Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

KoelnMesse_01_03_16

Diese Damen und Herren der Kölnmesse und der Stiftung Vargas stellten heute die neue Kooperation im Excelsior Hotel Ernst in Köln vor

Köln Messe begrüßt Brasilien – erste Europa-Repräsentanz in Köln

Köln | Heute eröffnete die brasilianische Stiftung „Fundação Getulio Vargas“ (FGV) mit Hilfe der Kölnmesse ihr erstes Auslandsbüro weltweit. In dem Jahr, indem die Olympischen Sommerspiele in Brasilien stattfinden. „FGV Europe“ soll dabei als Basis für zukünftige und internationale Zusammenarbeiten zwischen Deutschland und Brasilien dienen: „Das Netzwerk und die hohe Reputation von FGV in Brasilien und ganz Lateinamerika helfen uns bei dieser Zusammenarbeit und gelebten Partnerschaft auch über den Atlantischen Ozean hinweg“, erklärte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kölnmesse GmbH.

Brasilien und Lateinamerika sind seit einigen Jahren wichtige Auslandsmärkte der Kölnmesse. Die Stiftung FGV aus Rio de Janeiro, der Partnerstadt Kölns, eröffnete mit Hilfe der Kölnmesse, ihr erstes Auslandsbüro weltweit in Köln. „Man entschied sich bewusst, für die stärkste Wirtschaftsregion in Deutschland“, so Gerald Böse und ergänzte „wir freuen uns auf die enge und tolle Zusammenarbeit.“ Ziel dieser Repräsentanz in Köln ist nicht nur eine geschäftliche Zusammenarbeit, sondern auch ein enger kultureller Austausch. Auch deshalb hat die Stiftung FGV Köln, als führenden Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort ausgewählt. Andererseits bietet sich für die Kölnmesse in der Kooperation mit der Stiftung FGV in Brasilien und ganz Lateinamerika, weitere viele versprechende Geschäftschancen. „Am Messestandort Köln sind lateinamerikanische Unternehmen in unseren Kerngeschäftsfeldern – etwa bei der Ernährungswirtschaft mit den weltweit bekannten Leitmessen Anuga und Anuga Tech – seit jeher stark vertreten. Vor allem die brasilianischen Aussteller und Fachbesucher loben die Nachfragestärke und hohe Internationalität des Messestandorts Köln,“ so Gerald Böse. Mit der Nähe zu Brüssel, dem Sitz der europäischen Kommission, diene Köln der FGV als Basis für weitere zukünftige Kooperationen für internationale Unternehmen.

Mit dem Projekt „Urban Tec Brasil 2015“ startete die Zusammenarbeit im brasilianischen Markt. Seit Ende 2014 ist die Kölnmesse mit einer eigenen Tochtergesellschaft, Kölnmesse Organização de Feiras Ltda., in Brasilien operativ tätig. Hierzu zählen die Ernährungstechnologiemessen: „Anutec Brazil“, die Kindermodemesse „Fit“, die Messe für die Kinderausstattungsbranche „Pueri Expo“, sowie die Kongressmesse „Urban Tec Brasil“. Zusätzlich können Brasilianer und Touristen die diesjährigen Olympischen Sommerspiele in deutscher Atmosphäre erleben. Das Deutsche Generalkonsulat in Rio de Janeiro wird dafür ein typisch Kölsches Pavillon "OliAle" am Strand von Leblon initiieren.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

intermot_14_005_056

Köln | In genau einer Woche treffen sich internationale Branchen und Motorradfans aus der ganzen Welt auf der Intermot 2016 in Köln. Zahlreiche Weltpremieren der Fahrzeughersteller von Motorrädern, Rollern, E-Scootern und E-Bikes sollen präsentiert werden. Insgesamt 1.127 Anbieter aus 41 Ländern wollen sich im internationalen Fachhandel und der Biker-Szene, vom 5. bis 9. Oktober, präsentieren. Erstmalig finde zudem die „Intermot customized“ statt, eine speziell auf die Customizing-Szene ausgerichteter Schwerpunkt.

Köln | Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat am gestrigen Dienstag, 27. September, zum ersten Mal die 168 Wirtschaftsbotschafterinnen und Wirtschaftsbotschafter der Stadt Köln zum traditionellen Jahresempfang eingeladen. Im Historischen Rathaus würdigte Reker die Botschafter für ihr ehrenamtliches Engagement: „Sie setzen sich für unsere Stadt ein, Sie engagieren sich und tragen mit dazu bei, dass andere Unternehmerinnen und Unternehmer im In- und Ausland von den Qualitäten des Wirtschaftsstandortes Köln überzeugt werden.“

DeutzUSA_28_09_16

Köln | North Kansas City | Die Deutz Corporation (Georgia, USA) hat ihr erstes Power Center in North Kansas City (USA) eröffnet. Ab sofort erhalten Kunden dort applikationsspezifische Entwicklungsdienstleistungen. Die amerikanische Tochtergesellschaft der Deutz AG unterstütze damit Gerätehersteller und Endkunden bei der Integration der Motoren in die jeweilige Maschine.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets