Titelthemen

underground_koeln_25_01_18

Köln | Köln ist eine wachsende Stadt. Gleichzeitig nimmt die Anzahl der verfügbaren Flächen immer weiter ab. Dabei drohe vor allem kreativen Szenen eine schleichende Verdrängung. Das meint zumindest die Fraktion die Grüne im Rat der Stadt Köln. Sie fordern nun in einem Antrag, die Sicherung und die Integration von Kreativräumen und kulturellen Raumbedarfen. Zudem gehören diese Voraussetzungen zu einer integrierten Stadtentwicklung dazu, betonen die Kölner Grünen am heutigen Nachmittag.

stadtgarten_30_05_17

Kölns freie Kulturszene kann sich in diesem Jahr über deutliche gestiegene Zuschüsse freuen. In der Kulturausschuss-Sitzung am Dienstag stellte Kulturamtsleiterin Barbara Foerster in gewohnt transparenter Art vor, wie in diesem Jahr insgesamt 399.000 Euro Fördermittel vergeben werden.

stinkefinger_pixabay_25012018

Köln | Am gestrigen Mittwoch gegen 16:15 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einem PKW. Dieser geschah in der Widdersdorfer Straße auf Höhe der Bushaltestelle "Karnevalsmuseum". Die Polizei sucht Zeugen.

pegelkoeln_25_01_17

Köln | Der Rheinpegel in Köln steigt derzeit rund zwei Zentimeter pro Stunde. Das teilt die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) Köln am heutigen Vormittag mit. Aktuell, Stand 9:30 Uhr, beträgt der Wasserstand am Kölner Pegel (KP) 7,71 Meter.

Domplatte3_92010

Köln | Seit dem vergangenen Mittwoch, 17. Januar, dürfen Straßenmusiker im gesamten Kölner Stadtgebiet keine Lautsprecher oder elektronischen Verstärker einsetzen. Die neue Verordnung der Stadt Köln ist gestern in Kraft getreten. In der rund einwöchigen Übergangszeit sollen die Straßenkünstler vom Ordnungsdienst angesprochen und mit einer Hinweiskarte auf die Änderung der Kölner Stadtordnung aufmerksam gemacht werden.

museumludwig_2017

Köln | Einen Rekord vermelden Kölns neun städtische Museen und das Prätorium für das Jahr 2017: Mit genau 1.08.047 Besuchern wurde erstmals die Millionengrenze geknackt. Spitzenreiter war – wie schon in den Vorjahren das Museum Ludwig.

thriller_live_25012018

Köln | Am Ende saß keiner mehr auf den Stühlen im Musical Dome in Köln. Denn die Akteure auf der Bühne, allen voran Andre Foulds, Britt Quentin, Sean Christopher, Shaquille Maerica Hemmans und Rory Taylor – die Vokalisten – begeisterten das Publikum bei „Thriller live“. Es ist eine Hommage an den legendären Musiker Michael Jackson mit einer ausgefeilten, überbordenden Bühnenshow, grandiosen Sängerinnen und Sängern und famosen Tänzern.

Köln | Die Nav Dem, das Demokratische Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland, das vom Bundesamt für Verfassungsschutz als PKK – der Kurdischen Arbeiterpartei nah eingestuft wird, ruft für den Samstag in Köln unter dem Motto „Die Alternative lebt! Überall ist Afrin– überall ist Widerstand!“ zu einer Großdemonstration auf. Anlass ist der Einmarsch der türkischen Armee in Syrien. Es werden 20.000 Teilnehmer erwartet. Die Demonstration beginnt gegen 10 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Ebertplatz. Die Nav Dem übt scharfe Kritik an der Stadt Köln.

2412018

Köln | Zahlen kann man rein mathematisch-naturwissenschaftlich verstehen, aber es gibt auch einen spekulativen Umgang in der Zahlensymbolik. Also etwas Mythisches, dass sich etwa von den Mondphasen ableitet oder wie mancher Karnevalist glaubt das Aufpusten einer Luftschlange habe schon etwas mystisch Jeckes. Die Zahl "2" spielt heute ein Rolle, sie steht für das Gespaltene, Widersprüchliche und für Einfühlsamkeit und Sensibilität in der Nummerologie. Im Netz findet man: „Menschen der 2 sollten sich niemals isolieren, sondern immer die Geselligkeit suchen, wo sich ihre besten Seiten zeigen.“ Das paßt besonders gut auf unsere ersten Gäste. Die zweiten Gäste feiern mit beiden Beinen auf dem  Kölschen Festland tief im Westen - aber mit maritim angehauchtem Tanzcorps, obwohl man dieses eher an der Waterkant verorten würde. Den Namensbestandteil unser dritten Gäste könnte man als Schimpfwort deuten, wenn nicht der Dachshund von Pablo Picasso auf diesen Namen parierte hätte und zum Großen Finale begleitet die Karnevalsplauderei heute ein indianischer Schlachtruf - aus Ihrefeld. Los geht es um 18:30 Uhr.

Die Gäste der Karnevalsplauderei am 24. Januar sind:
Große Kölner
Lövenicher Neustädter
Schlenderhaner Lumpe
Ihrefelder Cheyenne

polkontrolle17122010d

Köln | Jeder der schon einmal in den Nachtstunden in Köln unterwegs war kennt sie: Die PS-Boliden, die in der Innenstadt rasen und sich am liebsten mit ihresgleichen in Straßenrennen messen. In Köln ist die Szene besonders ausgeprägt und es gab 2015 zwei tödliche Unfälle. Danach reagierten Stadt und Polizei auf starken Druck der Öffentlichkeit und verstärkten ihre Maßnahmen. Gemeinsam zog man Bilanz und blickt hoffnungsvoll in die Zukunft.

afaossendorf_24_01_17

Köln | Drei Tage soll der Umzug der Agentur für Arbeit aus der Luxemburger Strasse und den Geschäftsstellen in Mülheim und Porz, zum neuen Standort nach Köln-Ossendorf, gedauert haben. Am heutigen Mittwoch eröffnete das neue Gebäude der Agentur für Arbeit erstmals seine Türen. Der Neubau war notwendig geworden, da eine Sanierung des Gebäudes auf der Luxemburger Straße zu teuer gewesen wäre, so die Agentur für Arbeit.

dreigestirn2018_24_01_18

Köln | Rund 400 Termine muss das Kölner Dreigestirn 2018 meistern. Nicht viel weniger als im vergangenen Jahr, doch die Session ist etwas kürzer. Am heutigen Mittwochvormittag berichten Prinz Michael II, Bauer Christoph und Jungfrau Emma von der ersten Hälfte ihrer Amtszeit im Ornat. Wie hat das Kölner Dreigestirn die erste Hälfte seiner jecken Regentschaft erlebt? Was hat Sie besonders begeistert? Alles dazu hier auf report-K.

pegelkoeln_04_01_17

Köln | Der Rheinpegel in Köln steigt seit dem heutigen Morgen wieder. Das teilt die Stadtentwässerungsbetriebe Köln mit. Aktuell, stand 9:30 Uhr, beträgt der Wasserstand am Kölner Pegel (KP) 7,31 Meter. Der Pegel steige derzeit mit eins bis zwei Zentimeter der Stunde und werde voraussichtlich ab heute Abend mit rund zwei bis drei Zentimeter pro Stunde weiter steigen.

bahn_18-02-2014-01

Köln | Die Deutsche Bahn erneuert die Oberleitung auf der Strecke zwischen Brühl und Sechtem. Die Bauarbeiten sollen ab dem 3. Februar starten. Betroffen sind die Linien RE 5, RB 26 und RB 48. In der Zeit des Straßenkarnevals, also ab Weiberfastnacht, sollen die Bauarbeiten ruhen. Die Bauarbeiten haben Auswirkungen auf den Fahrplan, da der Bahnverkehr im entsprechenden Streckenabschnitt nur eingleisig betrieben werden kann. Hier die Übersicht über die Auswirkungen.

23112018

Köln | Der Livestream am jecken roten Fass von report-K, der Internetzeitung von Köln. Wir beginnen die report-K Karnevalsplauderei heute mit Edelmetall in der Stimme, bevor wir uns mit einer warmen und kalten Farbe beschäftigen, die beide mit einer Karnevalsgesellschaft zu tun haben, die eine der heißesten Mädchensitzung unter Kristalllüstern im Kölner Karneval veranstaltet. Zum Grande Plaudereifinale fegen wir durch mehr als 115 Jahre Karnevalsgeschichte im Kölner Westen.

Wir begrüßen heute den
Kölschen Startenor Norbert Conrads
Die KG Blau-Rot aus Dellbrück
und die Alte Kölner KG Schnüsse Tring

Der Livestream startet ab 18:30 Uhr. Um den Stream zu starten klicken Sie bitte auf den Button. 

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum