Politik Nachrichten Politik NRW

WalterBorjans_72009

NRW-Finanzminister Walter-Borjans verteidigt Ankauf von Daten-CD

Düsseldorf | NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat den erneuten Ankauf einer Daten-CD verteidigt und dem Betrug mit unrechtmäßigen Rückerstattungen von Kapitalertragsteuern den Kampf angesagt.

"Technische Lücken zu nutzen, um sich Steuern erstatten zu lassen, die man überhaupt nicht bezahlt hat, ist die gemeinste Form der Bereicherung zu Lasten der Allgemeinheit", sagte Walter-Borjans der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ, Montagsausgabe). Dabei hätten die Täter ihre Geschäfte durch komplizierte Konstrukte systematisch verschleiert.

"Die Steuerfahnder aus NRW werden mit allen legalen Mitteln die Spuren zu Cum-Ex-Geschäften - und dazu gehört auch ein Ankauf von Daten - konsequent verfolgen und die Geschäfte als das entschleiern, was sie sind: krimineller Betrug", so Walter-Borjans weiter.

Zurück zur Rubrik Politik NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik NRW

Düsseldorf | Der gemeinsame Gesetzesentwurf der Länder Nordrhein-Westfalen, Hessen und Bremen, der auch von Bayern unterstützt worden, werde nach dem Beschluss des Bundesrats der Bundesregierung am Freitag, zur Stellungnahme zugeleitet und danach in den Bundestag eingebracht. Neben dem Grundtatbestand für die verbotene Teilnahme an illegalen Autorennen, die mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren bestraft werden soll, sieht der Gesetzesentwurf außerdem härtere Strafen vor, wenn unbeteiligte Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr zu Schaden kommen.

Düsseldorf | An elf Universitäten in Trägerschaft des Landes starten zum Wintersemester zusätzliche weiterbildende Studienangebote im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Sie sei ein Beitrag des Landes, um den akuten Bedarf an Lehrkräften für den Unterricht von zugewanderten Schülern und Erwachsenen zu decken. 1.260 Plätze stellen die ausbildenden Universitäten ab dem Wintersemester 2016/2017 jährlich zur Verfügung. Dafür erhalten die Universitäten vom Land bis 2019 zusätzlich mehr als sechs Millionen Euro aus dem Etat des Wissenschaftsministeriums.

D_Kraft_1_20160823

Bochum | Hannelore Kraft ist mit 98% als SPD-Landesvorsitzende auf dem  Landesparteitag der NRW SPD in Bochum bestätigt worden, der unter dem Motto stand "NRW bleibt neu.". SPD-Generalsekretärin Katarina Barley gratulierte als Erste der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin. Parallel haben die Grünen Sylvia Löhrmann, Schulministerin und Stellvertreterin von Kraft im Land zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl gewählt. Von 452 Delegierten sprachen sich 445 für Hannelore Kraft aus. Umfragen zu Folge hat die derzeitige rot-grüne Landesregierung bei der Landtagswahl 2017 keine Mehrheit mehr.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets