Titelthemen

roettgen2532012b

Düsseldorf | Ex-Bundesumweltminister Norbert Röttgen zieht sich komplett aus der nordrhein-westfälischen Landespolitik zurück. Nach seinem Rücktritt als CDU-Parteichef erklärte der 46-Jährige heute auch den Verzicht auf sein Landtagsmandat, wie die Parlamentsverwaltung in Düsseldorf mitteilte. Auch die Kölnerin Ursula Heinen-Esser verzichtet auf ihr Mandat.

domnig2952012

Köln | Stadtsuperintendent Rolf Domnig stellte die Präsentation des Neuen Kirchlichen Finanzwesens (NKF) unter das Motto „Die Kirche und das liebe Geld“. 52 Kölner Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenverband Köln und Region werden in Zukunft in Soll und Haben-Denken und wollen damit ihre kirchlichen Ziele besser formulieren. Zuvor hatte man nach kameraler Art abgerechnet. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) will sich fit für die Zukunft machen und die Zeit, wenn die Kirchensteuer weniger sprudelt.

Bruecke-zuelpicherstr2_2952012

Köln |  Wie eine neue Stadtmauer legt sich der Eisenbahnring im Rechtsrheinischen rund um die Kölner Neustadt, durchbrochen von zahlreichen Brücken wie etwa an der Zülpicher Straße. Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz fordert, die stählernen Brücken unter Denkmalschutz zu stellen und besser zu pflegen.

Andrzej-Rudy-fussballer_2952012

Köln | In zehn Tagen wird die Europameisterschaft 2012 in Polen eröffnet. Auch einige Fußballspieler von nordrhein-westfälischen Mannschaften werden dort für die gastgebende Nationalmannschaft auflaufen. Schon seit über 100 Jahren prägen polnische Fußballer die Sportgeschichte in NRW. Ein neues Heft erzählt anlässlich der EM große und kleine Geschichte rund um den deutsch-polnischen Fußball in NRW - darunter von dem ehemaligen Spielmacher des 1. FC Köln, Andrzej Rudy.

toter_rocker_roy_gilbert_dapd_2952012w

NRW: Toter Rocker in Bottrop entdeckt

Bottrop | aktualisiert 14:47, 17:22 Uhr | Ein mutmaßliches Mitglied der Rockerbande Bandidos ist in Bottrop auf offener Straße erschossen worden. Der 49-Jährige, der eine entsprechende Rocker-"Kutte" getragen habe, sei am Dienstagmorgen am Straßenrand neben seinem Motorrad gefunden worden, erklärte die Staatsanwaltschaft Essen. Das Opfer wies Schussverletzungen auf und starb trotz notärztlicher Behandlung noch am Fundort.

Monika_Piel_2009_fotoWDR_2952012

Köln | Unmittelbar vor der Wiederwahl von WDR-Intendantin Monika Piel hat der Rundfunkrat den Verzicht auf einen Gegenkandidaten verteidigt. "Bei anderen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist das in der Regel nicht anders", sagte die Rundfunkratsvorsitzende Ruth Hieronymi am Dienstag im dapd-Interview. Bei einer Wiederwahl sei es im WDR bisher immer so gewesen, dass es bei einer Verständigung zwischen dem Gremium und dem amtierenden Intendanten keine Ausschreibung gegeben habe.

hundehaufen_verbot_2952012

Duisburg, Köln | Irgendwann wurde es Benjamin Pidde und Artur Hahn zu viel. Vor ihrer Kanzlei in Duisburg stank es im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel: Überall lag Hundekot. Um auf das Problem aufmerksam zu machen, steckten die Rechtsanwälte kurzerhand nummerierte Fähnchen in die Haufen. Das habe in der Nachbarschaft zu Schmunzeln und viel Zuspruch geführt, sagt Pidde. In anderen Städten in Nordrhein-Westfalen gehen inzwischen die Verwaltungen teils drastisch gegen uneinsichtige Hundebesitzer vor. In Köln sind die Bußgelder am höchsten, die Stadt spricht von einem Problem auf gleichbleibend hohem Niveau.

Stinken Ihnen liegengelassene Hundehaufen? Sind die Bußgelder ausreichend? Diskutieren Sie mit auf Facebook >

joachim_loew_torsten_silz_dapd_72197847w

Tourettes | aktualisiert 29.5., 15:02 Uhr |  Bundestrainer Joachim Löw hat Torhüter Marc-André ter Stegen, Julian Draxler, Sven Bender und Cacau aus dem vorläufigen Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine gestrichen. Dies gab Löw im Trainingslager der DFB-Auswahl im französischen Tourettes bekannt. Die Entscheidung des Trainers war den vier Spielern zuvor in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt worden.

