Titelthemen

euch_kongress_gottesd_962013

Köln | Mit einem Gottesdienst im Rheinenergiestadion ist heute der Eucharistische Kongress zu Ende gegangen. Der Veranstalter, die deutsche Bischofskonferenz, allen voran deren Vorsitzender Erzbischof Zollitsch jubelt und spricht von einem vollen Erfolg. Betrachtet man die nüchternen Zahlen und Fakten zeigen diese ein anderes Bild von Kirchenoberen, deren Ruf weniger als die Hälfte der katholischen Schäfchen folgten, die sonst den alle zwei Jahre katholischen Kirchentag besuchen.

holi_festival862013

Leverkusen | Schon in der S-Bahn fallen die Fans des Holi-Festivals of Colours den anderen Fahrgästen durch ihre einheitliche Kleidung auf. Weiße T-Shirts und bequeme Shorts gehören zur Grundausstattung für das neue Farbenspektakel, das nach Berlin und Stuttgart zum ersten Mal im Rheinland Station macht. Binnen von nur drei Stunden waren laut Veranstalter alle Tickets weg, die ausschließlich im Internet verkauft wurden.

gruene_kandidaten862013

Köln | Die Kölner Grünen stellten heute ihre Direktkandidaten vor, bevor sie sich der basisdemokratischen Abstimmung von 58 Punkten zum Bundestagswahlprogramm bei ihrer Mitgliederversammlung im Ehrenfelder Bürgerzentrum widmeten. Die Grünen wollen bei der Bundestagswahl 2013 über 17 Prozent der Stimmen ergattern und damit die Marke von 100.000 Wählern knacken. Volker Beck glaubt auch an gute Chancen im Kölner Süden das Direktmandat gegen Elfi Scho-Antwerpes und den CDU Mann Hirte für sich zu entscheiden. Zudem kündigte der NRW-Spitzenkandidat einen Zweitstimmenwahlkampf an.

flughafen_862013

Köln | Schon knapp eine halbe Stunde bevor am Samstagmorgen die Eingänge geöffnet werden, stehen die Menschen unruhig vor dem Zugang zum abgesperrten Bereich auf dem Vorfeld des Flughafens. Dort macht erstmals mit Rewe-Family, das Familienfest des Kölner Handelskonzerns, Station und verwandelt dieses in eine Mischung aus Open-Air-Supermarkt, Fischmarkt und Kirmes. Zielgerichtet strömen die Menschen mit Leiterwagen und leeren Rucksäcken zu den Ständen, um ihr Schnäppchen zu machen.

giora_feidman762013

Köln | Der eucharistische Kongress feierte in der Lanxess Arena das „Fest im Glauben“, einen Kulturabend der zwischen internationalen Künstlern wie Giora Feidman und kölschen Tönen wie der „Bläck Fööss“ changierte, die die Lanxess Arena als ihr Silvesterwohnzimmer bezeichneten. Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz Erzbischof Zollitsch lobte die Stadt am Rhein mit dem großen Dom mit den Worten: „Köln ist einfach phantastisch.“
---
Fotos von den Künstlern beim Fest des Glaubens >
---

alkoholismus

Köln | Seit 2007 besteht in den Bahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) ein allgemeines Ess- und Trinkverbot. An das sich aber die wenigsten halten. Genauso wie immer wieder auch in den Bahnen und auf den Bahnsteigen geraucht wird. Ein Problem, dass die KVB nie wirklich in den Griff bekommen hat. Jetzt droht denen, die Alkohol in der KVB trinken, ab 1. Oktober 2013 ein Bußgeld von 40 Euro. Oberbürgermeister Roters hatte erst über Medien verlauten lassen, dass er sich für ein Alkoholtrinkverbot im öffentlichen Raum stark machen will. Dazu passt die Initiative des städtischen Unternehmens. Im September 2013 will man zum neuen Bußgeld vorglühen und Sünder ansprechen, ab Oktober muss gezahlt werden.

steb_schaaf_762013_step

Köln | Ein deutlich besseres Ergebnis als erwartet, haben die Kölner Stadtentwässerungsbetriebe im vergangenen Jahr erzielt. Statt der geplanten 14,7 Millionen Euro lag dieses bei 21,2 Millionen Euro (Vorjahr 16,4 Millionen). Als Gründe gab das städtische Unternehmen heute bei seiner Bilanzpressekonferenz die Auflösung von Rückstellungen bei der Abwasserabgabe und beim Personal sowie niedrigere Kosten bei der Instandhaltung und den Stromkosten an.

unfall762013

Köln | aktualisiert | Ein 11-jähriger Schüler überquerte mit seinem Fahrrad die KVB Furt an der Luxemburger Straße in Köln Sülz kurz vor der Haltestelle Arnulfstraße bei Rotlicht. Eine herannahende KVB-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und erfasste den Schüler. Er wurde, so die Kölner Berufsfeuerwehr, lebensgefährlich verletzt, die zwei Notärzte an die Unfallstelle beorderte. Mittlerweile gab die Polizei bekannt, dass der Schüler nicht mehr in Lebensgefahr schwebe. Zudem korrigiert man sein Alter auf 11 Jahre.
---
Fotos: Der Unfall an der Haltestelle Arnulfstraße >
---

bier-bluecher1

Köln | Am Samstag 6. Juli 2013 lädt das Archiv für Stadtteilgeschichte in den Blücherpark. Denn dann feiert die grüne Lunge von Ehrenfeld, Nippes und Bilderstöckchen ihr 100-jähriges Jubiläum Schirmherr ist der Nippeser Bezirksbürgermeister Bernd Schößler. Highlight des Festes dürfte der Auftritt von Brings sein, die ein unplugged Konzert geben werden. Rolly Brings wird auch auftreten und hat Familiengeheimnisse offenbart.

CSD2012_872012

Karlsruhe, Berlin | Eingetragene Lebenspartnerschaften haben nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe ein Recht auf das Ehegattensplitting. Die Ungleichbehandlung von Ehen und eingetragenen Lebenspartnern, für die es keine "gewichtigen Sachgründe" gebe, sei verfassungswidrig, urteilten die Karlsruher Richter am Donnerstag. Das Verfassungsgericht verlangt nun, dass die betreffenden Gesetze rückwirkend zum 1. August 2001 abgeändert werden.

medienforum_kraft_662013

Köln | Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat heute mit ihrer medienpolitischen Rede das 25. Medienforum NRW eröffnet. Die Staatsregierung unterstützt die Veranstaltung mit über 1,5 Millionen Euro. Während öffentlich rechtliche oder private Hörfunk- und TV-Anbieter, sowie die Zeitungshäuser mit politischer Unterstützung des Landes NRW rechnen können, erwähnte die Ministerpräsidentin Onlinemedien nur in Bezug auf öffentliche rechtliche Medienangebote. Die Ministerpräsidentin sagt viel Richtiges, blendet aber private Onlinemedien in NRW komplett aus.

eucharistischer_kongress562013

Köln | Es ist kurz vor 19:00 Uhr als die Glocken des Kölner Domes auf die andere Rheinseite über den Rhein schallen, wo sich rund um den Brunnen Katholiken aus der ganzen Welt und Deutschland versammelt halten. Sie feiern den Eröffnungsgottesdienst mit einem großen Pontifikalamt und werden nach dem Gottesdienst gemeinsam über die Hohenzollernbrücke zum Dom ziehen. Report-k.de berichtet vom Gottesdienst und der Prozession.
---
Fotostrecke: Eröffnungsgottesdienst zum Eucharistischen Kongress in Köln 2013 >
---

olympiamuseum_beachvolleyball_050613klein

Köln | Heute  übergaben Julius Brink und Jonas Reckermann, das deutsche Beachvolleyball-Dreamteam und Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele 2012 in London mehrere Gegenstände, die sie während der Spiele begleiteten, an das Deutsche Sport- und Olympia-Museum. Hierzu gehören je ein Trikot, dass sie während des Halbfinal- und des Finalspiels trugen, sowie ein Trainingsball, der während des gesamten Aufenthalts in London im Einsatz war. Als besondere Zugabe übereichte Jonas Reckermann einen Salzstreuer – gefüllt mit Sand vom Endspiel-Court in London.

radsternfahrt_050613klein

Köln | Unter dem Motto „Köln lebenswert gestalten – dem Fahrrad Raum geben“ findet am 16. Juni 2013 die sechste „Kölner Fahrrad-Sternfahrt“ statt. Die Veranstalter vom gleichnamigen Aktionsbündnis rufen an diesem Tag dazu auf, sich für mehr Sicherheit beim Radfahren, einen menschengerechten und umweltfreundlichen Lebensraum Stadt  und ein friedliches Miteinander aller Verkehrsteilnehmer stark zu machen.  Auf neun Routen mit den Startpunkten Ehrenfeld, Chorweiler, Leverkusen, Brück, Porz, Sürth, Meschenich, Sülz und Weiden soll der Kölner Roncalliplatz angefahren werden, wo gegen 15:00 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfinden soll. Die Veranstalter rechnen mit rund 1.000 Teilnehmern bei schönem Wetter.

CSD2012_872012

Köln | Der Kölner Lesben- und Schwulentag e.V. (KLuST) stimmte gestern Abend gegen eine Teilnahme der als rechtsextrem geltenden Bürgerbewegung "Pro Köln" mit einem Wagen an der CSD Parade 2013. Gleichzeitig will man den Schulterschluss mit allen demokratischen Kräften in Köln suchen, die sich gegen eine Teilnahme von Rechtspopulisten und Extremisten stellen und ruft zu einem organisierten Gegenprotest auf. Markus Wiener von "Pro Köln" hatte im Falle der Ablehnung die Anrufung der Gerichte angekündigt. Nach dem Versammlungsgesetz, so Gutachter Michael Kniesel, kann man "Pro Köln" die Teilnahme nicht verwehren, aber die Art und Weise der Teilnahme von "Pro Köln", etwa am Ende der Veranstaltung gestalten.  Report-k.de veröffentlicht die Erklärung des KLUST im Wortlaut.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum