Politik Nachrichten Politik Welt

Flüchtlingskrise: EU-Staaten billigen 700 Millionen Euro Nothilfe

Brüssel | Die EU-Staaten haben am Mittwoch einen Nothilfeplan zur Versorgung von Flüchtlingen in Griechenland und anderen betroffenen Staaten gebilligt: Das Paket habe einen Gesamtumfang von 700 Millionen Euro bis zum Jahr 2018, 300 Millionen Euro sollen im Jahr 2016 zur Verfügung gestellt werden, teilte die EU-Kommission mit.

Nötig ist noch die Verabschiedung eines entsprechenden Nachtragshaushalts durch das Europäische Parlament. Die Entscheidung wird für den 15. März erwartet.

Mit dem Geld sollen Nahrungsmittel, Unterkünfte, Wasser und medizinische Versorgung finanziert werden. Die griechische Regierung hatte die EU Anfang März um 480 Millionen Euro Nothilfe gebeten.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

union_jack_07062015

 Brüssel/London | Großbritannien wird selbst nach einem Austritt aus der EU dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) angehören.

Bagdad | Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat das erste Mal seit zwei Jahren Notrationen in die nordirakische Stadt Schirqat geliefert.

Jerusalem | aktualisiert | Der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres ist tot. Er sei am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus bei Tel Aviv verstorben, teilte seine Familie mit. Der 93-Jährige hatte vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets