Politik

Düsseldorf |  Bei seinem zweiten Treffen hat der Runde Tisch E-Commerce mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Städtebauminister Michael Groschek darüber beraten, wie sich Händler gerade in Innenstädten und Nebenzentren angesichts der Entwicklungen im Online-Handel behaupten können und welche Rolle den Städten selbst dabei zukommt.

Fort Meade | Der US-Geheimdienst NSA betreibt laut eines Berichts eine gigantische Daten-Suchmaschine und stellt diese seit Jahren US-Behörden zur Verfügung. Die Suchmaschine biete Zugriff auf 850 Milliarden Informationen über Telefonanrufe, E-Mails, Handy-Bewegungsprofile sowie Internet-Chats, berichtet das Online-Magazin "The Intercept". Demnach heiße die Suchmaschine "Icreach".

Gaza-Stadt | Im Gaza-Konflikt haben sich Israel und Palästinenser erneut auf eine Waffenruhe geeinigt. Das sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri am Dienstag. Wann die Waffenruhe in Kraft treten soll, sei aber noch unklar.

Brüssel | Unbeeindruckt von der öffentlichen Kritik arbeitet die Europäische Union an neuen Detailvorgaben für Haushaltsgeräte und andere Produkte. Die Liste der Vorschläge reicht von Fitnessgeräten, Akkuschraubern und Haartrockner über Rasenmäher, Smartphones und Videoprojektoren bis hin zu Aufzügen, Gewächshäusern und Verstärkern, schreibt die F.A.Z. in ihrer Mittwochsausgabe. Rund 30 Produkte schlägt die EU-Behörde in einem internen Arbeitspapier vor, das der F.A.Z. vorliegt.

wowereit_26082014

Berlin | Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat seinen Rücktritt zum Ende des laufenden Jahres angekündigt. Er werde sein Amt zum 11. Dezember zur Verfügung stellen, sagte der SPD-Politiker am Dienstagmittag und bestätigte damit vorherige Medienberichte. Er gehe freiwillig und sei stolz auf seinen Beitrag für Berlin, sagte Wowereit.

Tripolis/Kairo | Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate haben innerhalb der letzten Woche offenbar zweimal heimlich Luftangriffe gegen islamistische Milizen in Libyen geflogen. Das berichtete am Montag die "New York Times" unter Berufung auf US-Regierungskreise. Letztere zeigten sich von der Initiative überrascht, die US-Regierung sei nicht eingeweiht gewesen.

Kiew | Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat das Parlament aufgelöst und für den 26. Oktober Neuwahlen angekündigt. Die vorgezogenen Parlamentswahlen seien Teil des "Friedensplans", sagte Poroschenko am Montag. Bereits nach seiner Wahl in Mai hatte er die Auflösung angekündigt.

zaehlen_Juergen_Faelchle_Fotolia240814

Köln | aktualisiert | Kurz nachdem der Wahlprüfungsausschuss die Gültigkeit des Wahlergebnisses der letzten Kölner Kommunalwahl bestätigt hat, wollen die Kölner Grünen genau dort die komplette Neuauszählung aller 45 Wahlbezirke beantragen. Die Ratsfraktion der Linken indes teilt weiterhin die juristische Argumentation der Stadtverwaltung, will sich aber "einer politischen Lösung nicht verschließen".

Damaskus | Ein seit etwa zwei Jahren vermisster US-Journalist ist am Sonntag in Syrien freigelassen worden. Er "ist jetzt sicher aus Syrien heraus, und wir erwarten, dass er in Kürze mit seiner Familie wiedervereint wird", teilte US-Sicherheitsberaterin Susan Rice mit. Der 45-jährige Reporter der "New York Times" war im Oktober 2012 entführt worden.

Damaskus | Die radikal-sunnitische Gruppierung "Islamischer Staat" hat am Sonntag nach wochenlangen Gefechten den Militärflughafen Tabka erobert. Damit kontrolliert die Miliz die gesamte syrische Provinz Rakka, berichtet das syrische Staatsfernsehen. Auf dem Stützpunkt, der zuletzt von der syrischen Armee kontrolliert wurde, sollen große Mengen militärischen Geräts gelagert gewesen sein.

Berlin | Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll neben der Türkei einen weiteren Nato-Mitgliedstaat im Visier haben. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" sei im "Auftragsprofil der Bundesregierung" für den BND auch Albanien als sogenanntes "Kernland" aufgeführt, was bedeuten würde, dass der BND das Land operativ aufklärt. Wie das Magazin weiter berichtet, sei Albanien bereits vor seinem Beitritt zur Nato im April 2009 auf die Zielliste des deutschen Nachrichtendienstes genommen worden.

palestina_23082014

Berlin | Im Berliner Stadtteil Neukölln haben am Samstag mehrere Hundert Menschen gegen die israelische Militäroffensive im Gaza-Streifen protestiert. Mit Parolen wie "Free Palestine" und "Kindermörder Israel" zogen die überwiegend arabischstämmigen Demonstranten in Richtung Kreuzberg. Auch die deutsche Bundesregierung wurde für ihre Unterstützung Israels kritisiert.

Kiew/Moskau | Die ersten Lastwagen des russischen Hilfskonvois sind aus der Ukraine nach Russland zurückgekehrt. "Dutzende" Lastwagen seien am Samstag über den Grenzposten Donezk heimgekehrt, sagte ein Sprecher der OSZE. Zuvor hatten sie ohne ukrainische Erlaubnis die Grenze überquert und waren mit 1.900 Tonnen Hilfsgütern in die belagerte Metropole Lugansk gefahren. Dort waren sie am Freitagabend eingetroffen und dann mit Hilfe pro-russischer Separatisten noch in der Nacht entladen worden.

Tel Aviv/Gaza | Bei neuen israelischen Luftangriffen sind am Samstag mindestens sieben Menschen getötet worden. Fünf der Opfer seien aus einer Familie, berichtet der arabische Nachrichtensender "Al-Jazeera". Der Angriff habe sich in Al-Zawayda im Zentrum des Gaza-Streifens ereignet.

kuehe02stall

Düsseldorf | NRW-Agrarminister Johannes Remmel (Grüne) will den Bio-Landbau stärker unterstützen. Ab dem kommenden Jahr sollen die Prämien für Bauern, die bei Ackerbau und Gemüse auf ökologische Landwirtschaft umsatteln, um neuerliche 20 bis 30 Prozent angehoben werden. "Mit der Erhöhung möchten wir weitere Anreize setzen, mehr Bioprodukte in Nordrhein-Westfalen selber zu produzieren", sagte Remmel im Interview mit der "Neuen Ruhr Zeitung / Neuen Rhein Zeitung".

Report-K.de: Facebook | Twitter | RSS

Gewinnspiel

box_audi_gewinnspiel

Report-k.de verlost 2 x 2 Karten für das Audi Jazz Festival in den Balloni Hallen.

Das Audi Jazz Festival 2014 und die Gewinnspiel Infos >

Frank Domahs Hyperlokal

ausstellung_report-k_280px_17082014

Die Redaktion von report-k.de präsentiert unter dem Titel "Hyperlokal" Fotos von Frank Domahs an zwei Orten. In der Körnerstraße seine Photos mit dem Smartphone an der U-Bahn-Haltestelle Geldernstraße und im Bürgerhaus Stollwerck Fotos aus Port-au-Prince, Haiti.

Die Ausstellung in der Körnerstraße ist 24/7 geöffnet:
Körnerstraße 59
50823 Köln

Interview mit Frank Domahs >

Das Report-k.de SPEZIAL zur Photoszene >

Stellenmarkt Köln

stellenmarkt_repk_2312013

Job gesucht? Jobgesuch aufgeben? Der Stellenmarkt für Köln und Deutschland in Kooperation mit StepStone.

Demnächst lesen Sie

Aus Köln:

tagesaktuelle Nachrichten

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum

 
dombauverein_18022014a
SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

Helfen Sie mit den Dom zu erhalten - Unterstützen Sie den ZDV

Ab einem Jahresbeitrag von nur 20 Euro helfen Sie dem Weltkulturerbe und Wahrzeichen Kölns!