Sport Fußball

Länderspiel findet statt - Bundeskabinett kündigt sich an

Berlin | Bundeskanzlerin Merkel und sämtliche Bundesminister wollen am Dienstag das Fußballländerspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande im Stadion in Hannover verfolgen. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf Regierungskreise. Die Entscheidung erfolge als "Zeichen der Solidarität" mit den Opfern des Terrors in Paris. Der DFB hat sich für die Ausrichtung des Länderspiels entschieden.

Vizekanzler Sigmar Gabriel sagte der "Bild", er finde es "gut und richtig, dass das Länderspiel trotz der Attentate stattfindet". Der geschlossene Auftritt des Bundeskabinetts solle klarstellen: "Gerade jetzt dürfen und werden wir nicht weichen!&quote

Länderspiel gegen Niederlande findet statt

 Das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande am Dienstag in Hannover findet statt. Das teilte der DFB am Sonntag mit. "Die Botschaft ist klar: Wir lassen uns nicht vom Terror einschüchtern", sagte DFB-Vizepräsident Reinhard Rauball, der derzeit gemeinsam mit Rainer Koch die Amtsgeschäfte des DFB führt.

"Dass die Mannschaft wenige Tage nach den schlimmen Erfahrungen beim Länderspiel in Paris wie geplant gegen die Niederlande aufläuft, ist ein gebotenes Zeichen. Der Respekt für diese Demonstration der Solidarität mit den Opfern und dem gesamten französischen Volk gebührt Bundestrainer Joachim Löw und jedem einzelnen Spieler." Anpfiff der Partie ist am Dienstag um 20:45 Uhr.

Während des Länderspiels des DFB-Team gegen Frankreich im Pariser Stade de France waren in der Nähe der Arena Bomben explodiert, mehrere Menschen kamen ums Leben. Insgesamt starben bei der Anschlagsserie in der französischen Hauptstadt mindestens 129 Menschen, über 350 weitere wurden verletzt. Zu den Attentaten bekannte sich die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS).

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Kaiserslautern | Zum Abschluss des dritten Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Kaiserslautern und Fortuna Düsseldorf torlos getrennt. Lautern kam stark und schwungvoll in die Partie und zeigte das Bemühen, einen völlig verpatzten Saisonstart zu verhindern. Schon in der zweiten Minute hielt Aliji nach einem Freistoß einfach drauf und setzte ein erstes Achtungszeichen für den Gastgeber.

Köln | Fortuna Köln hat den 26-jährigen Selkuc Alibaz verpflichtet. Der Spieler war zuletzt ein Jahr lang in der Türkei aktiv und aktuell vereinslos. Der Spieler soll die Offensive des Südstadtclubs verstärken. Alibaz hat vor allem in der dritten und der zweiten Liga gespielt, unter anderem für Jahn Regensburg. Zudem spielte er beim Karlsruher SC. Mehrfach gelang den Teams in denen er spielte der Aufstieg von der dritten in die zweite Liga. Bei der Fortuna wird er im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen.

kicken_und_lesen_29_08_16

Köln | Staatssekretär Ludwig Hecke vom NRW Schulministerium hat am Samstag, 27. August, in der Halbzeitpause des Fußball-Bundesliga Heimspiels 1.FC Köln gegen den SV Darmstadt 98 im Rhein Energie Stadion den Wanderpokal „kicken&lesen Köln“ an das Siegerteam der Gesamtschule Nippes überreicht. Mit dabei waren Artur Grzesiek, Vorstandsvorsitzender der SK Stiftung Kultur und der Sparkasse Köln Bonn, Markus Ritterbach, Vizepräsident des 1. FC Köln sowie Michael Breuer, Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes. Die 18 Jungen der sechsten Klasse aus Köln-Nippes hatten sich im „kicken&lesen Köln-Wettbewerb 2015/2016“ in der Gesamtwertung gegen sieben andere Schulteams durchgesetzt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---