reinhard Houben von der FDP spendet

Die Idee beschreiben die Piraten so: Zukünftig zahlen die Ratsmitglieder freiwillig aus eigener Tasche fünf Euro für jeden diskriminierenden und ausländerfeindlichen Antrag und spenden das so zustande gekommene Geld an den Kölner Flüchtlingsrat. Lisa Gerlach, Mitglied des Rates, Piratenpartei: „Das was sich an braunem Unrat ins Mikrophon ergießt, ist für Demokraten unerträglich. Wir möchten mit dieser Aktion öffentlich unsere Solidarität zeigen und mit den Spenden diejenigen unterstützen, die diese Hilfe brauchen.“

Thomas Hegenbarth, Mitglied des Rates, erklärt: „Es ist kaum auszuhalten, dass in fast jeder Ratssitzung despektierliche Anfragen und Anträge von rechtsextremen oder rechtspopulistischen Parteien zur Flüchtlingsthematik gestellt werden. Köln führt gemeinsam mit Duisburg die Statistik der meisten rechtsextremen Kundgebungen gegen Flüchtlinge in NRW an. Dagegen möchten wir im Rat ein Zeichen setzen. Ab sofort wird jeder flüchtlings- oder menschenfeindliche Antrag unser braunes Sparschweinchen füllen.“

Zurück zur Rubrik Politik Köln

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Köln

rat_17112016

Köln | Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Zudem hat Tom Geffe sich in der Bezirksvertretung Innenstadt mit Ihnen zusammengetan. In den Rat und die Bezirksvertretung wurden sie von den Wählern der Gruppe „Deine Freunde“ gewählt. Im Interview mit report-K erklären die beiden Ratsmitglieder Tobias Scholz und Thor Geir Zimmermann sowie Tom Geffe, Vorsitzender der Wählergruppe GUT, wie es zu der Trennung von „Deine Freunde“ kam und beziehen Stellung zu den Gerüchten, dass es vor allem um die Sitzungsgelder ging.

Köln | Kritik an die Stadtverwaltung und des Bündnisses von CDU und Grüne kommt von der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln. Bei den wichtigen Aufgaben, so die Kölner SPD, seien kurzfristige Maßnahmen zur Senkung der Luft- und Lärmbelastung für die Menschen in Mülheim zu erreichen. Insbesondere am Clevischen Ring und entlang der Bergisch Gladbacher Straße.

stadion12509

Köln | Die Freien Demokraten im Rat der Stadt Köln informieren, dass die Vorlagen zum Ausbau des Rheinenergie Sportparks, von Oberbürgermeisterin Henriette Reker, von der Tagesordnung der heute stattfindenden Sport- und Umweltausschüsse genommen worden. Damit könne im Stadtentwicklungsausschuss am 15. Dezember keine Entscheidung zum FC-Ausbau fallen, sondern erst am 9. Februar 2017.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets