Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

postbank_23022105

Postbank-Filiale (Symbolfoto)

Am Mittwoch: Verdi mit Warnstreiks in Postbank-Filialen in Köln

Köln | Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) ruft die Beschäftigten der Postbank-Filialen Betrieb Köln am morgigen Mittwoch (15. April 2015) zu einem eintägigen Warnstreik auf. Erstmals werden damit laut Verdi flächendeckend die rund 50 Filialen des Filialgebiets gemeinsam zum Streik aufgerufen.

Aufgrund des gescheiterten Spitzengesprächs habe die Bank die Chance verpasst, den Tarifkonflikt zu lösen und eine Eskalation zu vermeiden, so die Gewerkschaft. In der Zwischenzeit habe der Verdi-Bundesvorstand beschlossen, eine Urabstimmung über einen Erzwingungsstreik durchzuführen. Um die Blockadehaltung der Bank möglichst vor einem etwaigen Erzwingungsstreik zu durchbrechen, werde man den Arbeitskampf nunmehr intensivieren.

Verdi fordert für die rund 9.500 Beschäftigten von Postbank Filialvertrieb fünf Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten, die Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2020, eine Angleichung der Ausbildungsvergütung auf das Postbankniveau und die Weiterführung der Postbankzulage. Für die rund 2.700 Beschäftigten der Postbank, Firmenkunden und BHW-Gruppe fordert Verdi einen Vorruhestand mit Rechtsanspruch sowie den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende 2020.

Die zentrale Streikversammlung findet laut Verdi ab 10 Uhr im Streiklokal Em Kölsche Boor, Eigelstein 121, in Köln statt. Von dort aus will Verdi mit den Streikteilnehmern gegen 12 Uhr zur Deutschen Bank, An den Dominikanern 11-27, ziehen, um vor der Bank zu protestieren.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Die Kölner Motorenschmiede wird für einen der Radlader des chinesischen Unternehmens Sany seinen Deutz TCD 7.8 Dieselmotor liefern.

Köln/Palo Alto | Der Automobilhersteller Ford teilte schriftlich mit, dass das Unternehmen ein voll autonomes Fahrzeug, welches weder über ein Lenkrad noch Pedale verfügen wird, entwickelt. Das Auto soll dem Autonomie-Level 4 auf der fünfstufigen Skala der Society of Automotive Engineers (SAE) entsprechen. Ab 2021 soll das Fahrzeug in Großserie produziert werden und wird konkret für den Einsatz bei digitalen Mobilitätsdienstleistern entwickelt, die das Fahrzeug für Dienste wie „Ride Sharing“ und „Robotaxi“ einsetzen können, so Ford.

IHK_13052008

Köln| Mehr als 400 Ausbildungsplätze sind derzeit noch im Angebot der Azubi-Hotline der IHK Köln. Bis zum 26. August haben Unternehmen die Chance, hier die passenden Kandidaten zu finden. Rund 520 Bewerber haben sich bei der Hotline registriert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---