Politik Nachrichten Politik Welt

syrien_2012_04_04

US-Medien: Russland beginnt mit Luftangriffen in Syrien

Damaskus/Moskau | Das russische Militär hat laut US-Medienberichten mit ersten Luftangriffen in Syrien begonnen. Der Angriff habe in der Region Homs stattgefunden, berichtet die "New York Times" unter Berufung auf einen US-Regierungsvertreter. Nur wenige Stunden zuvor hatte der russische Föderationsrat, das Oberhaus der beiden Parlamentskammern Russlands, grünes Licht für einen Militäreinsatz in Syrien gegeben.

Russland: Parlament genehmigt Militäreinsatz in Syrien

Der russische Föderationsrat, das Oberhaus der beiden Parlamentskammern Russlands, hat grünes Licht für einen Militäreinsatz in Syrien gegeben, nachdem Russlands Präsident Wladimir Putin kurz zuvor um Zustimmung gebeten hatte. Die Entscheidung des Föderationsrats sei einstimmig gefallen, teilte der Chef der Kreml-Administration, Sergej Iwanow, am Mittwoch mit. Die syrische Regierung soll Russland zuvor um Unterstützung im Kampf gegen den "Islamischen Staat" (IS) gebeten haben, der weite Teile des Landes unter seiner Kontrolle hat.

Die russische Verfassung verlangt die Zustimmung des Parlaments zu einem Militäreinsatz im Ausland. Moskau hatte sein militärisches Engagement in Syrien zuletzt massiv verstärkt und soll Soldaten und militärisches Gerät in den Nordwesten des Landes verlegt haben. Putin hatte vor den Vereinten Nationen (UN) eine internationale Anti-Terror-Mission in Syrien angeregt.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

corbyn_labour_ MsJaneCampbellshutterstock_24092016

London | Jeremy Corbyn bleibt Parteichef der britischen Labour Party. In einer Urwahl stimmten 313.200 Parteimitglieder für den seit einem Jahr amtierenden und umstrittenen Corbyn. Das entspricht einer Zustimmung von rund 61,8 Prozent.

Brüssel | Die Europäische Union (EU) soll künftig die Balkanroute geschlossen halten: "Griechenland hat Frontex um einen umfassenden Einsatz an der Grenze zur ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien sowie nach Albanien gebeten", sagte der Direktor der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, der "Welt am Sonntag". "Wir befinden uns derzeit mit Athen in guten Gesprächen darüber, wie diese Mission konkret aussehen soll." Dabei gehe es um die konkrete Ausgestaltung von möglichen Ausweiskontrollen oder anderen Maßnahmen zur Grenzüberwachung.

Stockholm | Die syrischen Weißhelme erhalten den Alternativen Nobelpreis. Das teilte die Right-Livelihood-Award-Stiftung in Stockholm am Donnerstag mit. Die Organisation werde für ihr Engagement, ihr Mitgefühl und ihren Mut bei der Rettung von Zivilisten im syrischen Bürgerkrieg ausgezeichnet.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets