Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

heizung_31122014

Grünen-Studie: Gaskunden zahlten über eine Milliarde Euro zu viel

Berlin | Deutsche Erdgaskunden zahlen nach einer Studie im Auftrag der Grünen zu viel Geld für ihr Erdgas. Weil die Gasbranche die im Jahresverlauf um durchschnittlich 8 Prozent gesunkenen Einkaufspreise nicht weitergegeben hätten, würden Haushalte und Gewerbe um mehr als anderthalb Milliarden Euro mehr belastet als angesichts der gesunkenen Großhandelspreise notwendig wäre.

"Die Gaspreise der Verbraucher könnten im Gesamtjahr 2014 acht Prozent niedriger sein, wenn die Margen unverändert geblieben wären", zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z./Dienstagausgabe) aus dem Papier.

Privathaushalte seien in der Folge mit 1,24 Milliarden Euro zusätzlich belastet worden, das Gewerbe mit 540 Millionen Euro. Die Vorsitzende des Bundestag-Umweltausschusses, Bärbel Höhn (Grüne), sagte der F.A.Z., es sei gut, dass schon einige Gasversorger die Preise gesenkt hätten. Doch das reiche nicht aus.

Verbraucher sollten möglichst günstige Lieferanten wählen. Wenn Anbieter nicht im Laufe der nächsten Monate eine Preissenkung ankündigten, "sollte man einen Wechsel seines Versorgers in Betracht ziehen."

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

Berlin | Nach der Ausweitung der Lkw-Maut auf mehr Bundesstraßen und kleine Lkw ist die Zahl der mautpflichtigen Fahrten in Deutschland im ersten Halbjahr um 32,8 Prozent gestiegen.

Berlin | Als Reaktion auf die jüngste Terrorwelle in Deutschland will die Deutsche Bahn die Sicherheit auf Bahnhöfen und in Zügen verbessern. Wie "Bild" (Mittwoch) unter Berufung auf Konzernkreise schreibt, will das Unternehmen Hunderte neue Sicherheitskräfte einstellen. Sie sollen unter anderem in Zügen und auf Bahnhöfen patroullieren und die Arbeit der Bundespolizei unterstützen.

wolfsburg_vw_1442013p

Braunschweig | Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die strafrechtliche Aufarbeitung der Dieselgate-Affäre bei VW laut eines Berichts des "Handelsblatts" ausgeweitet.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---