Titelthemen

corona_16000_pixabay_19032020

Münster | Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist am Donnerstagabend auf mindestens 16.553 gestiegen, wie schon in den letzten Tagen rund 30 Prozent mehr als am Vortag. Das ergab eine Abfrage der dts Nachrichtenagentur bei den Städten und Landkreisen. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 44, ein Plus von rund 40 Prozent.

corona_freibug_pixabay_19032020

Freiburg im Breisgau | Die Stadt Freiburg hat im Zuge der Corona-Krise als erste deutsche Großstadt eine Art Ausgangssperre verhängt. Die Stadt erließ am Donnerstag ein am Samstag für zwei Wochen gültiges Betretungsverbot für öffentliche Plätze. Das Haus darf man nur noch in dringenden Angelegenheiten verlassen, Aufenthalte im Freien seien nur noch alleine oder maximal zu zweit erlaubt, hieß es.

muell_pixabay_19032020

Köln | Das Coronavirus wird in den kommenden Tagen auch den Kölner Abfallkalender durcheinanderwirbeln. Die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) ändern ihre Prioritäten und haben klare Vorgaben für die Kölnerinnen und Kölner. Vor allem für die Corona-Entrümpler.

corona_koeln_19032020

Köln | In Köln darf auf allen öffentlichen Flächen nicht mehr gegrillt werden und das Rauchen von Shishas ist ebenso verboten. Die Prostitution auf dem Straßenstrich und in Wohnungen ist untersagt. Insgesamt zählt die Stadt Köln jetzt 586 Menschen die sich bestätigt mit dem Coronavirus infiziert haben.

coronavirus_pixabay_19032020

Berlin | Die Medizinethikerin Alena Buyx hält es für möglich, dass schon bald Ärzte in deutschen Krankenhäusern Corona-Patienten nach ihrer Überlebenschance einteilen müssen. Diese sogenannte Triage sei möglich, sagte die Wissenschaftlerin der Technische Universität München der "taz" (Freitagausgabe). Und zwar wenn die Zahl schwer erkrankter, beatmungsbedürftiger Covid-19-Patienten in Deutschland rasant steigen und die personellen wie materiellen Ressourcen in den Kliniken nicht mehr zur Versorgung aller Patienten ausreichen würden.

corona_wirtschaftskrise_19032020

Berlin | Der Chef des Volkswagen- und Audi-Partnerverbandes, Dirk Weddigen von Knapp, kritisiert die von der Bundesregierung in Aussicht gestellte Hilfe für Unternehmen. "Die von der Regierung zugesagten Kredite werden nicht zeitgerecht eintreffen. Das macht uns die größte Sorge", sagte Weddigen von Knapp "Zeit-Online".

AlteBahn-innen_42011

Braunschweig | Helmholtz-Chefepidemiologe Gérard Krause hat die Bevölkerung aufgerufen, Busse und Bahnen zu meiden.

polizei_16_10_2017

Köln | Heute Morgen hat eine Ehefrau, 57, ihren pflegebedürftigen Ehemann, 74, tot in der Kieler Straße aufgefunden. Die Polizei nahm gegen 9:30 Uhr den 24-jährigen Sohn des Toten fest und wird ihn morgen einem Haftrichter vorführen.

pagel_zoo_koeln_19032020

Köln | Zoochef Theo Pagel berichtet, von den Folgen der Corona-Krise für den Zoo und vom eigenen Umgang mit der Virusbedrohung.

social_distancing_19032020

Köln | Es gibt E-Mail, Skype, Sprachnachrichten, WhatsApp, Telegram, Twitter, Telefonie, Fax, Zoom, Snapchat, Instagram, Facebook, Facebook Live, Youtube, Youtube Live, Twitch, Periscope, Livestream, 24 Stunden lineares TV-Programm auf mehr als 10 Kanälen, Netflix, Amazon Prime, digitale Buchläden, Mediatheken, Radioprogramme für jeden Geschmack und mehr. Und dennoch glaubt die Gesellschaft, sie werde in eine tiefe Depression fallen, weil sie nicht mehr Face to Face kommunizieren kann, wenn sie einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten muss? In Zeiten einer Krise wäre ein wenig mehr Realitätssinn angebracht.

skyline

Köln | Der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Sebastian Dullien, sieht durch die Corona-Krise die Gefahr für einen massiven Stellenabbau in Deutschland. Ifo-Chef fürchtet Abwärtsspirale im Finanzwesen und die Regierung sagt, sie könne sich in der Krise unbegrenzt verschulden. Mittelstand dringt auf "umfassende steuerliche Entlastung". Im Zuge der Corona-Krise pumpt die Europäische Zentralbank (EZB) weitere 750 Milliarden Euro in den Markt.

pol_05022015d

Berlin | Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat erstmals eine Vereinigung der sogenannten "Reichsbürger" verboten. Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Steve Alter, am Donnerstagmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Es handelt sich demnach um den Vereins "Geeinte deutsche Völker und Stämme".

D_Polizei_neu_16122019

Köln | Am 7. März fand ein Autofahrer einen 26-jährigen Mann auf der Aachener Straße auf Höhe des Aachener Weihers. Der Mann starb durch äußere Gewalteinwirkung. Jetzt nahm die Kölner Polizei einen 24-Jährigen fest, dem sie und die Staatsanwaltschaft Köln den Vorwurf machen an der Tat beteiligt gewesen zu sein.

corona_pixabay_18032020

Berlin | Im Bundesgesundheitsministerium denken Fachpolitiker und Experten im Zuge der Coronavirus-Epidemie immer konkreter über eine deutschlandweite Ausgangssperre nach. Wie die dts Nachrichtenagentur am Mittwoch aus informierten Kreisen erfahren hat, wurde in einer Krisensitzung bereits erörtert, mit den Bundesländern für den Fall, dass die bisherigen Maßnahmen nicht greifen, einen solchen Schritt zu verabreden. Anders als in Frankreich oder Italien soll eine Ausgangssperre in Deutschland aber zunächst täglich erst ab 18 Uhr gelten.

corona_18032020

Köln | Mit Stand Mittwoch, 18. März, 16 Uhr, sind in Köln 478 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Gestern waren es noch 384. Neun der Infizierten befinden sich in einem Krankenhaus in Quarantäne und sechs auf der Intensivstation. Auch diese Zahl steigt. Die Kölnerinnen und Kölner sind weiter sorglos in Parks, auf der Straße oder beim Einkaufen. Die Stadt Köln appelliert an die Vernunft ihrer Bürger und schließt den Einzelhandel.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum