Wirtschaftsnachrichten Wirtschaft NRW

online_shopping_goodluz_fotolia_2122013w

NRW-Verbraucherminister will schärfere Gesetze für Online-Handel prüfen

Berlin | Der Vorsitzende der Verbraucherministerkonferenz, NRW-Ressortchef Johannes Remmel, will schärfere Gesetze für Online-Handel prüfen. Unter anderem will er gegen individualisierte Preise im Online-Handel vorgehen: "Wir müssen solche Praktiken verhindern, bevor sie sich weiter ausbreiten", sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wenn ich als Kunde nur wegen meines Wohnortes oder meiner Konsumgewohnheiten einen anderen Preis bekomme als mein Arbeitskollege, dann ist das schlicht und einfach eine unfaire Preispolitik der Wirtschaft."

Die Gesetze aus dem analogen Zeitalter passten nicht mehr zu den rasanten Entwicklungen in der digitalen Welt: "Wir müssen prüfen, ob wir Gesetzesverschärfungen brauchen", so Remmel. Viele Kunden lehnen individualisierte Preise ab. In einer noch unveröffentlichten Umfrage im Auftrag des NRW-Verbraucherministeriums sprachen sich 57 Prozent der Befragten für einheitliche Preise aus.

38 Prozent finden individuelle Preise gut. Am ehesten anfreunden können sich die Verbraucher mit speziellen Niedrigpreisen für treue Kunden - 87 Prozent fänden personalisierte Preise in solchen Fällen fair. Unfair aber fänden es rund 90 Prozent der Befragten, wenn Online-Händler ihre Preise nach der Zahlungsbereitschaft oder dem Kaufinteresse ihres Kunden ausrichteten.

Auf die größte Ablehnung (94 Prozent) stoßen Online-Shops, die Kunden in bestimmten Stadtvierteln oder Straßen spezielle Preise machen.

Zurück zur Rubrik Wirtschaft NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Wirtschaft NRW

zeitung_fotolia_1582012

Köln | Die Journalisten der Kölner Zeitungen "Express", "Stadt-Anzeiger", "Kölnische Rundschau" und "Bild" in NRW wurden vom Deutschen Journalistenverband (DJV) zu zweitägigen Warnstreiks aufgerufen. Auch andere Titel in NRW sind betroffen. Morgen soll es seine zentrale Kundgebung in Essen geben.

Köln | Auch nach der dritten Tarifrunde konnten sich Arbeitnehmer und –geber nicht einigen. Die Gewerkschaft NGG ruft deswegen zu einer zentralen Kundgebung am morgigen Donnerstag vor dem Werk in Elsdorf auf. 

_MG_9714

Köln. Nach der neuen Gebührenverordnung sind ab dem 15. Juni 2016 alle Lebensmittelkontrollen kostenpflichtig. Dies gilt auch für die regelmäßigen Kontrollen und soll den Verbraucherschutz erhöhen. 

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---