Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

GAG_zentrale_visual

So soll die neue GAG-Hauptverwaltung einmal aussehen (Visualisierung: GAG Immobilien)

Kölner Architekturbüro JSWD soll neue GAG-Hauptverwaltung planen

Köln | Das Kölner Architekturbüro JSWD plant das Gebäude für die neue GAG-Hauptverwaltung. Das ist das Ergebnis der gestrigen Jurysitzung der GAG, bei der die Entwürfe von sieben Architekturbüros verglichen wurden. Das neue Gebäude soll auf einem rund 15.000 Quadratmeter große Grundstück auf dem so genannten Deutzer Feld in Kalk, zwischen Polizeipräsidium und Odysseum entstehen. Das Grundstück hatte die GAG im vergangenen Jahr erworben.

Auf dem Deutzer Feld sollen demnächst aber nicht nur Büros, sondern auch neue Wohnungen entstehen. “Das war eine der zentralen Vorgaben für die Architekturbüros bei der Mehrfachbeauftragung”, so GAG-Vorstandsmitglied Kathrin Möller. Das neue Verwaltungsgebäude mit seinen fünf bis sechs Stockwerken wird entlang der Straße des 17. Juni errichtet und bietet etwa 8.500 Quadratmeter Bürofläche Platz für die derzeit 277 Mitarbeitenden in der Zentrale an der Josef-Lammerting-Allee. Baubeginn für das neue Verwaltungsgebäude wird voraussichtlich Ende 2016 sein, die Fertigstellung ist zwei Jahre später geplant.

Die neuen Wohngebäude werden zwischen der Hauptverwaltung und der Barcelona Allee zum Bürgerpark hin errichtet. Die rund 170 Wohnungen, davon laut GAG etwa ein Drittel öffentlich gefördert, sind in sechs vier- bis fünfgeschossigen Baukörpern untergebracht, zwischen denen zwei Kleinkinderspielplätze und ein öffentlicher Spielplatz vorgesehen sind. Eine Tiefgarage für die Mitarbeitenden und eine weitere für die Mieterinnen und Mieter komplettieren den Entwurf. Mit dem Bau der neuen Wohnungen soll voraussichtlich im Sommer 2017 begonnen werden, auch hier ist eine Bauzeit von etwa zwei Jahren geplant. Für die Wohnbebauung ist eine Änderung des Bebauungsplanes erforderlich.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

jswd_b_24122105

Spatenstich für die Messe City

Köln | Oberbürgermeisterin Henriette Reker habe am heutigen Montag, 26. September, im Beisein der Beigeordneten Ute Berg und Franz-Josef Höing mit Vertretern der Projektentwickler Strabag Real Estate (SRE), ECE und des Ankermieters Zurich Gruppe den ersten Spatenstich für die Messe City in Köln-Deutz gesetzt. Damit beginne offiziell der erste Bauabschnitt für das Büroquartier.

KoelnTourismus_26_09_16

Köln | Vom 25. bis 29. September ist die internationale Pathologen-Szene zu Gast in Köln. Erstmalig findet der Weltkongress der Internationalen Akademie für Pathologie (IAP), im Joint Venture mit der Europäischen Gesellschaft für Pathologie (ESP) im Congress-Centrum Koelnmesse statt. Unter dem Motto „Predictive Pathology, Guiding and Monitoring Therapy“ beleuchten 450 Redner alle Aspekte moderner Therapiemöglichkeiten. Mehr als 100 Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik und Therapie präsentieren sich auf der begleitenden 1.124 Quadratmeter großen Ausstellung. Ein exklusives Orgelkonzert im Kölner Dom, Stadtführungen und eine abschließende Abendveranstaltung im Tanzbrunnen runden das Kongressprogramm für die 4.000 Teilnehmer ab.

Köln | Der Spezialchemie-Konzern Lanxess plane die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, einem der großen global tätigen Anbieter von hochwertigen Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven. 

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets