Titelthemen

bundesamt_verfassungsschutz_12082015

Köln | Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, weist die Kritik der Opposition zurück, das Verbot des rechtsextremistischen neonazistischen Verein "Combat 18" sei zu spät ergangen. "Das Bundesinnenministerium ist eingeschritten, als deutlich wurde, dass die Gruppe innerhalb der rechtsextremen Szene großes Gewicht hat und klar war, das gehandelt werden muss", sagte Haldenwang der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). Es sei immer eine Frage der Opportunität, inwiefern man gegen solche Vereine vorgehe, so der Verfassungsschutzpräsident.

schirftzugpolizei2572012

Crailsheim | aktualisiert | In der baden-württembergischen Gemeinde Rot am See nahe Crailsheim sind offenbar mehrere Menschen durch Schüsse ums Leben gekommen.

pol_05022015d

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei spricht seit etwa 11 Uhr von einem "Amokalarm" an einer Kölner Schule in Köln-Mülheim und hat dies auch auf Ihren sozialen Netzwerkkanälen öffentlich gemacht. Gleichzeitig betont die Kölner Polizei, dass es derzeit keinen Hinweis auf eine tatsächliche Bedrohung gebe. Aktuell 14:40 Uhr: Die Kölner Polizei spricht von einem Fehlalarm. Es gibt keine Hinweise auf eine Bedrohungslage.

meschenich_24012020

Köln | Tausende von Fahrzeugen, PKW, Sprinter und schwere LKW fahren täglich durch den Ortskern von Köln-Meschenich und teilen den Ort in zwei Hälften. Für die Menschen in Meschenich eine immense Belastung. Damit soll 2023 Schluss sein, wenn die 3,3 Kilometer lange Ortsumgehung fertig sein wird. Heute war Spatenstich.

Köln | Der Musical-Dome verwandelte sich bei der Premiere von „Berlin Berlin“ in den berühmt-berüchtigten Admiralspalast im wilden Berlin der 20er Jahre.

st_severin_step_24012020

Das neue Jahrbuch des Fördervereins Romanische Kirchen bietet eine spannende Bestandsaufnahme der Basilika in der Südstadt.

Köln | „Die Sanierung von St. Severin hat viel Zeit, Arbeit und Geld gekostet. Aber es hat sich gelohnt. Immer wieder haben wir hier Besucher, die tief beeindruckt sind. Das gilt vor allem dann, wenn die Sonne scheint und ihr Licht mit dem Innenraum spielt. Im vergangenen Jahr haben wir insgesamt 39.000 Besucher jenseits der Gottesdienste gehabt. Ich habe hier das Gefühl, an dem Ort angekommen zu sein, wo ich immer hin wollte“, sagt Johannes Quirl, der seit 27 Jahren der Pfarrer von St. Severin im Herzen der Kölner Südstadt ist.

In Hürth Knapsack wird ordentlich im Feierabendhaus Karneval gefeiert. Mitten drin die Große Knapsacker Karnevalsgesellschaft. Im Gespräch: Thomas Georg, Präsident und 1. Vorsitzender, Stephan Gadzali, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Andreas Wette, 1. Geschäftsführer.

Die Original Tanzgruppe Kölsch Hänneschen wirbelt im 65 Jahre über die Bühnen Kölns. Im Gespräch Laura Herr, Vorsitzende, Alessa Koerdt, Röschen und Nathalie Kröckel, Leitung der Kindertanzgruppe.

In Hitdorf wird Karneval gefeiert und Colombinen werden Jungfrauen. Über den Karneval, der mit einer Fähre zu erreichen ist sprechen Walter Gerhards, Ehrenpräsident und Michael Braune, Zugleiter.

Die Bonner Kultur- und Karnevalsgesellschaft zu Gast in der Karnevalsplauderei 2020 bei report-K. Zu Gast:: Jian Jan Shu, Präsident, Xin Ying, Prinzessin im Buschdorfer Prinzenpaar 2019, Werner Knauf, 1. Vorsitzender und Michael Zöllner, Geschäftsführer.

Teil 2

combat_18_verboten_23012020

Berlin | Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die rechtsextreme Gruppe "Combat 18" (Kampfgruppe Adolf Hitler) verboten. Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Steve Alter, am Donnerstagmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Seit den frühen Morgenstunden laufen demnach in insgesamt sechs Bundesländern polizeiliche Maßnahmen. In Köln verübte die Gruppe 19 Straftaten in 9 Jahren, wie Recherchen dieser Internetzeitung ergaben. Ein Tatverdächtiger, der für einen Großteil der Kölner Straftaten verantwortlich sein soll, lebt in Köln. Ob er Teil der Razzien in Zusammenhang mit dem Verbot ist, ist noch offen.

--- --- ---

Mehr zu "Combat 18" in Köln und NRW:

Rechtsterror-Netzwerk „Combat 18“ beging in Köln 19 Straftaten in 9 Jahren

---

Reul will Verbot von rechtsextremer Gruppe "Combat 18"

--- --- ---

fw_sperrzone_08122015a

Köln | Livebericht | Bei Sondierungsarbeiten ist auf dem Gelände der Uniklinik Köln an der Gleueler Straße heute eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe gefunden worden. Die Entschärfung soll morgen 23. Januar stattfinden. Rund 5.800 Anwohnerinnen und Anwohner sind betroffen. Die Entschärfung ist erfolgreich vorgenommen worden.

--- --- ---

Jan von Werth stellt in dieser Session das Kölner Dreigestirn und auch ein Jan und Griet Paar. Über die schönsten Männer Kölns und die schönste Marketenderin sprechen Präsident Stefan Kühnapfel, Marketenderin Britta Schwadorf und Tanzoffizier Florian Braun.

Seit 2017 gibt es in Köln einen neuen Karnevalsverein, die Kölschen Kippa Köpp. Im Gespräch Aaron Knappstein, Präsident und Volker Scholz-Goldenberg, Schriftführer.

Kölner Karneval 2020: Willi und Ernst sind ein erfolgreiches Zwiegespräch auf den Kölner Fastelovends-Bühnen.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche vom 28.-30. Januar zu Gast am Roten Fass:
Fidele Kaufleute Köln
Amazonen Corps Frechen
Unger Uns
Porzer Rhingdröppche
Prinzessin Laura-Marie
Dorfgemeinschaft Widdersdorf
Große KG Greesberger
Schokolädcher
Schmuckstückchen 2008
Römergarde Weiden
Die Jungen Trompeter
Tanzpaar Große Knapsacker
Annegret vom Wochenmarkt
Jupp Menth

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de