Ist die Entscheidung von Joachim Löw richtig? Diskutieren Sie bei report-k.de auf Facebook >

galopp_2852012

Köln | Großer Auftrieb auf der Kölner Rennbahn bei strahlendem Sonnenschein. Die Tribünen voll besetzt, auf der großen Wiese davor fast kein Platz mehr. Full House im Weidenpescher Park und ein britisches Pferd gewinnt das Gruppe II Rennen „German 2000 Guineas“: „Caspar Netscher“ geritten von Kelly und trainiert von McCabe. Auf den Plätzen folgten „Amarillo“ aus dem Stall Nizza trainiert von Peter Schiergen und „Red Duke“ aus den USA. Vierter wurde der SchlenderhanerEnergizer. Der als Favorit gestartete WinterfavoritTai Chilandete erst auf dem sechsten Platz. 15.000 Menschen. so der Veranstalter waren heute in den Weidenpescher Park gepilgert.

War Caspar Netscher auch ihr Favorit? Wie haben Sie den Renntag in Weidenpesch erlebt? Kommentieren Sie bei fecebook.de/Reportk

NRW_TAG2012_patrick_sinkel_dapd_2752012w

Detmold | Bernhard Bartscher zählt zu den ersten, die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nach der Eröffnung des NRW-Tags in Detmold sprechen dürfen. Dabei hat er einen ungewöhnlichen Aufzug: Als verkleideter Graf trägt er Kettenhemd, Metallrüstung und Schild - bei Temperaturen um 30 Grad. Mehrere Minuten stecken die beiden die Köpfe zusammen. Danach zieht die Grand Dame der Landespolitik mit ihrer Entourage weiter. Denn das Programm beim Feiertag des Landes ist lang. Etwa 140.000 Menschen schauten sich nach Polizeiangaben am Pfingstwochenende bei Sommerwetter an, was Land und Region zu bieten haben.

odonien_2752012a

Köln | Dr. Walter Schulz, MdR, Veranstalter des Robooter Kunstfestivals Robodonien im Odonien brachte es auf dem Punkt: „Es ist keine Frage von Tagen, wenn im Odonien keine Veranstaltungen stattfinden können, dann ist diese Lokalität tot. Und das gilt es zu verhindern.“. Mehr als 500 Menschen sind auf den Rudolfplatz vor die Hahnentorburg gekommen, um friedlich und künstlerisch für den Erhalt des Kunstortes Odonien in der Hornstraße zu demonstrieren.

public_viewing_2010_2752012

Düsseldorf | Fußballfans in Nordrhein-Westfalen können die Europameisterschaft wieder unter freiem Himmel auf Großbildleinwänden verfolgen. Die Kommunen sollten beim Public Viewing von den bestehenden Ausnahmeregeln Gebrauch machen und für das Public-Viewing das Gesetz zur Nachtruhe lockern, teilte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Sonntag in Düsseldorf mit. Die Ausnahme gilt für die Fußball-EM vom 8. Juni bis zum 1. Juli und für die Olympischen Spiele vom 27. Juli bis 12. August.

Public Viewing, Balkon, heimisches Wohnzimmer oder Kneipe, wo ist der beste Platz die EM zu schauen? Sagen sie es uns auf Facebook >

Shahin_Najafi_Schahryar_Ahad_dapd_2652012w

Hamburg | Die gegen ihn verhängte Fatwa kam für den iranischen Rapper Shahin Najafi unerwartet. "Dass meine Songs das Regime ärgern, war mir klar", sagte der 31-Jährige in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". "Dass die Reaktion so extrem werden würde, hätte ich trotzdem nicht erwartet." Er beschrieb sich als Satiriker: "Die Mächtigen mögen keine Satiriker", sagte Najafi, der derzeit von dem Journalisten Günter Wallraff in der Nähe von Köln versteckt wird.

solarworldgt_sascha_schuermann_dapd_2652012w

Bochum | Ein wenig wirkt er wie eine geschlossene Seifenkiste - zugegeben: eine hoch entwickelte Seifenkiste. Und tatsächlich hat der "Solarworld GT" etwas mit den klapprigen Gefährten gemein: Beide kommen ohne Benzin aus. Doch während Seifenkisten den Berg nur herunterfahren können, fährt das Solarauto sie mithilfe der Sonne problemlos auch wieder hinauf, wie Bochumer Studenten beweisen. Mit dem von ihnen entwickelten Solarmobil umrunden sie derzeit die Welt - zum ersten Mal in der Weltgeschichte völlig energieautark, wie sie betonen.

pol2552012

Köln | Die Fahnder der Kölner Polizei sprechen von dem vielleicht größten Handybetrugsfall Kölns. Involviert eine Deutsch-Türkische Familie. Ein 28-Jähriger steht im Verdacht als Warenkreditbetrüger einen Schaden über zwei Millionen Euro verursacht zu haben. Zentrale war ein Handyshop und ein Juweliergeschäft in der Venloer Straße. Der Betrug gelang mit einem Netzwerk, das sich über ganz Deutschland bis nach Belgien und Großbritannien erstreckte. Familie und mutmaßlicher Betrüger lebten in Deutschland in ärmlichen Verhältnissen, die Betrugsgewinne flossen in die Türkei, wo man ein 10-Familienhaus mit Ladenlokal baute.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum