Sport Fußball

1. Bundesliga: Dortmund siegt in packendem Revier-Derby gegen Schalke

Dortmund | Borussia Dortmund hat am zwölften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga das Revier-Derby gegen Schalke 04 mit 3:2 gewonnen. Die Elf von Thomas Tuchel begann vor ausverkauftem Haus offensiv und beide Mannschaften lieferten sich in einer hektischen Anfangsphase ein packendes Duell. In der 30. Minute gingen die Hausherren durch ein Tor von Kagawa mit 1:0 in Führung: Ginter hängte auf der Außenbahn seinen Bewacher ab und flankte auf den Schützen, der frei vor dem Schalker Tor zum Schuss kam.

Nur drei Minuten später beendete Huntelaar seine Torflaute und traf nach Vorlage von Sané zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause brachte Ginter nach einer Ecke den BVB erneut in Führung. Kurz nach der Pause traf Aubameyang für die Borussen zum 3:1. Danach stürmte Dortmund auf das Tor der Gelsenkirchener und drängte diese weit zurück.

Der Schalker Schlussmann Fährmann erwischte einen guten Tag und bewahrte mit mehreren Glanzparaden die Knappen vor einer deutlichen Niederlage: In der 54. Minute kam Mkhitaryan frei zu einem Gewaltschuss, jedoch bekam Fährmann noch die Arme hoch und wehrte den Schuss ab. Erst ab der 65. Minute fand Schalke wieder besser in das Spiel und mühte sich um offensive Aktionen gegen bis dahin souveräne Dortmunder. Huntelaar traf in der 71. Minute zum 3:2 und brachte die Knappen wieder heran: Sokratis klärte einen Torschuss genau vor die Füße des Schützen, der den Ball über den herauseilenden Dortmunder Torhüter Bürki lupfte.

Dortmund reagierte geschockt und verlor die Kontrolle über das Spiel, in der 80. Minute scheiterte Højbjerg am Ausgleichstreffer, er setzte einen wuchtigen Schuss aus zwanzig Metern an den Pfosten. In der Schlussphase erholte sich dann der BVB und brachte den Sieg über die Zeit. Durch den Sieg bleibt Dortmund Spitzenreiter Bayern auf den Fersen, Schalke fällt auf Platz fünf hinter Hertha BSC zurück.

Werder verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Zum Abschluss des zwölften Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga hat sich Werder Bremen mit einem 2:1-Sieg gegen Augsburg Luft im Abstiegskampf verschafft. Bremen überließ den Hausherren in der ersten Hälfte das Spiel und wartete auf Konter-Gelegenheiten. Nach dem Seitenwechsel zog das Tempo der Partie merklich an und beide Seiten spielten offensiver auf.

Pizarro schoss in der 58. Minute das 1:0 für die Norddeutschen nach Vorlage von Garcia. In der 69. Minute nutzte Bartels die schwache Defensiv-Leistung des Tabellenletzten und traf zum 2:0. Augsburg mühte sich danach zwar um ein Tor, scheiterte jedoch an einer kompakten Bremer Abwehr. In der 79. Minute prallte Selassie mit Schlussmann Wiedwald zusammen, Selassie verlor kurzzeitig das Bewusstsein und musste vom Feld getragen werden.

Wiedwald rettete kurz danach gegen einen platzierten Schuss von Bobadilla mit den Fingerspitzen und klärte an den Pfosten. In der 89. Minute entschied Schiedsrichter Stieler in einer harten Entscheidung auf Handspiel von Garcia an der Strafraumgrenze: Verhaegh verwandelte zum 2:1 und brachte Augsburg für die Schlussphase noch einmal heran. Bremen schiebt sich durch den Sieg auf Rang 14 vor, Augsburg bleibt letzter mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

München | Uli Hoeneß bereitet sich auf die erneute Präsidentschaft beim FC Bayern München vor.

Berlin | Im Montagsspiel des siebten Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Union Berlin 2:0 gegen den FC St. Pauli gewonnen. In der Anfangsphase der Partie war Union etwas offensiver ausgerichtet als die Hamburger. In der 13. Minute erzielte Philipp Hosiner den ersten Treffer der Berliner.

fc_mitglieder_26092016

Köln | aktualisiert | In einer verkleinerten Lanxess Arena traf sich der 1. FC Köln zu seiner Mitgliederversammlung. Die Stimmung tiefenentspannt, denn aktuell gibt es nichts zu meckern. Sportlich im oberen Teil der Tabelle angesiedelt und wirtschaftlich auf gutem Weg. Für die erste Fußballmannschaft gab es langen und ausgiebigen Applaus, aber auch die Tischtennis-Herren die in die zweite Liga aufgestiegen sind wurden geehrt - eine gute Geste. Also auf Vereinsseite mehr als eitel Sonnenschein, wenn da nicht der Zank um die Ausbaupläne des Klubs im Grüngürtel wären. Werner Spinner, Markus Ritterbach und Toni Schumacher wurden für weitere drei Jahre als Vorstand im Amt bestätigt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets