Wirtschaftsnachrichten Kölner Wirtschaft

verdi_uni_2_050315

Angestellte der Uniklinik ziehen über die Zülpicher Straße.

Verdi-Warnstreik: Uniklinik-Angestellte mit Demo-Zug über Zülpicher Straße

Köln | Am heutigen Donnerstagmorgen zogen rund 250 Klinikangestellte der Kölner Uniklinik über der Zülpicher Straße in Richtung Universität, um sich dort gemeinsam mit rund 200 Angestellten der Universität , die zuvor noch eine Personalversammlung abgehalten hatten, zu einer Kundgebung auf dem Albertus-Magnus-Platz mit rund 50 Landesbeschäftigten anderer Institutionen zusammenzufinden.

Die Vereinte Dienstleistungs-Gewerkschaft (Verdi) hatte die Beschäftigten des Universitätsklinikums und der Universität zu Köln sowie weiterer Landesdienststellen in Köln zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Unter dem Motto „Wir sind es Wert! 5,5% + mind. 175 Euro mehr für Alle!“ fanden sich die ersten Warnstreikenden bereits in den frühen Morgenstunden vor dem Haupteingang des Uniklinikums zu einem gemeinsamen Streikfrühstück ein. 

Zu den Forderungen von Verdi gehören neben einer Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent, mindestens aber 175 Euro monatlich auch die Übernahme von Auszubildenden sowie die Abschaffung der so genannten „sachgrundlosen Befristung“ von Arbeitsverhältnissen, die vor allem unter Angestellten im Hochschulbetrieb weit verbreitet sind.

Zurück zur Rubrik Kölner Wirtschaft

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Wirtschaft

FH_koeln_1742012

Köln | Die Vorbereitungen für das Großprojekt der Technischen Hochschule Köln (TH) am Campus in Deutz können nun weitergehen. Eine entsprechende Hochschulmodernisierungsvereinbarung wurde im Oktober 2016 unterzeichnet. Insgesamt will das Land NRW 280 Millionen Euro für den Neubau und die Modernisierung bereitstellen.

buero2005

Köln | Die Kultur- und Kreativwirtschaft insbesondere in Köln, aber auch in der Region wächst. Das zeigt eine heute vorgestellte Standortanalyse der Industrie- und Handelskammer Köln (IHK). Insgesamt setzen die 12.400 Unternehmen der Branche im IHK-Bezirk knapp zehn Milliarden Euro um. Damit erweist sich die Branche als wichtiger Wachstumsmotor für die Region.

Berg_Ute_ckoelnspd2010

Köln | Ende März 2017 wird Kölns Wirtschaftsdezernentin Ute Berg aus ihrem Amt ausscheiden. Dies gab die Stadt Köln bekannt. Die Dezernate Wirtschaft und Verkehr sollen dann zusammen von der neuen Verkehrsdezernentin Andrea Blome übernommen werden. Kritik gab es dafür von dem Deutschen Gewerkschaftsbund Köln (DGB) und dem Wirtschaftsclub Köln. Die Handwerkskammer zu Köln (HWK) forderte Oberbürgermeister Henriette Reker dazu auf, die Wirtschaftsförderung in ihren Verantwortungsbereich einzugliedern.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets