Titelthemen

nachklick_15_11_17

Köln | NACHKLICK 14. - 15. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Frist für Dr. Dormagen-Guffanti Stipendium 2018 verlängert. Die Partei „Die Partei“ mauert das Kölner Rathaus ein. Nächtliche Wartungsarbeiten - Tunnel Tunisstraße und Tunnel Nord-Süd-Fahrt. Verkehrsunfall A1 - Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt. Feuerwehrgroßeinsatz in der Marzellenstraße. Wallraf-Richartz-Museum restauriert Gemälde der bekannten Krippenszene. Militär übernimmt Kontrolle in Simbabwe. Harry Potter und der Stein der Weisen – in Concert. Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“. Geschäftsreisende fürchten weiter hohe Ticketpreise bei Lufthansa. Streik bei Außenredaktionen von "Rundschau" und "Stadt-Anzeiger". NRW Gymnasien können ab Schuljahr 2019/20 zu G9 zurückkehren. Kölner Rat 33. Sitzung – Kölner Politik diskutiert über den Ebertplatz – zwei Protestaktionen. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

feuerwehr_symbol22122012b

Köln | aktualisiert | Am heutigen Nachmittag kam es zu einem Brand in einem Müllraum im Erdgeschoss eines Haus in der Marzellenstraße. Druch den Brand im Erdgeschoss war das Treppenhaus komplett verraucht, so ein Sprecher der Feuerwehr Köln, auf Anfrage von report-K. Drei Bewohner konnten durch eine Drehleiter aus ihren Wohnungen unverletzt befreit werden. Das Feuer wurde gegen 14 Uhr gelöscht.

diepartei_mauer_rathaus2_15_11_17

Köln | Am gestrigen Dienstag, kurz vor der 33. Kölner Ratssitzung, reagierte die Partei „Die Partei“ auf die Pläne der Stadtverwaltung, Teile des Ebertplatzes baulich unzugänglich zu machen. Symbolisch hat die Partei „Die Partei“ dafür das Kölner Rathaus am Theodor-Burauen-Platz eingemauert. „Wir haben in mehreren Sondierungsgesprächen die Belange der GaleristInnen und KünstlerInnen gehört. Kunst braucht Freiheit - von Bürokraten und Sicherheitsfanatikern. Also bauen wir, so wie wir es immer schon wollten, die Mauer auf“, sagt Georg Lenz, Vorsitzender des Partei-Kreisvorstandes Köln. Im Videobeitrag von report-K sehen sie einen kurzen Abschnitt der Aktion von der Partei „Die Partei“.

wrm_15_11_17

Köln | Mehr als ein Jahr war das Gemälde „Anbetung der Hirten“ von Gerrit von Honthorst nicht mehr im Wallraf-Richartz-Museum zu sehen, da es restauriert werden musste. Das fast 400 Jahre alte Bild des holländischen Künstlers Honthorst zeigt die bekannte Krippenszene der Heiligen Nacht. Nach der Restaurierung wird es nun ab dem 17. November 2017 bis zum 4. Februar 2018, in einer eigenen Sonderschau mit dem Titel „Wundervoll – Honthorst Anbetung der Hirten“ wieder zu sehen sein. Gleichzeitig wird die Ausstellung einen Einblick in die umfangreiche Kunstgeschichte Honthorsts geben und spannende Forschungsergebnisse, die während der Untersuchungen des Bildes aufgeklärt wurden, zeigen.

ehu_15_11_17

Köln | Wer war Samuel, der mit 26 Jahren gegen einen Baum gefahren ist? Genauer: Wie oder was war der Tote? Welches Bild hat Samuel hinterlassen? Wissen will das ein Journalist und fragt nun die Hinterbliebenen. „Alles, was ich nicht erinnere“ betreibt diese Erinnerungsarbeit. Jetzt hatte das Stück nach einem Roman des Schweden Jonas Hassen Khemiri im Schauspiel seine Uraufführung.

rat_14112017

Köln | aktualisiert | LIVEBLOG BEENDET | In der letzten Woche beschloss der Rat den Haushalt für das kommenden Jahr. Heute in seiner 33. Sitzung geht es um ein ganz anderes Thema. In der aktuellen Stunde diskutiert die Kölner Politik, auf Antrag der SPD, über die Zukunft des Ebertplatzes und mögliche Lösungsansätze.

--- --- ---
Report-K berichtete live von der Kölner Ratssitzung
--- --- ---

streik_ksta_14112017

Köln | Mit großem Aufwand informierten "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Express" ihre Leserschaft über die Eröffnung des neuen gemeinsamen „Newsrooms“, selbst OB Henriette Reker feierte mit. Bei der Berichterstattung über den aktuellen Streik in den gemeinsamen Bezirksredaktionen von "Stadt-Anzeiger" und "Rundschau" hält man sich dagegen vornehm zurück.

Lanxess_Arena1742012

Köln | Shakira hat ihre Europatournee auf das kommende Jahr verschoben. Das teilt der Veranstalter heute mit. Eine Stimmbanderkrankung zwang die Künstlerin zur Verlegung der bevorstehenden Konzerttermine, darunter auch ihr Konzert in der Lanxess Arena in Köln am 8. November 2017.

Studiobuehne_14_11_17

Köln | Drei Menschen treffen zufällig aufeinander. Sie könnten verschiedener nicht sein, doch was sie eint, ist die Suche: Nach Liebe, Sinn, Erfolg. Doch das Ergebnis ist eine neurotische Gesellschaft. Das Stück „American Psychosis“ in der Studiobühne zeichnet nach, wie diese unweigerlich aufs eigene Ende zusteuert.

schauspiel1311217-01

Köln | Den aufrechten Gang gewährt Schauspiel-Chef Stefan Bachmann seinen unterdrückten Schweizern erst zum Schluss: Gut 100 Minuten müssen sie sich in seinem „Wilhelm Tell“ durch niedrige Gänge quälen. Um so größer die Freude über die schließlich errungene Freiheit – und Beifall, Bravorufe und Begeisterungspfiffe des Premierenpublikums ist dem gesamten Ensemble sicher.

reker_11112017

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker will sich mit dem Kölner Karneval, Teilen der Stadtgesellschaft und der Behörden an einen runden Tisch setzen und über den Straßenkarneval diskutieren.

nachklick_13_11_17

Köln | NACHKLICK 12. - 13. November 2017, 18-18 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Stadt Köln - Neuorganisation im Amt für öffentliche Ordnung. Zeugensuche - Reizgas in U-Bahnlinie 3 versprüht - 12 Verletzte. A1: Sperrung im Tunnel Köln-Lövenich heute Nacht. Sechs Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Köln-Mülheim. Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt 2017 am Schokoladenmuseum. A3: Nächtliche Vollsperrungen an der Aggerbrücke in Richtung Frankfurt. Neuer Senatspräsident bei den Grielächern. Über 200 Tote bei Erdbeben im Iran und Irak. Paris-Anschläge: Hinweise auf möglichen Terrorhelfer in Deutschland. Lufthansa-Chef kündigt 1.000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an - Problemroute Köln-Berlin. Flüchtlingsrat NRW will Schulpflicht für Kinder in Aufnahmeeinrichtungen.  Kommentar Elfter im Elften – Reichen die alten Konzepte noch? Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

drkeller_13_11_17

Köln | aktualisiert | Bis zum Jahr 2022 sollen die Kölner Verwaltungsstrukturen reformiert werden und sich den modernen Anforderungen einer wachsenden Stadt anpassen. Das ganze läuft unter dem Titel #wirfürdiestadt. Bereits im Sommer informierte die Stadt Köln über die anstehenden Veränderungen innerhalb der Verwaltung. Gemeinsam präsentieren Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Kölner Stadtdirektor Dr. Stephan Keller am heutigen Nachmittag das Projekt „Optimierung der Aufbaustruktur des Amtes für öffentliche Ordnung“, ein Teil des Reformprogramms. Durch eine Neuorganisation des Amtes für öffentliche Ordnung, will die Stadt insbesondere die Bereiche Sicherheit und Ordnung, Ausländerwesen und Bürgerservice in ihren Kernaufgaben stärken. Im Interview mit report-K spricht Dr. Keller über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte der Optimierung.

loevenicher_tunnel_11072014a

Köln | In der heutigen Nacht, von Montag auf Dienstag, 13./14. November, wird die A1 in Fahrtrichtung Koblenz zwischen der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd und dem Autobahnkreuz Köln-West von 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt. Sowohl für die Anreise als auch für die Abreise des Fußballländerspiels Deutschland gegen Frankreich am Dienstag, 14. November, im Kölner Stadion sollen alle Anschlussstellen zur Verfügung stehen, erklärt Straßenbau NRW.

lh2322010

Berlin | Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat 1.000 weitere innerdeutsche Flüge pro Monat angekündigt. Wie die "Bild" (Montag) berichtet, soll es diese Verbindungen ab Januar 2018 geben. Damit werde der Kapazitätsengpass behoben, der durch den Wegfall der Air-Berlin-Flüge seit 28. Oktober entstanden war. Vor allem die Route Köln-Berlin ist problematisch.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum