Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

Aufsichtsrat gibt zusätzliche 1,1 Milliarden Euro für BER frei

Berlin | Der Aufsichtsrat des Hauptstadtflughafens BER hat am Freitag einstimmig empfohlen, dass weitere 1,1 Milliarden Euro für den Bau des Flughafens durch Kapitalzuführungen der Gesellschafter zur Verfügung gestellt werden. Das teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Bretschneider mit. Dem müssen noch die Parlamente Berlins, Brandenburgs und des Bundes zustimmen.

Noch in diesem Monat soll entschieden werden, wie das Geld aufgebracht wird. Die Mehrkosten entfielen zum Großteil auf die Umsetzung des Brandschutzkonzepts, den Umbau der Entrauchung, die bauliche Fertigstellung des Terminals, weitere Bau- und Planungsleistungen, die Sanierung der nördlichen Start- und Landebahn, das Schallschutzprogramm und die Risikovorsorge. Der Aufsichtsrat gab zudem 19 Millionen Euro für die Instandhaltung des Flughafens Tegel frei.

Damit soll der Betrieb des Flughafens bis zur BER-Eröffnung sichergestellt werden.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

flghfn_kbn_2009e

Berlin | Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will das neue Lufthansa-Vergütungsangebot intern prüfen und in diesem Zeitraum keine weiteren Streikmaßnahmen durchführen: "Die Beratungen werden mindestens diese Woche in Anspruch nehmen", teilte die Gewerkschaft am Dienstag mit.

wohnraum_1072013

Berlin | Die Zahl der leer stehenden Wohnungen in Deutschland nimmt weiter ab. Ende 2015 waren im Bundesgebiet nur noch 622.000 Wohnungen am Markt verfügbar, das sind rund 10.000 weniger als im Vorjahr und 125.000 weniger als 2010, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine gemeinsame Studie der Immobilienberatungsunternehmen CBRE und Empirica. Damit liege die Leerstandsquote in Deutschland gegenwärtig bei nur noch drei Prozent.

flghfn_kbn_2009i

Köln | Eine Einigung gibt es bei Tarifstreitigekeiten in der Luftfahrtbranche. Die Lufthansa-Tochter Eurowings und die Gewerkschaft Verdi haben sich für das Kabinenpersonal auf eine Tarifeinigung geeinigt. Die Gehälter der Flugbegleiter steigen rückwirkend zum 1. Oktober um 2,5 Prozentpunkte. Am 1. Oktober 2017 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,5 Prozent und zum 1. Oktober 2018 um 1,25 Prozent. Mit UFO hat Eurowings noch keine Einigung erzielt. Man wolle im Sinne der Tarifeinheit der Gewerkschaft UFO, die gleichen Bedingungen anbieten um die Tarifeinheit zu gewährleisten.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets