Politik Nachrichten Politik NRW

WalterBorjans_72009

NRW-Finanzminister Walter-Borjans verteidigt Ankauf von Daten-CD

Düsseldorf | NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat den erneuten Ankauf einer Daten-CD verteidigt und dem Betrug mit unrechtmäßigen Rückerstattungen von Kapitalertragsteuern den Kampf angesagt.

"Technische Lücken zu nutzen, um sich Steuern erstatten zu lassen, die man überhaupt nicht bezahlt hat, ist die gemeinste Form der Bereicherung zu Lasten der Allgemeinheit", sagte Walter-Borjans der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ, Montagsausgabe). Dabei hätten die Täter ihre Geschäfte durch komplizierte Konstrukte systematisch verschleiert.

"Die Steuerfahnder aus NRW werden mit allen legalen Mitteln die Spuren zu Cum-Ex-Geschäften - und dazu gehört auch ein Ankauf von Daten - konsequent verfolgen und die Geschäfte als das entschleiern, was sie sind: krimineller Betrug", so Walter-Borjans weiter.

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

politischeraschermittwoch_gruene_01_03_17

Köln | Der traditionelle politische Aschermittwoch der Grünen Nordrhein-Westfalen (NRW) fand am heutigen Mittwoch im Herbrands in Köln-Ehrenfeld statt. Mit dabei waren auch NRW-Schulministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin NRW Sylvia Löhrmann und Parteichef Cem Özdemir. Im Interview mit report-K spricht Ministerin Löhrmann über die kommenden Herausforderungen für die Partei – angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen in NRW.

LKW_baustelle1452012_breite

Düsseldorf | Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) distanziert. "Wenn Verkehrsminister Groschek Dobrindts Murks-Maut mitträgt, spricht er ausschließlich für den SPD-Teil der Landesregierung", sagte Löhrmann der "Rheinischen Post". Grund für die Auseinandersetzung ist das Abstimmungsverhalten des NRW-Verkehrsressorts im Verkehrsausschuss des Bundesrates in der vergangenen Woche.

Düsseldorf | Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet fordert Konsequenzen aus dem Ditib-Skandal: "Ich verlange, dass Ditib alle Imame entlässt, die Deutschtürken oder auch deutsche Lehrer denunziert haben. Diese Imame müssen Deutschland unverzüglich verlassen", sagte Laschet der "Welt". "Die Landesregierung muss allen diesen Fällen nachgehen und sie auch strafrechtlich verfolgen."

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets