Politik Nachrichten Politik Welt

usa_flag_Jackin_Fotolia482013

USA verschärfen Auflagen für Einreise ohne Visum

Washington | Die USA haben die Einreisebestimmungen für Besucher ohne Visum verschärft. Betroffen sind Deutschland, Frankreich und Großbritannien sowie 35 weitere Staaten. Grund sei die Anschlagsserie in Paris, teilte das Weiße Haus am Montag mit.

Einreisende aus den betroffenen Ländern sollen unter anderem bei der Beantragung der elektronischen Einreiseerlaubnis (ESTA) über Besuche in Staaten befragt werden, die als "sicherer Rückzugsort für Terroristen" gelten. Zudem sollen mehr biometrische Daten, wie zum Beispiel Fingerabdrücke, gesammelt werden. Ziel sei es, gewaltbereite Islamisten mit entsprechenden Pässen an der Einreise zu hindern.

Touristen oder Geschäftsleute aus den 38 Staaten, die am "Visa Waiver"-Programm teilnehmen, können sich bis zu drei Monate ohne Visum in den USA aufhalten.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

union_jack_07062015

 Brüssel/London | Großbritannien wird selbst nach einem Austritt aus der EU dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) angehören.

Bagdad | Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat das erste Mal seit zwei Jahren Notrationen in die nordirakische Stadt Schirqat geliefert.

Jerusalem | aktualisiert | Der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres ist tot. Er sei am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus bei Tel Aviv verstorben, teilte seine Familie mit. Der 93-Jährige hatte vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets