Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft Deutschland

Immobilienpreise und Mieten so hoch wie nie

Berlin | In den meisten Großstädten im Westen Deutschlands sind die Miet- und Kaufpreise im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Das geht aus einer Immobilientabelle von 72 Großstädten hervor, die von Immobilienscout24 und dem Nachrichtenmagazin Focus aktuell erhoben wurde. Spitzenreiter bei den Mieten ist München.

In gehobenen Lagen werden pro Quadratmeter bei neuer Vermietung in München im Schnitt 16,20 Euro verlangt: Vor einem Jahr waren es noch 15,50 Euro, drei Jahre zuvor 11 Euro Miete. Neubauten sind meistens noch einmal zwei Euro pro Quadratmeter teurer geworden. Noch drastischer ist der Preisunterschied bei den Kaufpreisen von Eigentumswohnungen.

6.250 Euro pro Quadratmeter zahlten die Münchner noch Ende 2014, mittlerweile sind es in Toplagen schon 6.800 Euro. Auch in Düsseldorf stiegen die Kaufpreise: Ende 2014 betrug der Wert 3.525 Euro pro Quadratmeter, heute sind es 3.742 Euro und damit über 200 Euro mehr. Deutlich günstiger bleibt es laut Immobilienscout24 dagegen in ostdeutschen Städten und abseits von Berlin.

In Frankfurt an der Oder kostete der Quadratmeter einer Eigentumswohnung vor einem Jahr 1.190 Euro, jetzt sind es nur 70 Euro mehr. Konstant bei Kaufpreisen und Mieten blieben Chemnitz, Halle an der Saale und Magdeburg. Im Westen und Süden Deutschlands steigen die Preise insgesamt etwas moderater als noch vor einem Jahr.

Konstant blieben sie trotz mancher Vorhersage von Wirtschaftsinstituten aber nicht.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft Deutschland

sicherheit_bahn_27082016

Berlin |  Die Deutsche Bahn startet eine Sicherheitsoffensive. Mit Geräuschdetektoren, Bodensensoren und mehr Videokameras will die DB jetzt ihre Bahn- und Betriebshöfe sowie Gleisabstellanlagen gegen zunehmende Graffitisprayer, Einbrecher und Vandalismus schützen: "Wir setzen mehr moderne Technik ein, weil die Schäden an Zügen und Gebäuden so hoch sind", begründete DB-Sicherheitschef Hans-Hilmar Rischke im Nachrichtenmagazin "Focus" die Sicherheitsoffensive. Schon drei Detektoren mit Geräuscherkennung von Schritten auf Schotter, Kratzen an Scheiben oder Schütteln von Spraydosen könnten demnächst in Berlin eine Fußballfeld große Gleisabstellanlage überwachen.

shell_tanke_playm02

Berlin | Der Absatz der Kraftstoffsorte E10 ist an deutschen Tankstellen weiter stark rückläufig. Das berichtet das Blatt "Bild" mit Verweis auf Zahlen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Im ersten Halbjahr tankten die Deutschen demnach 1,14 Millionen Tonnen E10. Damit lag der Anteil am gesamten Absatz von Ottokraftstoff bei 12,9 Prozent.

auspuff_22092015

Berlin | In der Abgas-Affäre um weit überhöhte Schadstoffwerte bei Diesel-Fahrzeugen gehen mehrere vom Bundestag zu Rate gezogene Experten hart mit der Autobranche und der Politik ins Gericht.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---