Titelthemen

streik_IGM

Köln | Witich Roßmann, I. Bevollmächtigter der IG Metall Köln-Leverkusen begrüßte den Tarifabschluss mit den Worten: "Der Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie stärkt wirkungsvoll die Arbeitnehmereinkommen: Zwei Prozent über Inflation sind zwei Prozent Realeinkommens- und Kaufkraftsteigerung, auch für die Region.“ Bei den Forderungen zum Thema Leiharbeit und Übernahme aller Auszubildenden scheiterte die Gewerkschaft allerdings.

psotkarte_fot_-IgorGolovnov_1952012w

Bonn | Für seine Kameraden in Afghanistan ist Stephan Lickert eine Art Weihnachtsmann. Der Feldpostsoldat verteilt im Lager Kundus Päckchen, Briefe und Postkarten aus der rund 4.500 Kilometer entfernten Heimat - auch im Sommer. "Wenn ich die strahlenden Augen sehe, dann freut mich das unheimlich", sagt Lickert aus Wolfach im Schwarzwald. Vor 20 Jahren, am 22. Mai 1992, wurde die neu aufgelegte Feldpost der Bundeswehr mit einer humanitären UN-Mission in Kambodscha auf den Weg gebracht.

DomSonne_52010

Köln | Was ist nur mit den Düsseldorfern los? Ist denen gar nichts mehr heilig? Auf den Schlusspfiff können sie schon nicht warten und jetzt klettern sie auch noch auf den Kölner Dom und beschädigen ein Weltkulturerbe. Ein 38-jähriger Düsseldorfer schlug am Vatertag über die Stränge, bekletterte das Hauptportal und schlug um sich als Passanten und ein Domschweitzer ihn festhielten, um ihn der Polizei zu übergeben. Der betrunkene Mann bekam eine Strafanzeige.

Ist in unserer Gesellschaft nichts mehr heilig? Diskutieren Sie auf der Facebook Seite von report-k >

Piraten_Ltag_nigel_treblin_dapd_1852012w

Düsseldorf | Der Wähler hat entschieden: Linke raus, Piraten rein und Rot-Grün an die Macht. Bis das Votum der nordrhein-westfälischen Wähler in die Praxis umgesetzt wird, vergehen allerdings noch ein paar Tage. Es herrscht reges Treiben im Düsseldorfer Landtag. Enttäuschte Wahlverlierer packen ihre Kisten, während frisch gebackene Neu-Parlamentarier ihre künftige Wirkungsstätte erkunden.

troisdorfbeng_thomasiskra_dapd1752012

Troisdorf | aktualisiert 18.5.2012, 11:56 Uhr | Durch das Abbrennen von Leuchtfeuern sind am frühen Donnerstagmorgen bei einem Maifest in Troisdorf-Kriegsdorf 20 bis 25 Menschen verletzt worden. Acht von ihnen würden stationär in Krankenhäusern behandelt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Besucher hatten die sogenannten Bengalos in einem Festzelt abgebrannt.

Erst das Chaos beim Relegationsspiel in Düsseldorf, jetzt gab es Verletzte in Troisdorf. Sollten Bengalos verboten werden? Sagen Sie uns Ihre Meinung auf der Report-k.de Facebook Seite >>>

Schaeuble3_452012

Aachen | Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Karlspreis-Verleihung in Aachen zu einem leidenschaftlichen Plädoyer für ein stärkeres Europa genutzt. Der CDU-Politiker schlug am Donnerstag die Direktwahl des europäischen Kommissionspräsidenten durch das Volk vor. "Die politische Einheit Europas muss ein Gesicht bekommen und dieses Gesicht muss eine legitime Macht repräsentieren", sagte Schäuble in seiner Dankesrede in Aachen. Der 69-Jährige erhielt den Karlspreis für seine Verdienste um die Stabilisierung der Währungsunion und seinen Einsatz zur europäischen Einigung.

pol1652012

Köln | Für zwei Stunden wurde gestern die Berliner Straße in Höhenhaus komplett gesperrt. Betroffen war auch der KVB-Verkehr. Grund war ein Unfall, bei dem ein 21-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Die Unfallursache steht fest.

roma_sinti_roeltgen1652012

Köln | Am 16. Mai vor 72 Jahren begann die Deportation der Sinti und Roma in Köln vom Bahnhof Deutz-Tief aus in die Ghettos und Vernichtungslager nach Polen. Bereits 1935 wurden diese Menschen jedoch ins sogenannte „Zigeunerlager“ in Bickendorf, in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Sportplatzes des Vereins „Schwarz-Weiß Köln“, verfrachtet. Dort wurden sie nach rassistischen Kriterien erfasst und zur Zwangsarbeit geschickt. Am dortigen Bahnübergang, wo jetzt nur noch ein Schild an die Taten von damals erinnert, gedachte man auch gestern, am Jahrestag der Deportation, mit einer Mahn- und Gedenkveranstaltung den Opfern.

feuer1652012aa

Köln | Ergänzung 17.5., 11:25, 13:10 Uhr | 18.05, 17.50 Uhr | Die rückseitige Fassade eines Mietshaus in der Burgstraße in Höhenberg stand am Mittwochabend (16.5) in Flammen. Sechs Menschen wurden dabei schwer verletzt. Das Haus mit vielen Wohnungen ist unbewohnbar. Stadt und Feuerwehr kümmern sich jetzt um die Menschen, die kein Dach mehr über dem Kopf haben. Die Polizei schliesst auf der Basis bisheriger Ermittlungen vorsätzliche Brandstiftung aus.

roettgen2532012b

Berlin | aktualisiert 16:29 Uhr, 17:12 Uhr, 18:05 Uhr | Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem verheerenden Wahldebakel in Nordrhein-Westfalen ihren Umweltminister Norbert Röttgen gefeuert. Sein Nachfolger wird Unions-Fraktionsgeschäftsführer Peter Altmaier, wie die CDU-Chefin heute in Berlin bekannt gab.

Bluehm-Wallraf_62010

Köln | Das Wallraf-Richartz-Museum für klassische Malerei in Köln verliert seinen erfolgreichen Direktor. Der langjährige Museumschef Andreas Blühm verlässt das Haus vorzeitig und wechselt an das Groninger Museum in den Niederlanden.

Kondolenz-norbert-burger_1652012

Köln | Der frühere Kölner Oberbürgermeister und Ehrenbürger Norbert Burger ist tot. Der SPD-Politiker starb am Mittwoch nach einer langen Krebserkrankung im Alter von 79 Jahren. Im Rathaus liegt ein Kondolenzbuch aus.

Miguel-Rigau-spoho_step_1652012

Köln | Leichtathlet Miguel Rigau will als deutscher Hallenmeister über 400 Meter sein Land bei den Olympischen Spielen in London vertreten. Rigau trainiert im Leichtathletik-Team der Deutschen Sporthochschule Köln.

33

Köln | Wahlforscher Ralf Romotzky hat das Ergebnis der Landtagswahl 2012 analysiert. Herausgekommen ist dabei, dass Wähler-Wanderungen zwischen den Parteien die Wahl letztlich entschieden haben. Während die CDU Stimmen vor allem an die SPD verlor, konnte die Partei von Hannelore Kraft Wähler von allen anderen Parteien dazu gewinnen.

orangutan-zoo_1652012

Köln | Am 24. April 2012 brachte die Borneo-Orang-Utan-Dame „Cajunga“ ein Jungtier auf die Welt. Noch klammert sich der kleine Menschenaffe an seine 11-jährige Mutter, in einigen Monaten wird er dann auf eigene Faust das Gehege erkunden.

karnevals

Über 80 Karnevalsgesellschaften, Bands, Rednerinnen und Redner folgten der Einladung von report-K und plauderten am Roten Fass über die Session, das Motto, ihre Lieblingsveedel und mehr:

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum