Titelthemen

poststreik_1742013

Köln | Rund 600 Postbedienstete haben sich in der Mülheimer Stadthalle eingefunden. Sie befinden sich im Warnstreik und sind aus vielen Teilen Nordrhein-Westfalens zusammengekommen. Es gibt ein Streikfrühstück und man will nach der zweiten Verhandlungsrunde den Druck auf den Arbeitgeber Deutsche Post erhöhen.

unfall_subbelrather_170413klein

Köln | aktualisiert | An der Rechtsabbiegerspur zur Subbelrather Straße Ecke Innere Kanalstraße ist ein weißer Toyota-Kleintransporter mit einer Radfahrerin kollidiert. Das Fahrrad der Radlerin liegt vollständig unter dem Kleintransporter. Die Radfahrerin scheint schwer verletzt zu sein. Derzeit ist die Subbelrather Straße stadtauswärts gesperrt. Dies ist der dritte schwere Unfall dieser Art innerhalb weniger Tage.
---
Fotostrecke: Der Unfall an der Subbelrather Straße >
---

Erst gestern ereignete sich ein Unfall in Zollstock >>

Am 9. April ereignete sich ein tödlicher Unfall in Braunsfeld >>

unfall1642013

Köln | aktualisiert | Eine 48-jährige Radfahrerin wurde heute bei einem Unfall Höninger Weg Ecke Zollstockgürtel, wie mittlerweile bekannt wurde, nur leicht verletzt. Wieder einmal wurde die Radfahrerin von einem LKW-Fahrer anscheinend übersehen und zumindest ihr Rad teilweise überrollt. LKW-Fahrer und Radfahrerein wurden in Kölner Kliniken gebracht. Aktualisiert: Die Kölner Polizei teilte mit, dass die Frau nur leicht verletzt wurde und die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.
---
Mehr Fotos vom Unfall und der verkehrlichen Situation vor Ort >
---

postkasten_1492012

Köln | Die Gewerkschaft Verdi kündigte heute einen Warnstreik von über 600 Brief- und Paketzustellerinnen und -zusteller in Nordrhein-Westfalen an. Betroffen ist auch der Großraum Köln und die Region. Grund ist eine Vertagung ohne Ergebnis nach der zweiten Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft und der Deutschen Post AG. Über eine Millionen Briefe und Pakete sollen liegen bleiben.

bmi_friedrich_1642013b

Köln | „Ihr seid Hoffnung für uns alle“ lobte heute Bundesinnenminister Friedrich das Kölner Projekt „180 Grad Wende“, das auch von seinem Ministerium unterstützt wird. Das Projekt versteht sich als Multiplikatoren-Netzwerk mit „Peer to Peer“-Ansatz für und von jungen Menschen und steht für Gewaltfreiheit und Integration. Den Anstoß zur „180 Grad Wende“ gab der Tod des 17-jährigen Salih in Kalk und den danach tagelang andauernden Demonstrationen.

rewe_city_logo_160413klein

Köln | Nach einem Artikel in der „Süddeutschen Zeitung“ vom vergangenen Wochenende und dort wiedergegebener Aussagen von Alain Caparros, dem Vorstandschef der REWE befürchtete die Kölner FDP, dass die Rewe-Group über eine Abwanderung aus Köln nachdenke. Dies und auch die Zusammenlegung von Standorten innerhalb von Köln dementierte Rewe-Group-Konzernsprecher Martin Brüning gegenüber report-k.de.

iran_2012_04_04

Teheran | aktualisiert | Bei einem starken Erdbeben im Süden Irans sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete das iranische Fernsehen. Fünf weitere Todesopfer werden bislang aus Pakistan gemeldet.

boston_1542013

Boston | aktualisiert | Bei einem Bombenanschlag auf den Boston Marathon sind am Montagnachmittag (Ortszeit) mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und 144 verletzt worden, davon befinden sich 17 in kritischem Zustand, 25 Menschen haben schwere Verletzungen. Bei mindestens zehn Menschen wurden Körperteile amputiert. Unter den bislang drei Todesopfern ist auch ein 8-jähriger Junge, auch unter denn Verletzten sind mindestens acht Kinder, teilte die Polizei am Abend mit.

KruppvorFinale_MR_150413klein

Köln | Der Frust über die bittere 2:4-Niederlage im ersten Finalspiel gegen Berlin war Haie-Trainer Uwe Krupp und Stürmer Andreas Falk am Montag nicht mehr anzumerken. Beide scheinen zu wissen, was jetzt zu tun ist. 

gericht_fot_HugoBerties_2442012

München/Berlin | Der NSU-Prozess beginnt nach übereinstimmenden Medienberichten drei Wochen später als ursprünglich geplant. Das Oberlandesgericht (OLG) München habe den ursprünglich für Mittwoch geplanten Verhandlungsauftakt nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über Sitzplätze für ausländische Journalisten auf den 6. Mai verlegt, melden "Spiegel Online" und der SWR. Derweil kritisiert der Anwalt zweier Opfer die Verschiebung scharf. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland spricht von einer "zusätzlichen Tortur" für die Angehörigen. Die Türkische Gemeinde äußert indes Verständnis für die Prozessverschiebung. Innenminister Friedrich wollte die Entscheidung des Gerichtes nicht kommentieren, bezog aber am Rande eines Termins im Kölner Polizeipräsidium ausführlich Stellung.

kindersingen_150413klein

Köln | Bereits zum siebten Mal fand heute Mittag mit der traditionellen Veranstaltung "Die Philharmonie singt"ein großes Schülersingen in der Kölner Philharmonie statt; diesmal unter dem Motto „Spaziergang durch Kölle“. Rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus Kölner Grund-, Haupt-, Gesamt-, und Förderschulen sowie Gymnasien sangen gemeinsam mit einem Kinderchor auf der Bühne, bestehend aus Wilmas Pänz (GGS Martinusstr.) sowie Schülerinnen und Schüler der KGS Erlenweg sowie der GGS Stenzelbergstraße kölsche Lieder, die sie zuvor bereits mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eingeübt hatten. Musikalische Unterstützung erhielten die Pänz hierbei von Mitgliedern der "Bläck Föös" mit Freunden.

Hier geht es zu einer kurzen Bilderstrecke >>

koelner_11_gong_150413klein

Köln | Ein seltsames Bild bot sich heute Mittag Besuchern des Kölner Rathauses: Mitglieder des Bündnisses Kölner Elf hatten sich unter dem Motto "Jetzt schlägt's 13" mit Transpareten und einem Gong auf dem Rathausvorplatz postiert. Vom heutigen Tag an bis zur kommenden Ratssitzung am 30. April soll dieser Gong jeweils gegen 12 Uhr Mittags exakt 13mal ertönen.  Die Protestaktion richtet sich gegen befürchtete Kürzungen im sozialen  und kulturellen Bereich im Haushalt der Stadt Köln.

haie_1542013

Köln | Die Haie sind mit einer 2:4 (0:1,1:1,0:2)-Niederlage in die DEL-Finalserie gegen Berlin gestartet. Die 18.366 Zuschauer sahen einen Eishockey-Krimi mit engagierten Haien und eiskalten Berlinern.

eilemann_1542013

Köln | „Er ist ein Menschen mit Ecken und Kanten, der auch seine Meinung sagt“, stellt Joachim Wüst vom Festkomitee den zahlreichen Gästen am Maarweg am Sonntagmittag den Mann vor, der auf 90 erfüllte Lebensjahre zurückblicken kann. Viele Wegbegleiter sind in die große Halle des Karnevalsmuseums gekommen, um den Musiker Günter Eilemann zu ehren, dem seine Heimatstadt so viele Evergreens zu verdanken hat.

westerwelle2009

Köln, Hamm | Die nordrhein-westfälische FDP hat einen Leitantrag zum Bundestagswahlprogramm der FDP beschlossen und zieht mit Guido Westerwelle als Spitzenkandidat in die Wahl. Der Leitantrag trägt den Titel: "Wahlprogramm für die verantwortungsbereite Mitte". Die NRW-FDP traf sich am gestrigen Samstag in Hamm zu ihrem Landesparteitag.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche vom 28.-30. Januar zu Gast am Roten Fass:
Fidele Kaufleute Köln
Amazonen Corps Frechen
Unger Uns
Porzer Rhingdröppche
Prinzessin Laura-Marie
Dorfgemeinschaft Widdersdorf
Große KG Greesberger
Schokolädcher
Schmuckstückchen 2008
Römergarde Weiden
Die Jungen Trompeter
Tanzpaar Große Knapsacker
Annegret vom Wochenmarkt
Jupp Menth

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de