Sport Kölner Sport

laeufer2010

Studie: Täglicher Sport verändert Vitalparameter

Hannover | Eine halbe Stunde Sport pro Tag reicht aus, um das biologische Alter eines Menschen bereits nach sechs Monaten Training um mehrere Jahre zu senken. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf die Rebirth-active-Studie der Medizinischen Hochschule Hannover. Demnach verlängern sich nach einem halben Jahr Bewegung die Chromosomen-Enden der weißen Blutzellen um sechs Prozent.

Das heißt, das biologische Alter der Immunzellen verringert sich schon bei dieser Veränderung des Lebensstils. "Auch andere Vitalparameter verbesserten sich merklich, die Sportler reduzierten ihre Krankentage in dieser Zeit um etwa die Hälfte", sagte Studienleiter Axel Haverich. Die aktuelle Studie in Hannover ist nicht der einzige Hinweis darauf, dass bereits kleinen Dosen Bewegung genügen, um einen großen gesundheitlichen Nutzen zu erzielen.

Eine Untersuchung mit mehr als 400.000 Taiwanern zeigte, dass schon 15 Minuten leichtes Ausdauertraining täglich das Risiko senken können, an Herz-Kreislauf-Leiden oder an Krebs zu erkranken. Eine neue Untersuchung von der Universität Zürich und der Harvard Medical School zeigte zudem, dass sich der Ausbruch von Krankheiten ebenfalls durch eine gesunde Lebensweise um bis zu 20 Jahre hinauszögern lässt. Nach Einschätzung des Präventionsmediziners Martin Halle spielt Sport "weit vor gesunder Ernährung die wichtigste Rolle".

Dabei sei entscheidender, richtig ins Schwitzen zu kommen, als besonders lange zu trainieren. "Je intensiver jemand trainiert, desto weniger muss er pro Tag investieren", so der Arzt vom Klinikum rechts der Isar in München. "Hier machen 15 Minuten Laufen, Radfahren oder Seilspringen am Tag den Unterschied."

Zurück zur Rubrik Kölner Sport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Sport

Köln | Das Vereinsbündnis „Sport IST Wert“, der Stadtsportbund und die Sportjugend fordern nicht zum ersten Mal von der Stadt, die Turnhallen wieder ihrer üblichen Bestimmung zuzuführen und damit Sport im Verein wieder möglich zu machen. Man kritisiert, dass in anderen Städten Deutschlands mit abebendem Flüchtlingsstrom Turnhallen wieder freigegeben werden, aber in Köln tue sich nichts.

Braunschweig | Die 1. Damenmannschaft des KTHC Rot-Weiss Köln wurde ihrer Favoritenrolle im Samstagsspiel bei der Eintracht aus Braunschweig gerecht und bezwang die Heimmannschaft deutlich mit 7:0 (4:0). Damit hielt das Team von Trainer Markus Lonnes seine ebenfalls siegreichen Verfolger vom Club an der Alster und Mannheimer HC erfolgreich auf Abstand und hält sich auf einem Playoff-Platz. Die Braunschweigerinnen bleiben hingegen weiter im Tabellenkeller mit nur vier Zählern auf dem Konto. Eintracht Braunschweig – Rot-Weiss Köln 0:7 (0:4)

Köln. Nach eineinhalb Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit, beenden der FC Viktoria Köln und Tomasz Kaczmarek die gemeinsame Zusammenarbeit am Ende der Saison. "Bis dahin genießt unser Trainer weiterhin unser vollstes Vertrauen", sagt Viktoria Boss Franz-Josef Wernze.

Home & Garden 2016

homegarden_22042016_klein

Report-K verloste 10 x 2 Eintrittskarten für die Home & Garden im Rheinpark vom 28.4.-1. Mai in Deutz.

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden in Kürze informiert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Ausbildung & Job

BILDUNG

KARRIERE

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.