Politik Nachrichten Politik Welt

Anschläge von Brüssel: Italienische Polizei verhaftet Verdächtigen - Hooligans attackieren

Rom | Die italienische Polizei hat im Zusammenhang mit den jüngsten Terror-Anschlägen von Brüssel einen Verdächtigen verhaftet. Der Mann gehöre zu einer Bande von Passfälschern, teilte die italienische Polizei mit. Der verhaftete Mann sei mit einem europäischen Haftbefehl gesucht worden, seine Bande habe mit den Attentätern von Brüssel in Verbindung gestanden.

Bei einer Razzia in einer Werkstatt der Fälscher seien Digitalfotos von Hintermännern der Attentate entdeckt worden. Bei den Anschlägen auf den Brüsseler Flughafen Zaventem und die Metro-Station Maelbeek sind am Dienstag mindestens 31 Menschen getötet worden, mehr als 300 Menschen wurden verletzt.

Brüssel: Hooligans stören Trauer-Feier - Polizei setzt Wasserwerfer ein

In Brüssel haben am Sonntag Hunderte Hooligans eine Trauer-Feier auf dem Börsenplatz der Stadt gestört, woraufhin die Polizei Wasserwerfer gegen die Menschenmenge einsetzte. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Belga umfasste die Gruppe etwa 450 teils alkoholisierte Menschen. Die Menschenmenge skandierte demnach unter anderem: "Belgische Hooligans. Wir sind hier zu Hause." Trotz der Absage eines geplanten Gedenkmarschs für die Opfer der Terroranschläge versammelten sich am Sonntagnachmittag mehrere Hundert Menschen an der Börse. Bei den Terroranschlägen in Brüssel waren am Dienstag 31 Menschen getötet worden, darunter die drei Attentäter.

Über 300 weitere Personen wurden verletzt. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" bekannte sich zu den Anschlägen.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Kiew | Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat erneut Waffenlieferungen an die Ukraine gefordert. In einem Interview mit "Bild" (Montag) sagte Poroschenko: "Wir verteidigen in der Ukraine Europa gegen die russischen Aggressionen.

Mossul | Irakische Streitkräfte haben eine Großoffensive zur Befreiung der Großstadt Mossul eröffnet. Das erklärte der irakische Ministerpräsident Abadi in einer landesweit übertragenen Fernsehansprache. Die Offensive gilt dem westlichen Teil der Stadt, der noch von der radikal-sunnitischen Miliz "Islamischer Staat" gehalten wird.

Melbourne | US-Präsident Donald Trump hat einen Monat nach Amtsantritt an seine Anhänger gewandt und Medien und Demokraten scharf kritisiert.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets