Wirtschaftsnachrichten Bildung

Knapp 700.000 unter Dreijährige sind in Kindertagesbetreuung

Die Zahl der Kinder unter drei Jahren in einer Kindertagesbetreuung ist zum 1. März 2015 gegenüber dem Vorjahr um rund 32.600 auf insgesamt gut 693.300 Kinder gestiegen. Der Anstieg sei damit weniger stark ausgefallen als in den Vorjahren, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Demnach lag die Betreuungsquote am Stichtag bundesweit bei 32,9

Die Betreuungsquote betrug im März 2015 in den westdeutschen Bundesländern durchschnittlich 28,2 Prozent. In Ostdeutschland einschließlich Berlin) lag sie hingegen bei 51,9 Prozent. Von den westdeutschen Flächenländern hatten Schleswig-Holstein mit 31,4 Prozent und Rheinland-Pfalz mit 30,6 Prozent die höchsten Betreuungsquoten, die niedrigste hatte Nordrhein-Westfalen (25,8 Prozent).

In Sachsen-Anhalt gab es bundesweit die höchste Betreuungsquote (57,9 Prozent).

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

Köln | Am Dienstag den 30. August wirft das Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ an der Deutzer Werft südlich der Deutzer Brücke ihren Anker über Bord. Bei der Mitmach-Ausstellung „Meere und Ozeane“ können Kinder und Erwachsene alles über die sieben Weltmeere erfahren und erhalten einen Einblick in die wechselseitige Forschungsarbeit von Wissenschaftlern. Am Freitag, den 2. September, wird der Anker wieder gelichtet und das ehemalige Frachtschiff verlässt Köln.

uni-symbol

Köln | Das Projekt A3 des Sonderforschungsbereiches 806 der Universitäten Köln, Aachen und Bonn versucht diesen Fragen nun anhand von Sedimenten auf den Grund zu gehen. Der Lake Chew Bahir im Süden Äthiopiens, auch als Stefaniesee bekannt, sei hierbei besonders vielversprechend. Professor Frank Schäbitz zum Forschungsprojekt: „Anhand der Seesedimente können wir das Klima und die Umweltbedingungen der letzten 200.000 Jahre rekonstruieren und Faktoren untersuchen, die schließlich die Ausbreitung und Migration des modernen Menschen förderten.“

Hannover | In Niedersachsen wird es das Abitur wieder regulär nach 13 Jahren geben. Das teilte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Donnerstag mit. Niedersachsen habe damit als erstes Bundesland vollumfänglich das Abitur nach neun Jahren auf dem Gymnasium wieder eingeführt, nicht nur schulgesetzlich, sondern auch konkret unterlegt mit den notwendigen untergesetzlichen Regelungen.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---