Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

bau_2562013

Symbolfoto

650 neue Wohnungen für Stadtbezirk Ehrenfeld

Köln | Im Stadtbezirk Ehrenfeld, genauer in den Kölner Stadtteilen Ehrenfeld und Neuehrenfeld, sollen in den kommenden Jahren über 650 Wohnungen und Stadthäuser entstehen, darunter auch öffentlich geförderte Wohnungen.

In Ehrenfeld soll das ehemalige Firmengelände des Büromöbelherstellers Weko am Melatengürtel für eine Wohnbebauung umgenutzt werden. Das Areal liegt zentral zwischen Venloer und Vogelsanger Straße, nicht weit vom Bahnhof Ehrenfeld entfernt. Außerdem sollen an der Alsdorfer Straße (Nähe Maarweg und Stolberger Straße) Wohngebäude errichtet werden.

Die Eigenheime werden von dem Kölner Unternehmen Stefan Frey Immobilien-Projekt-Management entwickelt. An beiden Standorten werden langfristig etwa 510 Wohneinheiten gebaut. „Zurzeit erstellen wir die ersten Vorpläne für die Bebauung der beiden Areale“, so Vorstand Stefan Frey.

Bereits einen Schritt weiter sind die Pläne für die dritte Maßnahme des Wohnbauentwicklers: Am Takufeld im Stadtteil Neuehrenfeld, nicht weit vom Rochuspark entfernt, erwarb das Unternehmen Frey ein Grundstück mit rund 12.000 Quadratmetern. Darauf werden etwa 150 Wohnungen und Stadthäuser entstehen; über 30 Prozent davon als öffentlich gefördertes Wohneigentum in Form von Eigentumswohnungen und Stadthäusern. Für das Grundstück wird derzeit ein vorhabenbezogener Bebauungsplan erstellt.

Mit dem Baubeginn am Takufeld ist laut Frey Ende 2017 zu rechnen; die ersten Bewohner könnten eineinhalb Jahre später einziehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 40 Millionen Euro. Der Kaufvertrag sei vor einigen Tagen unterschrieben worden.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Die Kölner Motorenschmiede wird für einen der Radlader des chinesischen Unternehmens Sany seinen Deutz TCD 7.8 Dieselmotor liefern.

Köln/Palo Alto | Der Automobilhersteller Ford teilte schriftlich mit, dass das Unternehmen ein voll autonomes Fahrzeug, welches weder über ein Lenkrad noch Pedale verfügen wird, entwickelt. Das Auto soll dem Autonomie-Level 4 auf der fünfstufigen Skala der Society of Automotive Engineers (SAE) entsprechen. Ab 2021 soll das Fahrzeug in Großserie produziert werden und wird konkret für den Einsatz bei digitalen Mobilitätsdienstleistern entwickelt, die das Fahrzeug für Dienste wie „Ride Sharing“ und „Robotaxi“ einsetzen können, so Ford.

IHK_13052008

Köln| Mehr als 400 Ausbildungsplätze sind derzeit noch im Angebot der Azubi-Hotline der IHK Köln. Bis zum 26. August haben Unternehmen die Chance, hier die passenden Kandidaten zu finden. Rund 520 Bewerber haben sich bei der Hotline registriert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---