Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Haus- und Grund sieht Frontalangriff auf die Wohnungswirtschaft durch CDU und Grüne

Köln | Drastische Worte findet man derzeit beim Kölner Haus- und Grundbesitzerverein zu den Ideen des Gestaltungsbündnisses aus CDU und Grünen zum Thema kooperatives Baulandmodell. Thomas Tewes, Hauptgeschäftsführer des Kölner Haus- und Grundbesitzervereins: „Dieser Antrag muss als Frontalangriff auf die Wohnungswirtschaft verstanden werden. Anstatt den Wohnungsbau zu beflügeln, wird er nun weiter behindert.“

Beim Haus- und Grundbesitzerverein beklagt man, dass die Politik Versprechen nicht einhalte. Nach zwei Jahren des kooperativen Baulandmodells sollten die Ergebnisse auf den Prüfstand, dies geschehe nun nicht, statt dessen werde das Modell verschärft und verschrecke Investoren. Der Politik hält man vor: Ausreichend bezahlbaren Wohnraum werde es nur geben, wenn das Gesamtangebot an Wohnraum massiv erhöht werde. Die Politik agiere verantwortungslos, weil mit diesen Maßnahmen würden die geplanten Fertigstellungszahlen nicht erreicht, so die Immobilienexperten. Es gehe nicht gegen die Wohnungswirtschaft, so der Kölner Haus- und Grundbesitzerverein.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

jswd_b_24122105

Spatenstich für die Messe City

Köln | Oberbürgermeisterin Henriette Reker habe am heutigen Montag, 26. September, im Beisein der Beigeordneten Ute Berg und Franz-Josef Höing mit Vertretern der Projektentwickler Strabag Real Estate (SRE), ECE und des Ankermieters Zurich Gruppe den ersten Spatenstich für die Messe City in Köln-Deutz gesetzt. Damit beginne offiziell der erste Bauabschnitt für das Büroquartier.

KoelnTourismus_26_09_16

Köln | Vom 25. bis 29. September ist die internationale Pathologen-Szene zu Gast in Köln. Erstmalig findet der Weltkongress der Internationalen Akademie für Pathologie (IAP), im Joint Venture mit der Europäischen Gesellschaft für Pathologie (ESP) im Congress-Centrum Koelnmesse statt. Unter dem Motto „Predictive Pathology, Guiding and Monitoring Therapy“ beleuchten 450 Redner alle Aspekte moderner Therapiemöglichkeiten. Mehr als 100 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik und Therapie präsentieren sich auf der begleitenden 1.124 Quadratmeter großen Ausstellung. Ein exklusives Orgelkonzert im Kölner Dom, Stadtführungen und eine abschließende Abendveranstaltung im Tanzbrunnen runden das Kongressprogramm für die 4.000 Teilnehmer ab.

Köln | Der Spezialchemie-Konzern Lanxess plane die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, einem der großen global tätigen Anbieter von hochwertigen Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven. 

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets