Titelthemen

feuerwehr_19062017

Köln | Nachdem am gestrigen Abend eine Wasserleiche am linksrheinischen Ufer in Köln-Niehl geborgen wurde, steht nun fest: Bei der Leiche handelt es sich um den 16 Jahre alten Jugendlichen aus Köln-Rodenkirchen, der seit vergangenem Montag vermisst wurde.

regen2962012b

Köln | aktualisiert | Der Deutsche Wetterdienst gab heute für Köln eine Unwetterwarnung heraus und warnt vor schweren Gewittern. Die Warnung gilt von heute 15 Uhr bis morgen früh um 6 Uhr. Von Westen sollen teils schwere Gewitter aufziehen. Außerdem besteht die Gefahr von heftigem Starkregen, schweren Sturmböen bis Orkanböen und großen Hagelkörnern, die bis zu fünf Zentimeter groß sein können. Bisher sind die Gewitter an Köln vorbeibezogen, allerdings ist auch in Köln der Bahn-Fernverkehr durch die Unwetter in Norddeutschland betroffen.

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

koalitionsvertragNRW_16062017

Köln | Der neue Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen (NRW) ist seit knapp einer Woche online. Nun äußert sich auch die Kölner SPD zum Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung in NRW und fasst ihre Auswirkungen für Köln zusammen. Am heutigen Vormittag spricht Jochen Ott, Vorsitzender der SPD Köln, vor allem drei Positionen im Koalitionsvertrag an: Bauen und Wohnen, Schule und Bildung sowie das Thema innere Sicherheit.

hochwasserschutzuebung_22_06_17

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) führen an hochwassergefährdeten Stellen des Rheinufers von heute 6 Uhr bis morgen 23. Juni, 20 Uhr Übungen mit mobilen Schutzwänden durch, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein. Eindrücke von der Hochwasserschutzübung am Rheinboulevard finden Sie in unserem Videobeitrag.

vermietet_22062107

Berlin | Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des "Bayerischen Rundfunks" zufolge werden Interessenten mit türkischen oder arabischen Namen besonders stark diskriminiert. Sie gingen in jedem vierten Fall leer aus, wenn andere Interessenten zu einer Besichtigung eingeladen wurden.

wrm_ehu_22_06_17

Köln | Bekannt ist sie vor allem als Frau von „Dada“-Max Ernst. Doch die Kölnerin Luise Straus-Ernst war mehr: Journalistin, exzellente Kunsthistorikerin, der gute Geist, der die Kölner Kunst-Avantgarde zusammenhielt. Und Mitarbeiterin, für kurze Zeit sogar kommissarische Leiterin des Wallraf-Richartz-Museum. 1917 kuratierte sie eine Antikriegsausstellung, deren Rekonstruktion jetzt zu sehen ist.

46

Berlin | Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY hervorgeht, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Den Ergebnissen zufolge nutzen Deutsche im Alter von 21 bis 30 Jahren 6,9 Stunden pro Tag Internetfunktionen, zu denen nicht nur das Surfen per Browser, sondern zum Beispiel auch Apps und Spiele zählen.

feuer_21062017

Köln | Die Kölner Feuerwehr meldet einen Waldbrand am Höhenfelder Mauspfad in Köln-Dellbrück. Es brannte im Landschaftsschutzgebiet auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern. Für die Feuerwehr eine schwierige Anfahrt, denn die Wege sind eng und mit Gebüsch überwuchert. Ein Passant leitete die Feuerwehr und lieh Zugführer Jens Müller sein Fahrrad zur ersten Erkundung und half so den Einsatzkräften wertvolle Zeit einzusparen. Jens Müller schildert im Interview mit report-K seine Eindrücke als Erster die Einsatzstelle erreichte. Schon kurz nach dem Brand wuselte eine giftgrüne Eidechse durch die Brandfläche.

auspuff_22092015d

Berlin | Bei zu hohen Stickoxid-Emissionen wollen künftig einige Großstädte wie Stuttgart, München oder Hamburg älteren Dieselfahrzeugen ganz oder teilweise die Einfahrt in ihre Innenstädte verbieten: Das hält nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern" eine Mehrheit von 59 Prozent der Bundesbürger für richtig, 38 Prozent lehnen solche Fahrverbote für Automobile, die nicht der neuesten Euro-6-Abgasnorm entsprechen, ab.

nachklick_21_06_17

Köln | NACHKLICK 20. -21. Juni 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Am 24. Juni beginnt der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Nach Brandanschlägen auf Bahnanlagen sucht die Kripo Köln Zeugen. Studieninfotag der Rheinischen Fachhochschule Köln am 24. Juni. Mehrere Minister in Frankreich geben ihren Posten ab. Der BVB-Spieler Matthias Ginter hat nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund im April 2017 nicht sofort wieder den Spielbetrieb aufnehmen wollen. Ab sofort ist der Flughafen Köln/Bonn mit einer weiteren, sonnigen Region in der Türkei verbunden. Fortuna Köln vermeldet den siebten Neuzugang. Lebensmitteltransporter schätzt Brückenunterführung in Deutsch falsch ein. Ab sofort sind dort die aktuellen Ergebnisse der elf Radzählstellen abrufbar. Der Hauptbahnhof und der zentrale Grande-Place in Brüssel sind am Dienstagabend evakuiert worden. Trauerakt für früheren Bundeskanzler Helmut Kohl am 1. Juli. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

klustvorstand_21_06_17

Köln | aktualisiert | Am 24. Juni beginnt der diesjährige Cologne Pride unter dem Motto „Nie wieder“. Zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur und Aufklärung umrahmen den Höhepunkt am CSD-Wochenende. Das CSD-Wochenende, mit der alljährlichen großen Demonstrationsparade am Sonntag, findet in diesem Jahr vom 7. bis zum 9. Juli statt. Viel Musik und viel Politik. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr Bundesjustizminister Heiko Maas.
Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel wurde nach einer Stellungnahme des Büros von Professor Dr. Heribert Hirte aktualisiert.

ehu_rad_21_06_17

Köln | Der Fortschritt ist eine Schnecke. Das gilt auch für den Umbau Kölns zu einer fahrradfreundlichen Stadt. Ungeduld und Unzufriedenheit der Radfahrer lassen sich am besten durch Transparenz mildern. Das weiß auch die Stadtverwaltung – und hat jetzt das Informationsangebot im Internet erweitert: Ab sofort sind dort die aktuellen Ergebnisse der elf Zählstellen abrufbar.

a3sperrung6110901

Bonn | Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesregierung einen zu laxen Umgang bei ÖPP-Projekten im Straßenbau vor. Die Rechnungsprüfer fordern daher vom Bundesverkehrsministerium "die Datengrundlagen für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen alsbald zu verbessern" und Datenbanken zu den Kosten von ÖPP-Projekten aufzubauen, heißt es in einem unveröffentlichten Gutachten des Bundesrechnungshofs, über welches das "Handelsblatt" berichtet. Die Rechnungsprüfer haben darin geprüft, wie wirtschaftlich die Beteiligung privater Investoren (Öffentlich-Private-Partnerschaften) beim Bau der Anschlussstelle der A49 Kassel-West an die A5 ist.

brussel_centraal_glen_photo_Shutterstock_20617

Brüssel | aktualisiert | Der Hauptbahnhof und der zentrale Grande-Place in Brüssel sind am Dienstagabend evakuiert worden. Es hat eine Explosion gegeben und Soldaten, die am Bahnhof patroullierten haben einen Mann niedergeschossen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum