Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

Fotolia_falkomatte2010

NRW schneidet im Startup Monitor schlecht ab

Köln/Düsseldorf | Schlechte Noten für die Standortpolitik für Startups in NRW. Dies bescheinigt der Deutsche Startup Monitor (DSM). Schlechter ist nur das Land Rheinland-Pfalz weggekommen, das beste politische Klima für Startups bescheinigen die Gründer Sachsen.

Das Bewertungssystem des DSM geht nach Schlunoten. Die Gründer konnten bewerten, ob die Bundesregierung oder die Landesregierung Startups gut fördert. Für die Bundesregierung gab es ein 3,8 und für die Landesregierung nur 3,9. Nur Rheinland-Pfalz war schlechter mit 4,1 und 3,9. Allerdings ist das Gründungsklima in Deutschland insgesamt auch nur befriedigend. Denn alle Länder bis auf Sachsen habe eine 3 vor dem Komma.

Der Sprecher für Digitales und Gründungskultur der FDP-Landtagsfraktion Marcel Hafke teilt schriftlich dazu mit: „Das miserable Abschneiden des Landes im Gründer-Ranking ist eine Blamage für die rot-grüne Landesregierung. Alle warmen Worte der Landesregierung, der Einsatz für Gründerinnen und Gründer sei eine Priorität, erweisen sich einmal mehr als heiße Luft. Dass über ein Drittel der NRW-Startups über einen Wegzug aus dem Land nachdenken, ist eine Katastrophe. Die Landesregierung muss daher endlich für ein besseres Gründerklima in Nordrhein-Westfalen sorgen. Ein mutiger Bürokratieabbau, die Stärkung der Vermittlung von unternehmerischen Kompetenzen in der Schule, mehr Engagement beim Breitbandausbau und ein besserer Zugang zu Wachstumskapital sind notwendig. Die FDP-Fraktion hat dazu bereits vor Monaten einen detaillierten Antrag in den Landtag eingebracht. Die Landesregierung muss nun endlich ebenfalls handeln.”

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

Köln | Die Kölner Motorenschmiede wird für einen der Radlader des chinesischen Unternehmens Sany seinen Deutz TCD 7.8 Dieselmotor liefern.

Köln/Palo Alto | Der Automobilhersteller Ford teilte schriftlich mit, dass das Unternehmen ein voll autonomes Fahrzeug, welches weder über ein Lenkrad noch Pedale verfügen wird, entwickelt. Das Auto soll dem Autonomie-Level 4 auf der fünfstufigen Skala der Society of Automotive Engineers (SAE) entsprechen. Ab 2021 soll das Fahrzeug in Großserie produziert werden und wird konkret für den Einsatz bei digitalen Mobilitätsdienstleistern entwickelt, die das Fahrzeug für Dienste wie „Ride Sharing“ und „Robotaxi“ einsetzen können, so Ford.

IHK_13052008

Köln| Mehr als 400 Ausbildungsplätze sind derzeit noch im Angebot der Azubi-Hotline der IHK Köln. Bis zum 26. August haben Unternehmen die Chance, hier die passenden Kandidaten zu finden. Rund 520 Bewerber haben sich bei der Hotline registriert.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---