Politik Nachrichten Politik Welt

franziskus_shutterstock_giulio-napolitano662015w

Papst fordert vor US-Kongress "neuen Geist der Zusammenarbeit"

Washington | Papst Franziskus hat am Donnerstag vor dem US-Kongress gesprochen. Er erinnerte dabei an die Gründungsgeschichte und die Werte der USA und mahnte an, Fundamentalismus jeder Art entgegen zu treten. Außerdem kritisierte er ein Schwarzweiß-Denken, das die Welt in Gute und Böse unterteile.

Die heutigen Herausforderungen in einer Welt voller Gewalt und Krieg erforderten einen "neuen Geist der Zusammenarbeit", bei dem einerseits die Talente gebündelt, andererseits aber verschiedene Weltanschauungen gegenseitig respektiert würden. Alles politische Handeln solle dem Wohl der Gemeinschaft dienen. Martin Luther King nannte Franziskus hier als Vorbild.

Träume, die zum Handeln und zum Engagement führten, seien wichtig. Die USA seien nach wie vor für viele Menschen ein Land der Träume. Immer wieder wurde die Rede von stehenden Ovationen der Kongressmitglieder unterbrochen. Am Freitag wird Franziskus vor den Vereinten Nationen sprechen.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Bagdad | Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat das erste Mal seit zwei Jahren Notrationen in die nordirakische Stadt Schirqat geliefert.

Jerusalem | aktualisiert | Der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres ist tot. Er sei am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus bei Tel Aviv verstorben, teilte seine Familie mit. Der 93-Jährige hatte vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten.

New York | Vor der US-Wahl im November haben sich die Präsidentschaftskandidaten von Demokraten und Republikanern, Hillary Clinton und Donald Trump, am Montagabend (Ortszeit) das erste TV-Duell geliefert. Beide Kandidaten begannen die Debatte in der Hofstra University bei New York vergleichsweise souverän und mit ihren gewohnten Argumenten. Während Clinton beim Thema Arbeitsplätze eine Umverteilung und mehr Teilhabe der niedrigen Einkommensklasse anmahnte, malte Trump ein schwarzes Bild von Jobs und Unternehmen, die in großer Masse nach China und Mexiko abwanderten. Mit Analysen und Stimmen aus Deutschland.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets