Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

GAG_zentrale_visual

So soll die neue GAG-Hauptverwaltung einmal aussehen (Visualisierung: GAG Immobilien)

Kölner Architekturbüro JSWD soll neue GAG-Hauptverwaltung planen

Köln | Das Kölner Architekturbüro JSWD plant das Gebäude für die neue GAG-Hauptverwaltung. Das ist das Ergebnis der gestrigen Jurysitzung der GAG, bei der die Entwürfe von sieben Architekturbüros verglichen wurden. Das neue Gebäude soll auf einem rund 15.000 Quadratmeter große Grundstück auf dem so genannten Deutzer Feld in Kalk, zwischen Polizeipräsidium und Odysseum entstehen. Das Grundstück hatte die GAG im vergangenen Jahr erworben.

Auf dem Deutzer Feld sollen demnächst aber nicht nur Büros, sondern auch neue Wohnungen entstehen. “Das war eine der zentralen Vorgaben für die Architekturbüros bei der Mehrfachbeauftragung”, so GAG-Vorstandsmitglied Kathrin Möller. Das neue Verwaltungsgebäude mit seinen fünf bis sechs Stockwerken wird entlang der Straße des 17. Juni errichtet und bietet etwa 8.500 Quadratmeter Bürofläche Platz für die derzeit 277 Mitarbeitenden in der Zentrale an der Josef-Lammerting-Allee. Baubeginn für das neue Verwaltungsgebäude wird voraussichtlich Ende 2016 sein, die Fertigstellung ist zwei Jahre später geplant.

Die neuen Wohngebäude werden zwischen der Hauptverwaltung und der Barcelona Allee zum Bürgerpark hin errichtet. Die rund 170 Wohnungen, davon laut GAG etwa ein Drittel öffentlich gefördert, sind in sechs vier- bis fünfgeschossigen Baukörpern untergebracht, zwischen denen zwei Kleinkinderspielplätze und ein öffentlicher Spielplatz vorgesehen sind. Eine Tiefgarage für die Mitarbeitenden und eine weitere für die Mieterinnen und Mieter komplettieren den Entwurf. Mit dem Bau der neuen Wohnungen soll voraussichtlich im Sommer 2017 begonnen werden, auch hier ist eine Bauzeit von etwa zwei Jahren geplant. Für die Wohnbebauung ist eine Änderung des Bebauungsplanes erforderlich.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Wiesbaden | Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Dezember 2016 um 0,5 Prozent höher gewesen als im Vormonat. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich stieg das Volumen der Auftragseingänge von Oktober bis Dezember 2016 gegenüber Juli bis September 2016 um 8,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2016 um 4,3 Prozent höher.

ehu_tourismus_21_02_17

Köln | Der Geschäftsführer von Kölntourismus nimmt es gelassen: „Moderat“ nennt er den Rückgang der Gästezahlen, den er erstmals seit vielen Jahren vermelden muss. 2,9 Prozent weniger Besucher waren es 2016 gegenüber 2015 – immerhin noch 3,35 Millionen. Auch die Zahl der Übernachtungen sank um 3,5 Prozent auf 5,8 Millionen.

Köln | Olaf Wagner bleibe Geschäftsführer des Jobcenters Köln. Die Trägerversammlung habe in seiner Sitzung Wagner einstimmig für weitere fünf Jahre als Geschäftsführer des Jobcenter Kölb wiedergewählt. Um die gute Arbeit der Geschäftsführung weiterhin sicherzustellen, war der Trägerversammlung wichtig, eine frühzeitige Entscheidung zu treffen, heißt es in einer schriftlichen Stellungnahme. Der aktuelle Berufungszeitraum endet im Oktober 2017. Die Entscheidung, wer seitens der Bundesagentur für Arbeit die Position des weiteren Mitgliedes der Geschäftsführung und des Stellvertreters von Olaf Wagner übernehme, werde in den nächsten Wochen fallen.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets