Sport Fußball

2. Bundesliga: Paderborn siegt bei St. Pauli 4:3

Hamburg | In einer achwechslungsreichen Zweitligapartie hat Paderborn am Freitagabend bei St. Pauli mit 4:3 gewonnen. In der 7. Minute waren die Gäste durch Nicklas Helenius in Führung gegangen, Florian Hartherz hatte in der 25. Minute nachgelegt. In der 51. Minute folgte der Anschlusstreffer durch Elfmeter für St. Pauli, verwandelt von Lasse Sobiech.

In der 59. Minute dann wieder Treffer für die Gäste aus Paderborn, durch Nicklas Helenius, Thomas Bertels legte in der 81. Minute noch ein Tor drauf. In den letzten Minuten starteten die Hamburger Gastgeber eine Aufholjagt, Waldemar Sobota traf in der 84. Minute, Fabrice-Jean Picault in der dritten Minute der Nachspielzeit. Die Ergebnisse der beiden anderen Freitagabendpartien des 26. Spieltages.

SpVgg Greuther Fürth - Eintracht Braunschweig 3:0 und Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg 0:4.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Köln | Zum Abschluss des fünften Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Köln und RB Leipzig mit 1:1 getrennt. Bereits nach fünf Minuten gingen die roten Bullen mit 1:0 durch Burke in Führung, obwohl der Schütze dabei klar im Abseits stand. Die Sachsen ließen sich weit zurückfallen und überließen den Kölnern das Spiel.

Hamburg | Der HSV hat sich von Trainer Bruno Labbadia sowie von dessen Co-Trainern Eddy Sözer und Bernhard Trares getrennt. Nach dem 0:1 gegen Bayern München am Samstag habe der Vorstand die Entscheidung getroffen, sie mit sofortiger Wirkung zu beurlauben, teilte der Verein am Sonntag mit. "Dieser Schritt ist angesichts unseres sportlichen Trends notwendig", sagte Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer.

Bremen | Im letzten Samstagsspiel des fünften Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga hat Werder Bremen die ersten Punkte der laufenden Saison gesammelt: Die Mannschaft gewann 2:1 gegen den VfL Wolfsburg. Beide Mannschaften lieferten sich zunächst ein ausgeglichenes Duell mit Vorteilen für die Gastgeber von der Weser. Bremen war bemüht, bei den Wölfen lief nur wenig zusammen.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets