Titelthemen

nachklick_02_11_17

Köln | NACHKLICK 1. - 2. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Sessionsauftakt am Heumarkt – neue Kampagne zum 11.11.2017. Neue Ausstellung bei 30works: Van Ray - One Dollar Bill. Mordkommission ermittelt in Köln-Meschenich. Kölner Arbeitsmarkt Oktober 2017: Zahl der Arbeitslosen sinkt. Freier Zoo-Eintritt für Kinder bis 12 Jahren am Wochenende. Die Originalproduktion Cats kommt zum Musical Dome. Behörden kennen Aufenthaltsort Tausender abgelehnter Asylbewerber nicht. veganfach 2017 startet am Freitag. Neues Buch: „Köln in Bewegung“ – nüchtern und faktenreich. Lindner geht auf Distanz zu den Grünen. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

strassenkarnevaleroeffnung_02_11_17

Köln | Am elften im elften beginnt für den Kölner wieder die fünfte Jahreszeit. Ab neun Uhr feiern und schunkeln dann rund 20.000 Jecke auf dem Kölner Heumarkt und Altermarkt. Um Punkt 11:11 Uhr wird der offizielle Sessionsbeginn, wie in jedem Jahr, von einem Glitterregen begleitet. Die Willi-Ostermann-Gesellschaft weißt auch in diesem Jahr darauf hin, nicht nur das Glasverbot zu beachten, sondern auch keine großen Rucksäcke, Reisetaschen, Flaschen, Tische, Stühle und Bollerwagen nicht mit auf das Areal zu nehmen. Des weiteren startet das Festkomitee Kölner Karneval in diesem Jahr eine neue Kampagne für rücksichtsvolles Feiern im Straßenkarneval.

pol_nacht_712014

Köln | Die Kölner Polizei meldet ein Kapitalverbrechen in Meschenich. Dort fanden die Beamten eine Frau, die durch Messerstiche, lebensgefährlich verletzt wurde. Am Ort des Geschehens wurde ein 30-jähriger Mann mit blutverschmierten Händen festgenommen. Die Polizei betont, dass die Hintergründe der Tat noch unklar seien.

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Köln | Im Oktober sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum September um 1,7 Prozent oder 794 Personen auf 47.247. Das teilt die Agentur für Arbeit am heutigen Donnerstag mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Arbeitslosen um 834 oder 1,7 Prozent zurück gegangen. Die Arbeitslosenquote sei im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte gesunken und beträgt im Oktober 8,2 Prozent. Im Oktober 2016 lag sie bei 8,4 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober im Vorjahresvergleich um 151.000 auf 2,389 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vormonat sank die Arbeitslosenzahl in Deutschland um 60.000. Die Arbeitslosenquote bundesweit sank im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent.

fluechtlinge_22092015b

Berlin | Die deutschen Behörden wissen derzeit nicht, wo sich gut 30.000 abgelehnte, sofort ausreisepflichtige Asylbewerber derzeit aufhalten. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass im Ausländerzentralregister registrierte Ausreisepflichtige im Einzelfall möglicherweise bereits ausgereist oder untergetaucht sind, ohne dass die zuständige Ausländerbehörde hiervon schon Kenntnis beziehungsweise den Sachverhalt an das AZR gemeldet hat", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der "Bild" (Donnerstag). Laut Statistischen Bundesamt haben nur rund 23.000 der vollziehbar ausreisepflichtigen Personen 2016 Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen.

koeln_buch_ehu_01112017

Köln | Ob zu Lande oder in der Luft, dazu noch der Rhein – Köln ist in jeder Beziehung ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Ein zusammenfassender „Stadtführer“ hierzu ist seit langem überfällig. Susanne Raupach füllt diese Lücke jetzt mit „Stadt in Bewegung“.

Braunkohlekraftwerk_2806201509

Berlin | Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer hält die Debatte über einen Kohleausstieg für überflüssig. Wenn es einen Mindestpreis für CO2 gäbe, bräuchten sich Grüne, Union und FDP "nicht mehr über einen Kohleausstieg zu streiten, der Markt würde die Aufgabe kosteneffizient erledigen", sagte der Chefökonomen des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) dem "Handelsblatt" (Donnerstag).

haeuser_09072017

Berlin | Der Neubau von Sozialwohnungen muss nach Auffassung des Deutschen Mieterbundes mit jährlich bis zu sechs Milliarden Euro gefördert werden.

ebertplatz_ehu_01112017

Köln | Der Ebertplatz steht im Fokus von Medien, Politik und Polizei. Es gibt Drogenkriminalität und schwere Straftaten. Ein junger Mann starb, andere wurden schwer verletzt. Jetzt sollen sogar die drei Kunsträume aufgegeben werden und Jörg Frank von den Grünen mahnt „Kunsträume-Entmietung ist wirkungsloser Aktionismus". Die Bürger und Teile der Politik fordern mehr Polizeipräsenz, gar eine Wache auf dem Platz. Die Polizei war in diesem Jahr nur wenige Tage nicht vor Ort. Wer den Ebertplatz nur repressiv befrieden will, verkennt, dass das Problem nur an einen anderen Platz verdrängt wird. Es muss Angebote zum Ausstieg aus der Szene geben, um deren Selbstbewußtsein zu destabilisieren.

newyork_fotolia_olly2011

New York | aktualisiert | In New York sind am Dienstag mehrere Menschen überfahren worden: Der Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio, sprach am Abend von einem Terroranschlag. Mindestens acht Menschen seien getötet worden. Mehrere weitere Personen wurden verletzt. Das Auswärtige Amt spricht davon, dass eine Deutsche bei dem Anschlag verletzt wurde.

bauernhof_03

Berlin | Der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold hat bei Change.Org eine Petition mit dem Ziel, die verlängerte Zulassung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat zu verhindern, gestartet. Bisher haben rund 275.000 Menschen die Petition unterzeichnet: "Es ist ein Trauerspiel, dass sich die Bundesregierung als Zünglein an der Waage nicht klar positioniert", sagte Giegold der "Berliner Zeitung" (Online-Ausgabe).

handschellen_05032016

Karlsruhe | aktualisiert | In Schwerin haben Spezialkräfte der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes am frühen Dienstagmorgen einen 19-jährigen Syrer wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat festgenommen.

innenminister_jaeger_242012a

Duisburg | Julius Reiter, von baum, reiter und collegen, Opferanwalt im Loveparade-Verfahren, hat schwere Vorwürfe gegen den früheren Innenminister von NRW, Ralf Jäger (SPD), erhoben. Jäger habe durch sein Verhalten bei der Loveparade-Katastrophe verhindert, dass die richtigen Lehren aus dem Unglück gezogen wurden, sagte Reiter der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Der früher NRW-Innenminister habe sich sofort schützend vor die Polizei gestellt.

pol_karneval2011

Düsseldorf | Der neue Fraktionsvorsitzende der FDP im nordrhein-westfälischen Landtag, Christof Rasche, hat eine Lockerung der strengen Sicherheitsauflagen für Feste und Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen gefordert.

bahn2_462012a

Berlin | aktualisiert | Wegen des Sturmtiefs "Herwart" ist der Zugverkehr in weiten Teilen Nord- und Mitteldeutschlands beeinträchtigt. Aus Sicherheitsgründen habe man den Zugverkehr in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Teilen Schleswig-Holsteins sowie in Teilen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens vorübergehend eingestellt, teilte die Bahn am Sonntagmorgen mit. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sei der Zugverkehr auf mehreren Strecken wegen umgestürzter Bäume und Äste in den Oberleitungen beeinträchtigt.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum