Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

rhein_1742012b

Kölner Schiffe erhalten Landstromversorgung

Köln | In der Kölner Altstadt wird die Landstromversorgung für Binnenschiffe ausgebaut. Um den Emissionsausstoß der Frachtschiffe zu reduzieren soll ein Netz von Schiffs-Ladesäulen entstehen.

Die Unternehmen RheinEnergie und Stadtwerke Düsseldorf wollen die Energieversorgung der Schiffe auf dem Rhein nachhaltiger gestalten. An den Schiffs-Ladesäulen sollen die Schiffe Strom aus erneuerbaren Energien erhalten. Durch die Umsetzung dieses Projektes soll nicht nur die Luft sauberer gehalten werden, sondern auch den Lärm der tankenden Schiffe verringert werden.

 

Auch die Fahrgastschiffe sind betroffen. Über 10.000 Flusskreuzfahrtschiffe laufen jährlich im Hafen der Kölner Altstadt ein. Aktuell müssen die Schiffe ihre Motoren während der Liegezeit in den Häfen laufen lassen. Dabei entstehen Schadstoffmengen, die mit denen auf einer vielbefahrenen Autobahn vergleichbar sind.  

 

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV)  hat sein Laborschiff MAX PRÜSS bereits nachgerüstet. Nach Angaben des LANUV könne eine moderne Abgasreinigungsanlage dreiviertel der Stickstoffoxide und über 90 Prozent der Feinstaubpartikel aus dem Abgas filtern. Dies zeigte sich bei einem Pilotprojekt mit einem Fahrgastschiff.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

FH_koeln_1742012

Köln | Die Vorbereitungen für das Großprojekt der Technischen Hochschule Köln (TH) am Campus in Deutz können nun weitergehen. Eine entsprechende Hochschulmodernisierungsvereinbarung wurde im Oktober 2016 unterzeichnet. Insgesamt will das Land NRW 280 Millionen Euro für den Neubau und die Modernisierung bereitstellen.

buero2005

Köln | Die Kultur- und Kreativwirtschaft insbesondere in Köln, aber auch in der Region wächst. Das zeigt eine heute vorgestellte Standortanalyse der Industrie- und Handelskammer Köln (IHK). Insgesamt setzen die 12.400 Unternehmen der Branche im IHK-Bezirk knapp zehn Milliarden Euro um. Damit erweist sich die Branche als wichtiger Wachstumsmotor für die Region.

Berg_Ute_ckoelnspd2010

Köln | Ende März 2017 wird Kölns Wirtschaftsdezernentin Ute Berg aus ihrem Amt ausscheiden. Dies gab die Stadt Köln bekannt. Die Dezernate Wirtschaft und Verkehr sollen dann zusammen von der neuen Verkehrsdezernentin Andrea Blome übernommen werden. Kritik gab es dafür von dem Deutschen Gewerkschaftsbund Köln (DGB) und dem Wirtschaftsclub Köln. Die Handwerkskammer zu Köln (HWK) forderte Oberbürgermeister Henriette Reker dazu auf, die Wirtschaftsförderung in ihren Verantwortungsbereich einzugliedern.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets