Titelthemen

nubbel2014

Köln | Livestream | Der Nubbel wird im Kwartier Lateng verbrannt, aber nicht nur einer, nein viele. Das Kwartier Lateng ist ein Nubbelnest und der Hotspot Kölns wenn es ums Karneval feiern geht. In der Zusammenfassung die Nubbelverbrennung 2017 - am Ende des Artikels finden Sie den Link zum Livestream.

ehrenfelderdienstagszug_28_02_17

Köln | Bevor am heutigen Abend die Nubbel zum Abschluss der Karnevalszeit verbrannt werden, ziehen noch einmal die Veedelszöch durch die Kölner Stadtteile. Zu den größten Stadtteilzügen gehören der Ehrenfelder und der Nippeser Dienstagszoch. Am Lenauplatz startete der Ehrenfelder Dienstagszoch 2017 pünktlich um 13:45 Uhr. Im Interview mit report-K sprechen Wolfgang Bartel, Brigitte Bartel, Jochem Falkenhorst, Michael Pitten und Angelo Agostino vom Vorstand des Festausschußes Ehrenfelder Karneval und Ehrenfelder Bürgermeister Josef Wirges über den Dienstagszoch.

>>> Hinweis der Redaktion: Heute Abend ab 23:30 Uhr überträgt report-K live die Nubbelverbrennung auf der Roonstraße im Kwartier Latäng (geplant). 

IngolfLueck_ehujpg

„Seite Eins“ und ihre Folgen

„Finden Sie mich schleimig?“, fragt Boulevardjournalist Marco zu Beginn das Publikum. Das ist sich einig: „Ja!“. Ursache dieses einhelligen Urteils ist ein blendend aufgelegter Ingolf Lück als Marco, der die medienkritische Realsatire „Seite Eins“ im Theater im Bauturm auf die Bühne bringt.

rosenmontag_27022017

Köln | Ein Rosenmontagszug im Zeichen von Betonsperren, Polizisten in Maschinenpistolen, einem gestürzten Pferd, 20 Minuten Unterbrechung und einem Ende im Finstern. Einen ersten Ausschnitt aus dem Zug von rund 25 Minuten finden Sie hier im Videobeitrag von report-K.

romo_27022017

Köln | aktualisiert | Es gab ein grosses Loch im Kölner Rosenmontagszug von rund 20 Minuten. An der Elstergasse kam es zu einem Zwischenfall mit einem Pferd. Das Pferd stürzte und wurde von einem Veterinär des Festkomitees Kölner behandelt. Auch die Kölner Berufsfeuerwehr war an die Einsatzstelle gerufen worden, kam aber nicht zum Einsatz. Dem Reiter passierte nichts. Die Tierschutzorganisation Peta übt scharfe Kritik am Festkomitee Kölner Karneval.

koelsche_sonnenkinder

Köln | 53 Schulen und rund 3.500 Jeckinnen und Jecke zogen heute Nachmittag bei den Schull- und Veedelszöch 2017 alleine bei den Schulen durch die Kölner Innenstadt. Sie sendeten ein Signal für Vielfalt und Buntheit der Gesellschaft und für ein friedvolles Miteinander. Bei den Veedelsvereinen belegten der in der Kategorie Fußgruppen der Stammdesch Kölsche Sonnenkinder den ersten Platz, der Stammdesch Ratteköpp den zweiten und den dritten Platz die Vringsveedeler Pänz. In der Zusammenfassung im Videobeitrag über 30 Minuten Schulen, Alaaf und mehr...
---

Die Zusammenfassung zu den Schulen der Schull- und Veedelszöch 2017


---

Die Zusammenfassung der 55 Veedelsvereine in den Schull- und Veedelszöch 2017

pol_05022015b

Köln | aktualisiert | Ein Koffer wurde auf Höhe des römischen Torbogens auf der Domplatte gefunden. Ohne Besitzer. Aus diesem Grund sperrte die Kölner Polizei im Umkreis von 100 Metern Straßen und Plätze. Gegen 17:45 Uhr soll ein Entschärferteam des Landeskriminalamtes eintreffen und den Koffer untersuchen. Die Polizei gibt Entwarnung - Koffer ist harmlos und wurde lediglich vergessen.

strassensperren_26022017

Köln | aktualisiert | Welche Auswirkungen die polizeilichen Maßnahmen an Karneval haben, zeigte sich bereits an Weiberfastnacht auf dem Chlodwigplatz. Ein Traktor sollte die Plattform für das Spill um Jan und Griet des Reiterkorps Jan von Werth bringen. Dieser wurde aber an den Polizeisperren nur verspätet durchgelassen und so wurde der Zeitplan durcheinander gewirbelt. Nicht nur vom Sturm. Auch für Sonntag und Montag kündigt die Kölner Polizei massive Verkehrsbeschränkungen an. Die Kölner Innenstadt ist in weiten Teilen für den Individualverkehr nicht frei passierbar. Auf der Rheinuferstraße wurden heute, Karnevalssonntag, gegen 9:00 Uhr die ersten LKW-Sperren aufgebaut - report-K begleitete den Aufbau und sprach mit dem Pressesprecher der Kölner Polizei Christoph Gilles. In der Infobox des Artikels finden Sie den heutigen Zugweg und die Zeiten wann die Schull- und Veedelszöch wo eintreffen.

unfall_25022017

Köln | Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) und einem PKW wurden zwei Männer, einer von ihnen schwer, verletzt. Der Unfall ereignete sich am späten Abend des gestrigen Tages. Am frühen Abend war in der U-Bahnhaltestelle Äußere Kanalstraße bereits ein Mensch bei einem weiteren Unfall mit einer Stadtbahn verletzt worden.

pol_05022015d

Berlin | Nach Auskunft der Bundesregierung hat es im Jahr 2016 insgesamt 3.533 Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte gegeben: Zudem gab es 217 Attacken gegen Hilfsorganisationen oder freiwillige Asyl-Helfer. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor, die den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vorliegt. Demnach wurden 2.545 Angriffe auf Flüchtlinge außerhalb ihrer Unterkünfte gezählt.

jeisterzoch_26022017_neu

Köln | Die KG Tote Funken, Geister, abgeschnittene Köpfe, der Ähzebär, Kein Veedel für Rassismus , Kosmetiktaschen mit Pappnase und immer wieder Jecke die fragten: „Ja wo ist denn der Zug?“ Nix Kamelle, jeder ist der Zug, und kann sich selbst als Teilnehmer begucken, denn heute war mitmachen und selbst der Zug sein angesagt. Übrigens laut Agrippina 2017 der letzte der Züge zu Ehren der Agrippina. Motto in diesem Jahr: „Dr römischen Flott ze Ihre: Öm de Alteburch eröm“, denn die Macher des Geisterzuges huldigen seit Jahren Agrippina, der Stadtgründerin Kölns und Mutter Neros. Im Straßen-Geisterzug-Video von report-K jecke Geister, elegante Hula-Hoop-Reifen-Damen, die im Dunklen leuchten und ein Sänftengespräch mit Erich Hermans, der wie kein anderer Agrippina verkörpert.

altermarkt_24022017a

Köln | Livestream gesendet von 17:45 bis 20:00 Uhr | Es ist eine der schönsten Traditionen des Kölner Karnevals, der Sternmarsch der Veedelsgruppen zum Alter Markt am Karnevalsfreitag. Es sind die Gruppen, die am Karnevalssonntag den Veedelszug bestreiten. Report-K übertrug live vom Alter Markt ab 17:45 Uhr. Hier die Zusammenfassung mit einigen Höhepunkten der Abendveranstaltung in Rut.

logo_street_gigs_24022017

Köln |  Seit der Präsentation der Wagen des Rosenmontagszuges 2017 ist eine Diskussion um den „Musikwagen“ das Festkomitee Kölner Karneval, auf dem die Band „Kasalla“ und „One Republic“ durch den Zug fahren werden, entbrannt. Auf diesem Wagen sind Markenlogos und eine URL eines Angebotes der Telekom Deutschland angebracht. Die Telekom Deutschland ist Sponsor des Festkomitee Kölner Karneval. Das „T“-Logo der Telekom Deutschland befindet sich entlang des Zugweges auf den Transparenten, die die Tribünen schmücken.

Vodka_Ministerium_24217

Köln | Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt vor dem Verzehr von „Diamond Vodka“. Untersuchungen hätten ergeben, dass der Wodka den erlaubten Grenzwert für den Methanol-Gehalt um das 400-fache überschreite. Eine Methanol-Vergiftung könne zur Erblindung führen oder sogar tödlich wirken, warnt das Ministerium.

feuer24022017

Köln | aktualisiert | Feuer in einem Haus in Köln-Heimersdorf. Die Feuerwehr wurde gegen 23:10 Uhr alarmiert. Drei Menschen waren in dem Brandhaus eingeschlossen und wurden von der Feuerwehr gerettet. Eine ältere Dame wurde schwer verletzt. Soeben teilte die Feuerwehr schriftlich mit, dass die ältere Dame trotz medizinischer Maßnahmen vor Ort, den Brand nicht überlebte.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum